DruckenPDFBookmark

Die VW Typ 3 Liebhaber IG

Die VW Typ 3 Liebhaber IG
Mitgliederzahl177 weltweit 
ClubzeitschriftDer große Volkswagen
Marken / Typen / BaureihenDer Verein betreut die Volkswagen 1500 und 1600 als Limousine, TL, Variant und als „großen“ Karmann Ghia. Diese Fahrzeuge wurden zwischen 1961 und 1973 neben Käfer (Typ 1) und Bus (Typ 2) gebaut. Deshalb heißen diese ersten Mittelklasse-Volkswagen werksintern „Typ 3“.
Link zur Homepagewww.typ3.de

Seit 1987 besteht die Interessengemeinschaft zur Erhaltung des ersten großen Volkswagens, der von 1961 an die Aufsteiger des Wirtschaftswunders aus dem Volkswagen Käfer in die Mittelklasse locken sollte. Das Rezept hierfür war einfach: Der Käfer-Motor wurde modifiziert, erhielt etwas mehr Leistung (erst 45 PS, später 54 PS) und wurde als Flachmotor im Heck unter einem von außen zugänglichen Kofferraum eingebaut. So entstand im Zusammenspiel mit dem vorderen Kofferabteil ein für VW-Verhältnisse beachtlicher Gepäckraum. Typ 3-Fahrer hatten die Wahl: klassisches Stufenheck, praktischer Kombi oder ab 1965 sportliches Schrägheck – TL genannt. Cabrio und Viertürer-Limousine wurden leider nur als Prototypen realisiert. Der erfolgreichste VW Typ 3 war der Variant. Von rund 2,6 Millionen gebauten Fahrzeugen dieser Baureihe entfielen auf den Kombi fast die Hälfte der Exemplare. 1969 bekam der Volkswagen 1500/1600 ein großes Facelift mit verstärktem und längeren Vorderwagen und Kastenstoßstangen. Bereits ab September 1967 konnte man ein vollautomatisches Getriebe ordern. Zudem verbesserten die Wolfsburger Ingenieure im Laufe der Serie die Hinterachse: Statt sich aufschaukelnder Pendelachse setzte VW auf eine Schräglenker-Hinterachse wie im Porsche 911. Und auch mit Scheibenbremsen rüstete Volkswagen seinen Hoffnungsträger in der Mittelklasse 1965 auf. 1969 endete die Produktion des großen Karmann Ghia, 1973 die des Typ 3 allgemein. Es gab Auslandproduktionen zum Beispiel in Australien und sehr interessante Spielarten des Typ 3 in Brasilien bis hin zu einem Sportwagen namens „SP1“ und „SP2“. Als Nachfolger des Typ 3 gilt der Volkswagen Passat. Die VW Typ 3 Liebhaber e.V. betreibt ein kostenloses Forum unter www.generation-luftgekuehlt.de, und veranstaltet einmal pro Jahr (meist im August) ein großes VW Typ 3 Europatreffen, das in den vergangenen Jahren zum Beispiel in Deutschland, Österreich und den Niederlanden stattgefunden hat. Viermal im Jahr erscheint die Clubzeitung „Der große Volkswagen“ mit neu aufbereiteten historischen Geschichten, Erfahrungsberichten, Tipps und Unterhaltung. Es gibt viele regionale Ansprechpartner, die auf der Homepage des Clubs aufgeführt werden. An selber Stelle sind auch Informationen zu regionalen Stammtischen verzeichnet. 


Weitere Informationen finden Sie unter: www.typ3.de

Kontakt: club@typ3.de


Zur Übersicht über die ADAC-Oldtimer- und Markenclubs 


Weitere interessante Themen für Sie

Motorradmessen

Finden Sie hier ausgewählte Motorradmessen, auf denen der ADAC vertreten ist. Mehr

Motorradfreundliche Unterkünfte

Unterwegs mit dem Motorrad: Wo sind Motorradfahrer herzlich willkommen? Mehr

– Mitgliedschaft –

ADAC Plus-Mitgliedschaft

Auch als Old- und Youngtimerfahrer profitieren Sie von umfassendem Schutz auf Reisen. Mehr




– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität