DruckenPDF

Souverän auf der Autobahn


Autobahnfahren ist oftmals alles andere als einfach. Beim Einfahren müssen Sie bei hohen Geschwindigkeiten die Lücke zum Einfädeln finden, auf monotonen Strecken kämpfen Sie vielleicht mit der Müdigkeit, und wenn Sie die Autobahn verlassen möchten, dürfen Sie Ihre Ausfahrt nicht verpassen.

Wir haben für Sie wichtige Hinweise zusammengestellt, damit Sie souverän und sicher auf der Autobahn unterwegs sind.


  • Sorgfältige Vorbereitung

    Informieren Sie sich vor der Fahrt - auch wenn Sie ein Navigationsgerät haben - über den Streckenverlauf. Welche Autobahnen wollen Sie nehmen?

    Informationen über bestehende Baustellen und Verkehrsbehinderungen finden Sie unter www.adac.de/maps 


  • Zügig Einfahren

    Beschleunigen Sie zügig und nutzen Sie dabei die gesamte Länge des Beschleunigungsstreifens aus. Im Falle, dass Sie bis zum Ende des Beschleunigungsstreifens nicht einfädeln konnten, müssen Sie laut Straßenverkehrsordnung dort so lange warten bis sich eine ausreichend große Lücke ergibt. Insbesondere bei hoher Verkehrsdichte ist es aber sicherer, zunächst einige Meter auf dem Standstreifen weiter zu fahren anstatt aus dem Stand einzufädeln.


  • Orientierung leicht gemacht

    Autobahnen sind in Deutschland nach einheitlichen Richtlinien beschildert. Überall findet man die gleichen Hinweistafeln mit weißer Schrift auf blauem Hintergrund.

    Auf den Wegweisern steht das weitest entfernte Ziel oben, das nächstgelegene Ziel unten. Liegen die Ziele an verschiedenen Autobahnen, werden Sie unter einem weißen Trennstrich mit Angabe der jeweiligen Autobahnnummer aufgeführt.


  • Sicher Überholen

    Schauen Sie vor jedem Fahrstreifenwechsel frühzeitig in die Rückspiegel. Wechseln Sie nur dann den Fahrstreifen, wenn Sie dadurch Ihren Hintermann nicht behindern oder gar zum Bremsen zwingen. Schulterblick und Blinken nicht vergessen!


  • Fahrzeugbreiten in Autobahn-Baustellen

    Überholverbot für Fahrzeuge über zwei Meter Breite in Autobahn-Baustellen

    Autobahn-Baustellen sind wichtig, um diese Verkehrsadern fit zu halten. Sie bieten ein erhöhtes Unfallrisiko, weil der Raum für Behelfsfahrbahnen knapp ist – was schmälere Fahrspuren bedeutet. Insbesondere davon betroffen ist die Überholspur, die im Regelfall mit dem entsprechenden Verkehrszeichen nur von Fahrzeugen bis zu maximal zwei Meter Breite befahren werden darf. Wer nun meint, nur Kleintransporter oder üppige SUV´s  wären vom Überholverbot betroffen, liegt allerdings falsch. Sogar Pkw´s der unteren Mittelklasse „knacken“ die Zwei-Meter-Grenze.
    Immerhin rund 67 Prozent der Neuwagenmodelle sind breiter als zwei Meter, wie der ADAC jetzt bei einer Messung von 280 Modellen ermittelt hat.
    Wir raten Ihnen: Messen Sie selbst nach oder informieren Sie sich hier:
    ADAC Fahrzeugbreite  PDF, 1,38 MB 
    ADAC Presseinformation  PDF, 81 KB
    ADAC Standpunkt  PDF, 65 KB


  • Kolonnenverkehr und Stau

    Wird die Kolonne langsamer, orientieren Sie sich zu den Fahrbahnrändern. So sichern Sie Rettungsfahrzeugen eine Gasse. Die Rettungsgasse ist zwischen linken und rechten bzw. mittleren Fahrstreifen zu bilden.

    Schalten Sie die Warnblinkanlage ein, wenn Sie auf ein Stauende zufahren.

    Lassen Sie im Stau genügend Rangierraum zum Vordermann. Aussteigen im Stau ist grundsätzlich verboten!


  • Die Autobahn verlassen

    Wechseln Sie spätestens beim 500 m-Schild auf den rechten Fahrstreifen. Blinken Sie spätestens ab der 300 m-Bake. Beginnen Sie erst zu bremsen, wenn Sie sich auf dem Verzögerungsstreifen befinden.

    Behalten Sie den Tacho im Auge, denn nach den hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn kann man sich leicht verschätzen. 


Noch mehr Tipps und Hinweise finden Sie in der ADAC Kraftfahrerinformation "Autobahnfahren".


 Die ADAC Fachinformation "Ersthelfer auf der Autobahn" gibt Ihnen Hinweise und Tipps zu Absicherung der Unfallstelle, Absetzen des Notrufes, Rettung und Erste Hilfe u.s.w.

Weitere interessante Themen für Sie

Güterverkehr

Güterverkehr

Der ADAC zeigt Möglichkeiten, die Verkehrssicherheit von Lastkraftwagen zu erhöhen. Mehr

Verkehrs- und Unfallstatistiken

Hier finden Sie Zahlen, Grafiken und Entwicklungen aus der Verkehrsstatistik. Mehr

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Mitgliedschaft –

Alle Tarife im Überblick

Standard-, Schwerbehindertentarif, Einsteigerangebote bis 23 Jahre – alle Mitgliedschaftstarife auf einen Blick Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität