DruckenPDF

Mit Kindern unterwegs


Mit Kindern zu reisen kann sehr vergnüglich sein. Mit der richtigen Vorbereitung und Gelassenheit, die den Besonderheiten der Kinder Rechnung trägt, lässt sich ein großer Teil des Reisestresses vermeiden und die Fahrzeit spielend verkürzen.


Zu der Vorbereitung gehört auch die richtige Sicherung des Kindes. Viele Kinder erleiden bei Unfällen schwere Verletzungen oder sterben, weil sie nicht ausreichend und richtig gesichert waren.
Außerdem gilt Kinder grundsätzlich niemals allein im Auto lassen.


Durch Pausen und Fahrtunterbrechungen entlasten Sie die Wirbelsäule, beugen Rückenschmerzen vor und Ihre Kinder können sich einmal so richtig austoben. Eine kleine leichte Zwischenmahlzeit macht Sie wieder fit für die nächste Etappe.


  • Pausen und Unterbrechungen
    Baby und Kleinkinder wollen ihren gewohnten Tagesrhythmus (Mahlzeiten und Schlafzeiten) unabhängig von Reiseziel und -dauer. Erstellen Sie im Vorfeld eine Ideal-Planung, so empfinden Sie die die Pausen nicht als lästige Pflicht. Mindestens alle zwei Stunden pausieren tut gut - auch dem Fahrzeuglenker, den Mitfahrern und der Verkehrssicherheit.

  • Kindersicherung
    Vergewissern Sie sich, bevor Sie starten, dass Ihre Kinder ausreichend und richtig gesichert sind. Achten Sie auf geeignete Kinder-Rückhaltesysteme (ECE-Zulassung).
  • Das richtige Klima im Auto
    Machen Sie es sich bequem. Mit der richtigen Kleidung und ausreichendem Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme) wird die Mitfahrt erträglicher gestaltet. Zusätzlich schützen Schattenspender oder Folien vor direkter Sonneneinstrahlung. Stellen Sie die Klimaanlage nicht zu kalt ein, um Erkältungskrankheiten zu vermeiden.
  • Kindgerechte Autobahnraststätten
    Eltern, die auf der Urlaubsreise mit Kindern Deutschland auf der Autobahn durchqueren, finden ein Fülle von Serviceangeboten: An über 100 Autobahnraststätten in Deutschland gibt es Kinderspielplätze, Spielecken, Babywickelräume und Babybetten. Darüber hinaus stehen in den Restaurants Kinderstühle und spezielle Kindermenüs zur Verfügung. Unter www.rast.de kann eine gezielte Suche und Sortierung solcher Ratstätten vorgenommen werden.
  • Gesundheitsvorsorge
    Der Reisemedizinische Informationsdienst des ADAC stellt seinen Mitgliedern auf Anfrage die Adressen von deutschsprachigen Ärzten in wichtigen Urlaubsregionen unter der Rufnummer 089 – 76 76 77 zur Verfügung.

Weitere Tipps und Anregungen, wie Sie mit Ihrer Familie sicher und gut gelaunt Ihr Reiseziel erreichen, finden Sie in der Broschüre

Spiele gegen die Langeweile während einer langen Autofahrt:

Für Kinder, die schon Lesen und Schreiben können, lassen sich Spiele mit den Kfz-Kennzeichen machen. Wer entdeckt die

meisten Schnapszahlen? Wer macht aus den Buchstaben am schnellsten ein Wort oder einen Namen? Wer weiß, woher die Autos kommen? 

Mit unserer Infobroschüre finden Sie schnell die richtige Lösung.


Weitere interessante Themen für Sie

Kindersicherung im Auto

Der ADAC bietet ein kostenloses Programm zur richtigen Sicherung von Kindern im Auto an. Mehr

Kindersicherheit

Kindersicherheit im Verkehr

Die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr liegt dem ADAC am Herzen. Infos und Programme erhöhen diese. Mehr

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität