DruckenPDF

RECARO Optiafix: ADAC bittet um Überprüfung Gurtversteller



22.02.2018: Der ADAC ist darüber informiert worden, dass es beim Gurtversteller des Kindersitzes RECARO Optiafix zu einem vorzeitigen Verschleiß kommen kann, wodurch das Kind vom Gurt auf dem Sitz nicht mehr zuverlässig gehalten wird.

Der ADAC bittet daher Benutzer des RECARO Optiafix zu prüfen, ob der Gurt im Schulterbereich des Kindes auch unter starkem Zug zuverlässig hält. 

Recaro_Optiafix_Pfeil_378x376.jpg

Der Gurt darf aus der Rückenlehne auch unter großem Kraftaufwand nicht herausziehbar sein, wenn der Gurtversteller nicht betätigt wird!

Sollte der Gurt nicht zuverlässig halten, oder es besteht nicht die Gewissheit, dass der Gurt in Ordnung ist, so empfiehlt der ADAC, den Sitz nicht weiter zu verwenden und sich mit dem Händler bzw. mit RECARO selbst in Verbindung zu setzen.

Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität