DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

Führerschein aus den USA


Der Führerscheinerwerb in den USA ist mit vielen Fragen nach den Anerkennungs- und Umschreibemodalitäten in Deutschland verbunden. Ihre Clubjuristen haben die häufigsten Fragen zu diesem Thema für Sie beantwortet.


Führerscheinerwerb in USA

Wer sich länger als 185 Tage in einem Bundesstaat der USA aufhält, der kann dort einen Führerschein erwerben. Mehr

Fahren in Deutschland

Nach der Rückkehr nach Deutschland kann man für maximal 6 Monate ein Kfz mit dem amerikanischen Führerschein führen. Mehr

Führerscheinumschreibung

Die Umschreibemodalitäten eines amerikanischen Führerscheins hängen u.a. davon ab, in welchem Bundesstaat er erworben wurde. Mehr

Kontakt

Noch Fragen zu diesem Thema?

Die Clubjuristen beantworten Fragen von ADAC Mitgliedern per E-Mail oder telefonisch unter 0 89 76 76 24 23.


Weitere interessante Themen für Sie

Unfall im Ausland - Was nun?

Auslandsunfälle - Clubjuristen informieren

Ein Unfall im Ausland ist das Schreckgespenst Vieler. Damit Sie im Fall des (Un-) Falles wissen, was zu tun ist, informiert Sie der ADAC. Mehr

Strafzettel im Ausland

Knöllchen oder Postkarte?

Im Ausland können Sie im Straßenverkehr oft mit überraschenden Regelungen konfrontiert werden. Kennen Sie die länderspezifischen Verkehrsvorschriften? Mehr

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität