DruckenPDFBookmark

Was ist eCall?

Ab April 2018 sollen laut EU Verordnung (EU) 2015/758 alle Neufahr-zeuge mit einem bordeigenen eCall-Notrufsystem ausgerüstet werden. Dieses benachrichtigt bei einem Unfall telefonisch die 112 Notrufzen-trale und übermittelt zusätzlich wichtige Daten, wie den Unfallort.



  • Was ist eCall?

    Laut EU können in Europa jährlich 2500 Menschenleben gerettet und die Zahl der im Straßenverkehr verletzten Personen deutlich verringert werden. Dazu soll die Rettungskette verbessert werden.


    Wie funktioniert eCall?


    Mit eCall ausgestattete Fahrzeuge setzen unmittelbar nach einem Verkehrsunfall selbsttätig einen eCall-Notruf an die regional zu-ständige Notrufzentrale ab, die europaweit unter der einheitlichen Notrufnummer 112 erreichbar ist. Auslöser für den eCall-Notruf sind Crash-Sensoren oder eine manuell betätigte Notruftaste. Die Notrufzentrale erhält automatisch eine genaue Standortmeldung des Fahrzeuges und hat die Möglichkeit, mit den Insassen zu sprechen, um weitere Informationen über die Schwere des Unfalls zu erhalten. 


  • Welche Bauteile sind für eCall nötig?

    Folgende Bauteile sind für ein bordeigenes eCall-Notrufsystem erforderlich:

    • GNSS-Empfänger zur satellitengestützten Lokalisierung (z.B. GPS, Galileo) der Fahrzeugposition zum Zeitpunkt des Unfalles
    • Mobilfunkantenne zum Senden des Notrufes an die Notrufzentrale
    • eCall-Steuergerät, das den Standort ermittelt und bei Auslösung zusammen mit dem 112 Notruf über eine eingebaute Mobilfunk-einheit an die Notrufzentrale schickt
    • Crash-Sensoren zum Erkennen von Unfällen
    • Mikrofon und Lautsprecher, damit die Notrufzentrale mit den Fahrzeuginsassen sprechen kann, um sich nach der Zahl der Verletzten und der Schwere der Verletzungen zu erkundigen
    • Notstromversorgung, um die Funktion auch nach einem Crash mit Zerstörung der Fahrzeugbatterie aufrecht zu erhalten
    • Eine Notruftaste, mit der ein eCall-Notruf manuell ausgelöst werden kann, z.B. in medizinischen Notfällen oder wenn Zeuge eines Unfalls wird
    • Kontrollleuchte, die die Funktionsfähigkeit des eCall-Systems anzeigt bzw. eventuelle Fehler
    ecall_1_95x95.jpgecall_2_95x95.jpg
    ecall_3_95x95.jpgecall_4_95x95.jpg



Weitere interessante Themen für Sie

Pannenstatistik

Häufig sind Batterieprobleme die Ursache für liegengeblieben Pkw. Welche weiteren Ursachen es gibt und wie die Statistik für das letzte Jahr aussieht, erfahren Sie bei uns. Mehr

Unfallforschung

Bei der Analyse von Unfallursachen und -folgen, arbeiten die Luftrettung und das Technik Zentrum in Landsberg eng zusammen. Mehr
Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons



Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität