DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

Schlüsselzahlen

Die EU-Fahrerlaubnisklassen sind teilweise nicht in vollem Umfang mit den bisherigen Berechtigungen inhaltsgleich. Um dabei auftretende Lücken zu schließen werden beim Umtausch des Führerscheines Zusatzangaben in Form von Schlüsselzahlen eingetragen. Diese Erweiterungen werden bei der jeweiligen Fahrerlaubnisklasse im Feld 12 des Dokumentes vermerkt.
Dreistellige Schlüsselzahlen gelten nur im Inland.

Hier einige Beispiele:

  • Schlüsselziffer 171 zu Klasse C1 erlaubt das Führen eines Busses bis 7.500 kg, sofern keine Fahrgäste befördert werden

  • Schlüsselzahl 172 zu Klasse C gilt für alle Busse ohne Fahrgast(Achtung: eingeschränkter Fahrbereich bei Fahrten mit leeren Bussen!)

  • Schlüsselzahl 174 zu Klasse L erweitert die Berechtigung auf alle Zugmaschinen bis 32 km/h ohne Bauart- oder Zweckbestimmung

  • Schlüsselzahl 175 berechtigt Inhaber einer vor dem 01.01.1989 erteilten Klasse 5 zusätzlich zum Führen von Kraftfahrzeugen bis 25 km/h oder 50 ccm; beim Umtausch wird in diesem Fall auch die Klasse S eingetragen, da sie in der Schlüsselzahl 175 aufgeht.

Die Erweiterungen der allgemeinen Fahrerlaubnisklassen gelten nur im Inland.

Zweiziffrige Schlüsselzahlen (z.B. 01 Sehhilfe) gelten EU-weit.


Kontakt

Noch Fragen zu diesem Thema?

Die Clubjuristen beantworten Fragen von ADAC Mitgliedern per E-Mail oder telefonisch unter 0 89 76 76 24 23.


Weitere interessante Themen für Sie

Musterkaufverträge

Musterkaufvertrag & mehr

Wie sieht der ideale Kaufvertrag aus, wie regelt man die private Autoleihe oder Car-Sharing? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie hier. Mehr
Autokauf, Leasing & Miete

Mängel am Neufahrzeug?

Wenn die Freude am neuen Fahrzeug durch Mängel getrübt wird, ist es gut zu wissen, wie man damit umgehen kann. Informieren Sie sich bei uns. Mehr
Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität