DruckenPDFBookmark

Youngtimer – Mercedes-Benz 500 SE (W126)

Spitzenklassen-Technologie zum günstigen Preis


Vor über 35 Jahren präsentierte Mercedes mit der S-Klasse der Baureihe W 126 die Limousine der Superlative, aerodynamischer, leichter und innovativer als die gesamte Konkurrenz. Ein Langzeitauto im wahrsten Sinne und noch heute taufrisch und als Fünfliter-V8 aus langjährigem Besitz zum Preis einer gebrauchten Vespa zu kaufen. Unmöglich? Nein, aber interessant!

Es war in den Achtzigerjahren der erste Mercedes mit V8, den ich je fuhr und ich war, als Fiat-Panda-Fahrer, überaus beeindruckt von der entspannenden Leistungsentfaltung und der stressfreien Bedienung des doch recht großen Wagens. Daran hat sich seither nichts geändert, auch heute noch strahlt der «Benz» Solidität und Sicherheit aus. Und auch die Funktionalität überzeugt.
Man sitzt hoch auf bequem gepolsterten Sitzen und genießt ein majestätisches Fahrgefühl, das so manchem moderneren Nachfolger abgeht.
Keine 5000 Euro kostet die dunkelblaue Limousine, weniger als eine gebrauchte Vespa. Dabei war die Baureihe W 126 von Mercedes-Benz einst «Spitzentechnologie und bester zeitgenössischen Automobilbau», wie die Autopresse damals schrieb. Die Entwicklung nahm fast acht Jahre in Anspruch, das Ziel war eine effiziente und sichere Limousine. Die Energiekrise und wachsendes Umweltbewusstsein empfahlen eine zurückhaltende statt protzige Optik und der Nutzwert sollte maximiert werden.

Aerodynamisch, aber auch schön?
Bruno Sacco zeichnete eine zeitlose Grundform und dann wurde an den Details getüftelt, bis am Ende ein cw-Wert von 0.36 herausschaute, viel besser als bei der direkten Konkurrenz von BMW und sogar besser als beim Citroën CX.
Vorgestellt wurde der Neue an der IAA in Frankfurt im September 1979. Nicht alle Betrachter an der Automobilausstellung in Frankfurt konnten sich am neuen Erscheinungsbild fast ohne Chrom dafür mit viel Kunststoff anfreunden.
Während 12 Jahren aber wurden über 800’000 Exemplare verkauft, was den W 126 zur erfolgreichsten S-Klasse überhaupt machte. So falsch konnte man also nicht gelegen haben. Die gesamte Autopresse verneigte sich sowieso vor der schnellen und qualitativ hochwertigen Limousine aus Sindelfingen, es gab fast nur Bestnoten.

Teuer
Die aufwändige Projektarbeit ging allerdings nicht spurlos am Preis vorbei. Hätte man mit dem Grundpreis von DM 51.127 für den 500 SE im Jahr 1980 noch leben können, so schockte die Aufpreisliste mit schierer Länge. Die Klimaanlage etwa kostete genauso extra, wie die Velourspolsterung oder Leder im Interieur. Auch Aluräder kosteten Aufpreis, Metallic-Farben sowieso. Das empfehlenswerte ABS wurde mit rund 2% Aufschlag veranschlagt, der Tempomat war ebenfalls nicht serienmäßig. Und selbst heute selbstverständliche Dinge wie einen rechten Außenspiegel oder elektrische Fensterheber mussten bei vielen Bauvarianten extra bezahlt werden.  

35 Jahre später
240 PS auf 1,65 Tonnen Gewicht waren anfangs der Achtzigerjahre Spitzenklasse, Fünf Meter Länge und 1,82 Meter Breite galten als riesig, 15 bis 20 Liter Verbrauch als akzeptabel. Gut 30 Jahre später leistet ein VW Passat bereits mit einem Zweiliter-Diesel gleich viel, weicht aber auch bezüglich Größe und Gewicht nicht groß von der einstigen Spitzenklasse ab. Dafür läuft er etwas schneller und beschleunigt besser, verbraucht vielleicht gerade einmal ein Drittel an Treibstoff. Das ist Fortschritt! Auch sicherer sind die Autos geworden, allerdings war hier auch die S-Klasse sehr gut. Aber zwei Dinge können die Autos von heute auch nicht angehend so gut wie die Achtzigerjahre-Mercedes-Spitzenklasse, nämlich abrollen und dahinsäuseln. Selbst nach 35 Jahren überrascht der V8 mit beeindruckender Laufruhe und der Komfort stimmt noch heute. Ob allerdings die heutigen Autos in 30 Jahren so rüstig dastehen werden wie die S-Klasse ist fraglich. Und, stünde ich vor einer Reise nach Hamburg, so würde ich den Mercedes der Vespa immer vorziehen.

Weitere Informationen, viele Bilder und ein Tonmuster finden sich auf www.zwischengas.com.


Fahren Sie selbst auch einen Youngtimer oder einen noch jung gebliebenen Oldtimer dann empfehlen wir Ihnen einen besonderen Event. Im Youngtimer durch die Hauptstadt cruisen: Das ist die ADAC Youngtimer Tour. Rund 50 Fahrzeuge im besten Alter starten 2017 erneut in Berlin bei dem neuen Youngtimer-Event von ADAC Klassik. Hier gibt es mehr Infos!

Definition Youngtimer

Im Rahmen des Parlamentskreis Automobiles Kulturgut (PAK) hat sich 2015 eine Arbeitsgruppe mit dem Begriff des Youngtimers befasst. Die Arbeitsgruppe empfiehlt nachfolgende Definition, die in
der Kommunikation, bei statistischen Auswertungen, in der Marktforschung, bei Veranstaltungen, bei Versicherungen und künftig gegebenenfalls auch in der Gesetzgebung eingesetzt werden kann:


Youngtimer-Fahrzeuge sind Fahrzeuge, die

  • vor mindestens 20 Jahren, jedoch vor weniger als 30 Jahren erstmals in Verkehr gekommen sind,
  • weitestgehend dem Originalzustand entsprechen,
  • in einem guten Erhaltungszustand sind und 
  • zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen.

Die Arbeitsgruppe Youngtimer des PAK ergänzt diese Youngtimer-Definition mit folgenden Erläuterungen:


Youngtimer-Fahrzeuge

  • sind Liebhaber-Fahrzeuge
  • werden intensiv gepflegt und gewartet
  • haben in der Regel geringe Jahres-Laufleistungen
  • werden in der Regel in der Freizeit genutzt
  • haben einen guten Erhaltungszustand
  • sollen für künftige Generationen bewahrt werden
  • bei Erreichen der 30 Jahres Grenze kann ein Youngtimer zum Oldtimer werden

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
64 von 67 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Dieser Beitrag wurde im 14tägig erscheinenden ADAC Oldtimer-Newsletter veröffentlicht. Den elektronischen Newsletter können Sie unter www.adac.de/newsletter kostenlos abonnieren.
Gerne erhalten wir Ihr Feedback zu unseren Beiträgen - senden Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an klassik@adac.de 

Vielen Dank, Ihre ADAC Oldtimer-Newsletter Redaktion!


Weitere interessante Themen für Sie

Kauf & Verkauf

Informationen rund um Kauf & Verkauf, Zulassungsmöglichkeiten & Co. Mehr

Oldtimer-Urteile

Interessante Rechtsurteile zum Thema Oldtimer und Youngtimer. Mehr

– ANZEIGE –

ADAC-AutoVersicherung

Neues Auto? Neue Kfz-Versicherung! Nutzen Sie Ihre Chance und machen Sie gleich den ADAC-AutoVersicherungs-Check. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität