DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

- ADAC Test Notbremsassistent 2012 -

Volvo V40 T4 Summum

ADAC Urteil:

19x19_sehr_gut.gif

Grundpreis Testwagen:32.380 Euro
zzgl. Gesamtpreis Notbremssystem:2.290 Euro
ACC incl. Bremsassistent Pro:1.700 Euro
Style-Paket:590 Euro
City-Safety:Serie
verfügbar für: alle Motor- und Ausstattungsvarianten

Ergebnis

Im neuen Volvo V40 wurde das Notbremssystem weiter optimiert. Das City-Safety funktioniert nun bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h und kann Kollisionen bis 40 km/h auf stehende Fahrzeuge komplett vermeiden. In Verbindung mit dem Bremsassistent Pro wird nun auch bei höheren Geschwindigkeiten auf fahrende Objekte sehr viel Geschwindigkeit abgebaut (teilweise unfallvermeidend). Das ist nochmals ein deutlicher Sicherheitsgewinn gegenüber dem Vorgänger-System. 

Verbesserungspotential gibt es noch bei einem plötzlich bremsenden vorausfahrenden Fahrzeug. Gegenüber den direkten Konkurrenten wird hier noch relativ wenig Geschwindigkeit abgebaut. 

Die Kollisionswarnung ist dank in die Scheibe projizierter LED’s, welche dem Bremslicht eines vorausfahrenden Fahrzeugs ähneln, und der auffälligen akustischen Warnung sehr effektiv. Eine zusätzliche haptische Warnung (z.B. Bremsruck) wäre eine sinnvolle Ergänzung und würde die Effektivität weiter steigern. Der V40 leitet kurz vor der Kollision eine Vollbremsung ein. Auf eine vorherige Teilbremsung, welche dem Fahrer zusätzliche Reaktionszeit verschaffen könnte, wird verzichtet. 

Unterstützung erhält der Fahrer auch, wenn er zwar das vorausfahrende Fahrzeug wahrgenommen hat, aber zu schwach bremst. Dann wird die Bremskraft automatisch so stark erhöht, dass die Kollision noch vermieden werden kann. 

Eine sinnvolle Zusatzfunktion ist die auffällige, aber nicht aufdringliche Warnung, welche bei Unterschreitung des Sicherheitsabstands in der Windschutzscheibe erscheint (Warnung weniger ausgeprägt als Kollisionswarnung). Der Fahrer wird dadurch schon vor entstehen einer kritischen Situation „ermahnt“, den Abstand zu erhöhen. 

Das City-Safety ist in allen Varianten serienmäßig an Bord. Für den Bremsassistent Pro (inkl. ACC) liegt der Aufpreis bei akzeptablen 2.290 Euro.


Stärken & Schwächen

  

gut_15x15.gifHoher Geschwindigkeitsabbau durch autonome Vollbremsung
gut_15x15.gifKollisionen auf Standziele können bis 40 km/h vermieden werden
gut_15x15.gifSehr gut funktionierender adaptiver Bremsassistent
gut_15x15.gifAbstandswarnung bei Unterschreitung des Sicherheitsabstandes
gut_15x15.gifCity-Safety serienmäßig an Bord
 
Schlecht_15x15.gifEs fehlt eine Teilbremsung, welche dem Fahrer Reaktionszeit verschaffen würde
Schlecht_15x15.gifOft nerven Fehlwarnungen in unkritischen Situationen

Weitere interessante Themen für Sie

Der ADAC Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben. Mehr

Mobile Navigationsgeräte

Vier mobile Navigationsgeräte und acht Software-Lösungen für Smartphones im Test. Mehr

Der EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Der EcoTest bewertet nicht nur den Kraftstoffverbrauch - er liefert in einem umfassenden Messverfahren Aussagen, ob ein Auto wirklich sauber ist. Mehr

Start-Stopp-Systeme

Wenn das Auto steht, muss der Motor nicht unbedingt laufen. Abschalten spart Sprit – bis zu 15 Prozent im reinen Kurzstreckenverkehr. Mehr


– Mitgliedschaft –

Mitglieder-Rabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität