DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

- ADAC Test Assistenzsysteme 2012 -

Citroen DS5

Preis Fahrzeug:

ab 32.050 Euro

Aufpreis Spurwechselassistent:nicht lieferbar
Aufpreis Spurverlassenswarner:590 Euro
Aufpreis Spurhalteassistent:nicht lieferbar
Verfügbar ab Ausstattung "SoChic".

Gesamturteil:

Spurwechselassistent:
---
Spurverlassenswarner:19x19_befriedigend.gif
befriedigend
Spurhalteassistent:
---
Notenskala.jpg

  • Bewertung des Spurverlassenswarners
    Die Funktionsweise des Assistenten

    Citroen bietet im DS5 nur einen Spurverlassenswarner an, ein Spurhalteassistent ist nicht lieferbar. Ist das System aktiviert, wird dies nur durch eine leuchtende LED im Knopf unten am Armaturenbrett angezeigt. Weitere Anzeigen vom Assistenten gibt es nicht. Über 80 km/h werden Fahrbahnbegrenzungen erkannt. Das System arbeitet auch bei nur einer erkannten Seitenlinie. Ob Linien erkannt werden und wenn ja welche, ist für den Fahrer nicht ersichtlich. Überfährt der Citroen eine Seitenlinie, gibt das Assistenzsystem eine Vibration im Fahrersitz aus, um den Fahrer aufmerksam zu machen; dabei wird eine linke (Vibration im linken Sitzflächenbereich) und eine rechte Linie (Vibration im rechten Sitzflächenbereich) unterschieden. Das System greift auf die Bildinformationen einer Frontkamera zurück, die hinter dem Innenspiegel an der Windschutzscheibe angebracht ist. 


    Das Urteil der Probanden

    Die Bewertungen des Spurverlassenswarners im DS5 gingen weit auseinander. Einig war man sich, dass die Warnung durch die Sitzvibration exklusiv an den Fahrer gut ist. Positiv wurde auch die links/rechts-Unterscheidung angemerkt. Die Erkennungsrate war ebenfalls gut, teilweise wurde auch Bankett (Straßenrand ohne Seitenlinie) erkannt. Uneinig war man sich über die Vibration im Sitz allgemein; einige fanden diese gut, weil es eine klare Systemzuordnung der Warnung ermöglicht. Andere hat die Vibration gestört und irritiert – auch nach längerer Fahrt. Wenn man eine dicke Jacke an hat oder eine Geldbörse in der hinteren Hosentasche, spürt man die Vibration kaum oder gar nicht. Kritisiert wurde, dass man nicht angezeigt bekommt, ob das System arbeitet oder nicht; will man sehen, ob es überhaupt aktiviert ist, muss man umständlich nach unten zum Knopf sehen.


    Stärken & Schwächen
    gut_15x15.gifUnterscheidung rechts / links
    gut_15x15.gifWarnungen nur an den Fahrer (Sitzvibration)
    gut_15x15.gifRecht gute Erkennung, sogar von Bankett
     
    Schlecht_15x15.gifkeine Anzeige, ob das System arbeitet
    Schlecht_15x15.gifVibration im Sitz ungünstig bei dicker Kleidung
    Schlecht_15x15.gifsehr unterschiedliche Bewertungen, teilweise Sitzvibration als unangenehm empfunden

Weitere interessante Themen für Sie

Der ADAC Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben. Mehr

Mobile Navigationsgeräte

Vier mobile Navigationsgeräte und acht Software-Lösungen für Smartphones im Test. Mehr

Der EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Der EcoTest bewertet nicht nur den Kraftstoffverbrauch - er liefert in einem umfassenden Messverfahren Aussagen, ob ein Auto wirklich sauber ist. Mehr

Start-Stopp-Systeme

Wenn das Auto steht, muss der Motor nicht unbedingt laufen. Abschalten spart Sprit – bis zu 15 Prozent im reinen Kurzstreckenverkehr. Mehr


– Mitgliedschaft –

Mitglieder-Rabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität