DruckenPDF

Verkehrsüberwachung


Die Verkehrsüberwachung ist ein notwendiger Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit. Die Ermittlung und Ahndung von Verkehrsverstößen darf jedoch kein Selbstzweck und kein Finanzierungsinstrument öffentlicher Kassen sein.


Verkehrsüberwachung

Abzocke, Gängelung, Raubrittertum – polizeiliche und kommunale Verkehrsüberwachung hat nicht den besten Ruf. Für die Verkehrssicherheit ist sie jedoch unverzichtbar und – sofern richtig durchgeführt – sollte sie auch Akzeptanz bei den Verkehrsteilnehmern finden.




Transparenz in der Verkehrsüberwachung

Die Veröffentlichung von Messorten und Ankündigung von Maßnahmen verbessert die Akzeptanz der Verkehrsüberwachung, da dem Vorwurf des heimlichen Abkassierens wirkungsvoll begegnet wird. Der ADAC begrüßt jede Maßnahme, welche die Transparenz im Bereich der Verkehrsüberwachung verbessert.


Transparenz in der Geschwindigkeitsüberwachung, Standpunkt  PDF, 328 KB


Weitere interessante Themen für Sie

Richtiges Verhalten

Zum fairen und rücksichtvollen Verhalten im Straßenverkehr kann jeder beitragen. Mehr

Sichere Landstraßen 

Erkundigen Sie sich hier über die Aktivitäten und Empfehlungen des ADAC. Mehr

– Produkte –

ADAC Studien

Bei der Studie "Kennzeichenscanning - Umsetzung der Vorgaben des Bundesverfassungsgerichtes" greift der ADAC die Problematik der Überwachungspraktiken auf. Mehr




– Mitgliedschaft –

Alle Tarife im Überblick

Standard-, Schwerbehindertentarif, Einsteigerangebote bis 23 Jahre – alle Mitgliedschaftstarife auf einen Blick Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität