DruckenPDFBookmark

Youngtimer – Peugeot 205 GTI

Der leichtgewichtige Fast-Sportwagen für alle Tage


Für viele ist der Peugeot 205 GTI der wahre Nachfolger des VW Golf GTI Mk1, denn er verkörperte den sportlichen Heckklappen-Kompaktwagen wie kein Zweiter und konnte auf kurviger Strecke sogar mit Ferrari, Porsche und Co mithalten.

Das war ein Auftakt nach Maß. Wer den Film “Subway” gesehen hat, der wird die Eröffnungsszene kaum mehr vergessen. Schauspieler Christopher Lambert flüchtet im (“entliehenen”) silberfarbigen Peugeot 205 GTI vor bösen Jungs in einer Mercedes S-Klasse durch halb Paris und “parkt” den flotten Flitzer schließlich wenig elegant am unteren Ende einer Treppe zur Métro. Schnitt!

Die Überraschung im Jahr 1983
Bereits im August 1983 erhielten ausgewählte Pressevertreter zum ersten Mal Gelegenheit, einen eingespritzten Peugeot 205 probezufahren. Das Basismodell war zu diesem Zeitpunkt ja bereits ein halbes Jahr als Viertürer mit Motoren bis rund 80 PS auf dem Markt. Schon da war klar, dass die dreitürige Sportversion “GTI” heißen und damit der Golf GTI die Messlatte sein würde.

Lernen vom Meister
Dass man die Messlatte beim Wolfsburger GTI angesetzt hatte, war beim im März 1984 offziell vorgestellten Peugeot 205 GTI augenscheinlich. Nicht nur war das Kürzel “GTI” übernommen worden, auch der Einsatz von roter Farbe für Karosserieakzente und die Kotflügelverbreiterungen aus schwarzem Kunststoff erinnerten an den Golf GTI.
Die Aussenmasse (3,71 x 1,57 x 1,36) entsprachen natürlich der Basisvariante, aber auch die wich jeweils in jede Richtung höchstens um Zentimeter vom Klassenprimus Golf ab.
Wie im Golf hatte man auch im Peugeot auf eine gepflegte Innenausstattung geachtet. Und praktisch war der kleine Peugeot mit seiner fast optimalen Raumausnützung sowieso.

Schnell und sparsam
Der französische GTI führte sich bestens ein, in Testberichten wurden seine Fahrleistungen, aber vor allem seine Leichtfüssigkeit und Agilität gelobt. Einzig das Bedienungskonzept, der fehlende Komfort und gelegentliches Klappern gaben zu Kritik Anlass. Man hätte damals auch von Charakter sprechen können …

Mehr Hubraum, mehr Leistung
Bereits 1986 stockte man den Hubraum des 205 GTI auf 1,9 Liter (exakt 1905 cm3) auf, was der Kat-Variante zunächst zu 102, später zu 120 PS verhalf. Dank Verzicht auf viel Luxus und Beibehaltung der Leichtmetallbauweise blieb das Leergewicht unter 900 kg, was gerade der 1,9-Liter-Version hervorragenden Fahrleistungen verhalf (0 bis 100 km/h in 8,4 Sekunden, Spitze 199 km/h). Der Verbrauch blieb dabei volkstümlich.

Kurvenwiesel
Fast 30 Jahre später wundert man sich schon ein wenig über die vermeintliche Härte, die damals dem Peugeot vorgeworfen wurde. Heute wirkt das 205-Fahrwerk - vorne Federbeine mit Schraubenfedern und unteren Querlenkern, hinten Einzelradaufhängungen mit Längslenkern und Quertorsionsfederstäben - eigentlich nicht mehr übertrieben hart. Man kann gut damit leben. Auch die Folgen des Leichtbaus, die sich in kartonleichten Türen und diversen Knarzgeräuschen der Inneneinrichtung äußern, verzeiht man dem übersichtlichen und erstaunlich geräumigen Franzosen.
Der Motor startet spontan und läuft fast sofort rund. Er hängt am Gas wie kaum ein Zweiter und erlaubt schnelle Zwischenspurts.
Das Getriebe folgt den Befehlen, die Pedalkräfte sind gering und die Servopumpe verringert unauffällig die Lenkkräfte.
Kurven, Kurven, will man schreien, denn die Autobahn ist sicherlich nicht das ideale Revier des Peugeot. Enge Land- und Passstraßen hingegen sind sein Ding, denn da kommt die Übersichtlichkeit und Leichtfüßigkeit ideal zum tragen. Mit nicht einmal 1,6 Metern Breite und kleinen Außenspiegeln wieselt man auch problemlos an manch modernem Gerät vorbei, dass vor lauter Breite und Länge kaum zu fahren traut. 

Weitere Informationen, viele Fotos, Videos, Originalprospekte und Tonmuster gibt es auf www.zwischengas.com/de/FT/fahrzeugberichte/Peugeot-205-GTI.html


Fahren Sie selbst auch einen Youngtimer oder einen noch jung gebliebenen Oldtimer dann empfehlen wir Ihnen einen besonderen Event. Im Youngtimer durch die Hauptstadt cruisen: Das ist die ADAC Youngtimer Tour. Rund 50 Fahrzeuge im besten Alter starten 2017 erneut in Berlin bei dem neuen Youngtimer-Event von ADAC Klassik. Hier gibt es mehr Infos!

Definition Youngtimer

Im Rahmen des Parlamentskreis Automobiles Kulturgut (PAK) hat sich 2015 eine Arbeitsgruppe mit dem Begriff des Youngtimers befasst. Die Arbeitsgruppe empfiehlt nachfolgende Definition, die in
der Kommunikation, bei statistischen Auswertungen, in der Marktforschung, bei Veranstaltungen, bei Versicherungen und künftig gegebenenfalls auch in der Gesetzgebung eingesetzt werden kann:


Youngtimer-Fahrzeuge sind Fahrzeuge, die

  • vor mindestens 20 Jahren, jedoch vor weniger als 30 Jahren erstmals in Verkehr gekommen sind,
  • weitestgehend dem Originalzustand entsprechen,
  • in einem guten Erhaltungszustand sind und 
  • zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen.

Die Arbeitsgruppe Youngtimer des PAK ergänzt diese Youngtimer-Definition mit folgenden Erläuterungen:


Youngtimer-Fahrzeuge

  • sind Liebhaber-Fahrzeuge
  • werden intensiv gepflegt und gewartet
  • haben in der Regel geringe Jahres-Laufleistungen
  • werden in der Regel in der Freizeit genutzt
  • haben einen guten Erhaltungszustand
  • sollen für künftige Generationen bewahrt werden
  • bei Erreichen der 30 Jahres Grenze kann ein Youngtimer zum Oldtimer werden

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
43 von 45 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Dieser Beitrag wurde im 14tägig erscheinenden ADAC Oldtimer-Newsletter veröffentlicht. Den elektronischen Newsletter können Sie unter www.adac.de/newsletter kostenlos abonnieren.
Gerne erhalten wir Ihr Feedback zu unseren Beiträgen - senden Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an klassik@adac.de 

Vielen Dank, Ihre ADAC Oldtimer-Newsletter Redaktion!


Weitere interessante Themen für Sie

Kauf & Verkauf

Informationen rund um Kauf & Verkauf, Zulassungsmöglichkeiten & Co. Mehr

Oldtimer-Urteile

Interessante Rechtsurteile zum Thema Oldtimer und Youngtimer. Mehr

– ANZEIGE –

ADAC-AutoVersicherung

Jetzt bares Geld sparen mit dem Original! Sichern Sie sich mit der Auto-FamilienVersicherung, der ersten Kfz-Versicherung für Familienflotten, bis zu 12% Rabatt auf den Jahresbeitrag! Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität