DruckenPDF
– Auslauf der Energiesteuerermäßigung –

Ende der Förderung für Autogas?

Ein aktueller Gesetzesentwurf sieht vor, die Förderung von Autogas nach 2018 nicht mehr zu verlängern. Welche Auswirkungen dies hat, erläutern wir nachfolgend.

Erdgas (CNG) und Autogas (LPG) genießen als alternative Kraftstoffe mit geringem Marktanteil den Vorteil verminderter Energiesteuersätze. Dies wird vor allem begründet, indem vornehmlich CNG, aber auch LPG, Vorteile bezüglich ihres CO2-Ausstoßes bieten.

Gemäß § 2, Absatz 2 des Energiesteuergesetzes (EnergieStG) gelten bis 31. Dezember 2018 für Erdgas (CNG) und Autogas (LPG) folgende reduzierte Steuersätze: 

  • Erdgas (CNG): 13,90 Euro für 1 MWh Erdgas 
  • Autogas (LPG): 180,32 Euro für 1.000 kg Flüssiggase unvermischt mit anderen Energieerzeugnissen
    Unter Berücksichtigung des gewichtsspezifischen Energiegehalts (unterer Heizwert in kWh/kg) von 12,4 kWh/kg bzw. des volumenspezifischen Energiegehalts (unterer Heizwert in kWh/l) von 6,7 kWh/l  für LPG entspricht 1 l Autogas 0,54 kg.
    Somit ergibt sich ein Steuersatz von 9,74 Cent je Liter Autogas. [Quelle: MJ/l: 2009/33/EG Anhang (RL über Förderung sauberer und energieeffizienter Fahrzeuge); MJ/kg: Berechnung über Dichte 0,538 kg/l (lt. VO (EG) Nr. 692/2008 Anh. XII ("Durchführungsverordnung zur Euro5/6-Richtlinie"); kWh/kg, kWh/l: Umrechnung 1kWh = 3,6 MJ] 

Ein aktueller Gesetzesentwurf, der am 15. Februar 2017 vom Bundeskabinett verabschiedet wurde, sieht vor, die Steuerbegünstigung für Erdgas, das als Kraftstoff verwendet wird, über 2018 hinaus bis 2026 zu verlängern, wobei diese Begünstigung in den letzten drei Jahren des Zeitraums bis 2026 stufenweise verringert wird. Die bisherige Steuerbegünstigung für Autogas hingegen soll Ende 2018 aufgehoben werden. Das Parlament muss dem Gesetzesentwurf noch zustimmen.

Gemäß § 2, Absatz 1 des Energiesteuergesetzes (EnergieStG) würde, nach Wegfall der Steuerbegünstigung, ab 1. Januar 2019 für Autogas (LPG) folgender Steuersatz gelten:

  • Autogas (LPG): 409,00 Euro für 1.000 kg Flüssiggase unvermischt mit anderen Energieerzeugnissen
    Dies entspricht einem Steuersatz von 22,10 statt bisher 9,74 Cent je Liter Autogas. 
Sollte die steuerliche Begünstigung auslaufen, würde dies somit ab 1. Januar 2019 eine Erhöhung um 12,36 Cent je Liter Autogas bedeuten.

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr


– Mitgliedschaft –

Mitglieder-Rabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität