DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

Rauchverbote im Pkw in Europa


Nach den Recherchen der ADAC Clubjuristen besteht in folgenden Ländern ein Rauchverbots im Pkw. Bei einem Verstoß drohen teils empfindliche Bußgelder.

  • in England und Wales ist das Rauchen in Fahrzeugen untersagt, wenn Mitfahrer unter 18 Jahren im Fahrzeug sind. Verstöße werden mit einem Bußgeld von 50 Pfund (ca. 60 Euro) geahndet. Eine Ausnahme gilt für Cabrios.
  • in Schottland darf in Autos nicht mehr geraucht werden, wenn Personen unter 18 Jahren an Bord sind. Das Rauchverbot gilt sowohl für den Fahrer als auch für sämtliche Mitreisende, unabhängig davon, ob Fenster oder ein Schiebedach geöffnet sind. Wer dagegen verstößt, muss mit einem Bußgeld von 100 Pfund (ca. 120 Euro) rechnen. E-Zigaretten sind nicht betroffen.
  • in Griechenland ist das Rauchen im Pkw untersagt, wenn Kinder unter 12 Jahren Mitfahrer sind. Die Regelung gilt in privaten Pkws, in Taxen sowie in öffentlichen Bussen. Bei Zuwiderhandlungen droht ein Bußgeld von bis zu 1500 Euro. Wird in einem öffentlichen Verkehrsmittel geraucht (Fahrer oder Passagier), droht dem Fahrer ein Bußgeld in Höhe von bis zu 3.000 Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat, wenn Kinder unter zwölf Jahren im Fahrzeug anwesend sind.
  • in Italien gilt dann ein Rauchverbot im Pkw, wenn Schwangere oder Minderjährige im Fahrzeug sind. Bei Zuwiderhandlung werden hohe Geldbußen fällig. Der Bußgeldrahmen beträgt 500 bis 5.000 Euro, wenn Schwangere oder Kinder unter 12 Jahren unter den Insassen sind. Bei Kindern im Alter von 12 bis 17 Jahren gilt ein Bußgeldrahmen von 250 bis 2.500 Euro.
  • in Zypern gilt das Rauchverbot, wenn Minderjährige unter 16 Jahren im Fahrzeug mitfahren. Bei Zuwiderhandlungen drohen Bußgelder bis 85 Euro.

In Frankreich steht die Einführung eines Rauchverbots in Pkws bevor, die Diskussion über die Altersgrenze dauert an.

Auch in einigen skandinavischen Ländern sowie in den Niederlanden, Polen und Irland wird über die Einführung eines Rauchverbots im Pkw diskutiert.


Kontakt

Noch Fragen zu diesem Thema?

Die Clubjuristen beantworten Fragen von ADAC Mitgliedern per E-Mail oder telefonisch unter 0 89 76 76 24 23.


Weitere interessante Themen für Sie

Unfall im Ausland - Was nun?

Auslandsunfälle - Clubjuristen informieren

Ein Unfall im Ausland ist das Schreckgespenst Vieler. Damit Sie im Fall des (Un-) Falles wissen, was zu tun ist, informiert Sie der ADAC. Mehr

Autokauf

Autokaufvertrag und mehr

Ob Autokauf, Car-Sharing oder Rückgabe eines Leasingwagens – hier finden Sie die passenden ADAC Musterverträge und Checklisten auch zum Download. Mehr

– ANZEIGE –

Verkehrs-Rechtsschutz

Rundum abgesichert im Straßenverkehr, beim Sport und auf Reisen ohne Selbstbeteiligung ab 78,70 € im Jahr Mehr






– Mitgliedschaft –

Mitgliederrabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen Ermäßigungen für ADAC Mitglieder. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität