DruckenPDF

Bücherauswahl

Zum Feste nur das Beste

 

Porsche & Piech


Ferdinand Piëch ist der mächtigste Mann der Automobilindustrie. Er gilt als genialer Konstrukteur und Visionär der Technik. Aber nicht alle wissen, dass der Enkel von Ferdinand Porsche auch in der Geschichte des Motorsports einen herausragenden Platz hat. Dieses Kapitel seiner wilden, jungen Jahre fand statt, als Piëch von 1963 bis 1972 bei Porsche arbeitete. Davon erzählt dieser neue Bildband, dessen Autor, der Journalist Eckhard Schimpf, Ferdinand Piëch über viele Jahre hinweg im Auge behalten und begleitet hat. Zahlreiche Gespräche – ob in Genf, Tokio oder Detroit, in Wolfsburg, Salzburg oder auf Sizilien – bildeten die Basis für dieses herausragende Buch.

49,90 Euro, 220 Seiten, Verlag: Delius Klasing (15. April 2013)


  • Porsche und Ich

    911, 917, 908, 936 - für manche sind das bloß dreistellige Zahlen, für den Kenner sind es Meilensteine der Automobil- und der Rennsportgeschichte. Eins haben die Porsche-Typennummern gemeinsam: Dahinter steckte jeweils Hans Mezger. 37 Jahre lang hat der leidenschaftliche, talentierte und ungeheuer fleißige Ingenieur die Geschichte des Sportwagenbauers aus Zuffenhausen nicht nur mitgeschrieben, sondern geprägt. In seiner Autobiografie erzählt Mezger von seinem bewegten Leben zwischen Entwicklungsbüro und Werkstatt, zwischen Zeichenbrett und Rennstrecke, von ausgefallenen Sonderentwicklungen, vom unermüdlichen Einsatz für viele zuverlässige Pferdestärken in schnellen Autos aus Zuffenhausen.

    49,90 Euro, 216 Seiten, Verlag: Heel (November 2013)


  • 911

    Der Porsche 911 ist ein einzigartiges Symbol für die grenzenlose Sehnsucht nach absoluter Überschreitung. Ulf Poschardt umkreist den 911er als Phänomen der Zeit-, Kultur-, Technik- und Designgeschichte und bekennt seine Liebe zur persönlichen Autonomie auf vier Rädern. In Deutschland von manchen als Bonzenschale verachtet, gilt er in den USA als Lieblingsauto des linksliberalen Intellektuellen. Ulf Poschardt legt den Porschefahrer auf die Couch und stellt fest, dass ein bisschen Narzissmus schon okay ist.

    22,95 Euro, 289 Seiten, Verlag: Klett-Cotta (24. Juli 2013)


  • Legendewagen - Die G-Klasse

    Mit der G-Klasse hat Mercedes-Benz eine automobile Legende geschaffen. Seit über 30 Jahren ist die markante Silhouette des G-Modells, wie der Wagen ursprünglich hieß, eine Ikone; denn statt die Form des Geländewagens optisch zu modernisieren, ließ Mercedes-Benz den Offroader drei Dekaden nahezu unverändert. So entstand ein Original, das allerdings technisch immer aktualisiert wurde. Das Autorenteam um Axel Lengert und Fotograf Markus Bolsinger hat durch Kompetenz und Kreativität das neue Standardwerk zur G-Klasse geschaffen, das neben bis dato unveröffentlichten und neuen Fotos alles Wissenswerte um die alten und neuen G-Modelle enthält.

    39,90 Euro, 144 Seiten, Verlag: Delius Klasing (14. Januar 2013)


  • CURVES Norditalien: Lombardei, Venetien, Südtirol

    Der neue Band CURVES Norditalien – Lombardei, Venetien, Südtirol porträtiert die schönsten Pässe Norditaliens. Am Timmelsjoch beginnend geht’s Richtung Süden bis zum Gardasee und östlich davon bis zu den drei Zinnen in Südtirol. Zu den besonderen Highlights zählen der Gaviapass, die Monte Baldo Höhenstaße oder die drei Zinnen. Die atmosphärischen Fotos – teilweise aus dem Helikopter fotografiert – stammen von Stefan Bogner. Neben den Pässen gibt es in CURVES wertvolle Tipps zu ausgewählte Restaurants und Hotels entlang der Strecke.

    15,00 Euro, 208 Seiten, Verlag: Delius Klasing (14. Juni 2013)


  • Die Hochstraßen der Alpen. Reprint von 1957

    "Die Hochstraßen der Alpen" ist der Reprint des Klassikers von Kurt Mair, dem Reisepionier und Reisebuchverleger. Das in zahlreichen Neuauflagen immer wieder neugedruckte Standardwerk erschien erstmals 1930. Mairs Sohn Volkmar, lange Geschäftsführer von Mairs Geographischem Verlag, heute MairDumont, hat das Vorwort verfasst und 2012 mit Erfolg ausprobiert, dass es sich mit dem alten Pässeführer noch trefflich durch die Alpen reisen lässt. Eine nostalgische Tour, reich bebildert und mit vielen Karten und ausführlichen Streckenbeschreibungen inklusive aller Sehenswürdigkeiten. Dazu als Extras der Nachdruck einer historischen Alpen-Straßenkarte aus dem Jahr der Erstauflage und ein Aufkleber der Großglockner-Hochalpenstraße aus der Zeit des Originals dieses Reprints.

    19,99 Euro, 530 Seiten, Verlag: Heel (25. März 2013)


  • Mustang - 50 Jahre

    Der Ford Mustang genießt einen legendären Ruf weit über die Grenzen der USA hinaus. Er gilt als Ahnherr der Pony-Car-Klasse, also von schnittigen Coupés und Cabrios mit großvolumigen 6- und 8-Zylinder-Motoren. Pünktlich zum 50. Geburtstag des Mustangs erscheint das einzige von Ford offiziell lizensierte Werk über den junggebliebenen Klassiker! Geschrieben von Donald Farr, dem langjährigen Redakteur des amerikanischen Fanmagazins Mustang Monthly.

    49,99 Euro, 256 Seiten, Verlag: GeraMond (16. Oktober 2013)


  • Die legendären Gabelbachrennen

    Es gibt Bücher, von denen hört man kaum je etwas, wenn Sie einem nicht empfohlen werden. Das Buch “Die legendären Gabelbachrennen” gehört in diese Kategorie, denn es ist weder im Buchhandel noch über die einschlägigen Online-Händler zu kaufen. Natürlich behandelt das Buch auch kein Thema, das die Massen interessiert. Für Historiker, aber auch allgemein an der Geschichte des Automobils und im Besonderen an der Vergangenheit des Motorsports Interessierte, bietet das Buch aber einen tiefen Einblick in eine Periode und eine Thematik, welche ansonsten nicht allzu breit dokumentiert sind. Das Buch eröffnet sich einem nicht beim oberflächlichen Betrachten, man muss sich schon darin vertiefen. Wer die Geschichte des Gabelbachrennens verstehen will, muss sich durch das Werk von Göran Cialla durcharbeiten. Aber es lohnt sich, denn man erfährt dabei nicht nur über die einzelnen Durchführungen des Rennens, sondern halt eben auch viel über das geschichtliche Umfeld der Veranstaltungen. Der Autor ist nicht nur Kenner der Materie, sondern auch ein großer Fan des Rennens. Dies dokumentiert sich nicht nur darin, dass er auch die “Revivals” mitorganisiert, sondern auch in folgender Aussage: “Wenn ich einen Wunsch für ‘Zeitreisende’ frei hätte, dann wäre das große Rennen von 1928 am Gabelbach mein Ziel, denn dies war die Geburtsstunde des SSK mit Caracciola und dessen Kampf gegen Heusser auf Bugatti und damit Spannung bis zum Schluss”.

    29,90 Euro zzgl. 3,50 Euro Versandkosten, 160 Seiten, Verlag: Educational Consulting GmbH, (2013), erhältlich über eMail: meingabelbachbuch@gmx.de


  • Als der Käfer laufen lernte

    Backstage bei Volkswagen Anfang der 1950er-Jahre in Wolfsburg: Die Trümmer sind noch nicht alle beiseite geräumt, da startet VW eine Marketing-Kampagne ersten Ranges. Ein namhafter Regisseur wird beauftragt, einen Image-Film über das noch sehr junge Volkswagenwerk zu drehen. Vorstände halten Reden, Mitarbeiter werden gebrieft, Szenerien des geplanten Streifens gezeigt. Und ein Mann fotografiert. Jetzt sind seine Lichtbilder wieder aufgetaucht. Auf einer Haushaltsauflösung stießen kundige Enthusiasten auf eine Kiste mit den lange verschollenen, stummen Zeugen dieser Jahre, in denen die unzähligen Entstehungsschritte des „Käfer“ noch hauptsächlich in Handarbeit erfolgten. Diese Bilder erscheinen nun erstmalig und exklusiv in diesem opulenten Bildband. Das alles wird begleitet durch Beschreibungen des bekannten und sachkundigen Autors Dr. Bernd Wiersch, der als Archivar der Volkswagen AG jahrelang ganz nah dran war – ein einzigartiges Werk!

    39,90 Euro, 240 Seiten, Verlag: Delius Klasing (10. Oktober 2013)


  • Renault 4: Alle Modelle 1961 – 1994

    Populär, robust, genügsam – der Renault 4. Mit rund 8,14 Millionen zwischen 1962 und 1994 gebauten Exemplaren war der Renault 4 eines der erfolgreichsten jemals auf die Straße gebrachten Automobile. In über 30 Jahren wurde der R4, später Renault 4, nur in kleinen Schritten verändert – ähnlich wie der VW-Käfer. Ein neuer Grill und andere Blinker wurden schon als sensationell empfunden. Dieses Buch erzählt die gesamte Entwicklung der Modelle Jahr für Jahr, zeigt alle noch so kleinen Modifikationen im Bild und ermöglicht es so dem Leser, alle Modelle klar zu identifizieren. Für die einzelnen Typen einschließlich Kastenwagen wird zudem anhand der Typnummern genau aufgelistet, welches Modell welchem Baujahr und welcher Baureihe angehört. Für die Praktiker unter den Renault 4 Fans wird die Original-Betriebsanleitung von 1962 abgedruckt. Den Abschluss bildet ein Daten- und Technik-Kapitel. Der richtige Ratgeber für alle, die mit dem Kauf eines Renault 4 liebäugeln.

    29,90 Euro, 192 Seiten, Verlag: Schneider Media Klein UK Ltd. (8. Juli 2013)


  • Deutscher Automobil-Rennsport

    Fast unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg erwachte in diversen europäischen Staaten nicht nur die Wirtschaft, sondern auch der Motorsport zu neuem Leben und es dauerte auch gar nicht lange, bis er sich in dem fast völlig zerstörten Deutschland wieder regte. Es ist heute kaum zu glauben, mit welchem Idealismus und mit welchen unzulänglichen, primitiven Mitteln einige Enthusiasten daran gingen, wieder Rennen fahren zu können, und welches Interesse diesen Veranstaltungen in weitesten Kreisen der Bevölkerung entgegengebracht wurde. 200.000 oder 300.000 Zuschauer waren damals keine Seltenheit! Diese Zeit und ihre Geschehnisse einzufangen, ist Absicht des vorliegenden Buches, wobei sich der Inhalt auf die Autorennen beschränkt. Reinald Schumanns Reihe »Deutscher Straßenrennsport nach der Stunde Null« ist umso bemerkenswerter, wenn man weiß, dass detaillierte Informationen über die damaligen Autorennen heute kaum noch erhältlich sind.

    98,00 Euro, 592 Seiten, Verlag: Monsenstein und Vannerdat (12. März 2013)


  • Alle Autos der 80er Jahre

    Einmal mehr ein einzigartiger Band aus der Feder von Roger Gloor, dem Chronisten der automobilen Weltproduktion nach 1945. Sein neuer, aufwändig gestalteter Band bietet den kompletten Überblick über alle Autos der 80er Jahre - alle Marken, alle Länder, alle Typen, die insbesondere im Europa der Vor-Abwrackprämien-Zeit im Straßenbild allgegenwärtig gewesen waren. Der Autor weckt aber nicht einfach nur Erinnerungen an einstige Traumautos oder an die Brot-und-Butter-Autos, er schildert auch kenntnisreich und detailliert Geschichte und Technik und zeichnet die großen Entwicklungsströmungen der Automobilgeschichte in jenem Jahrzehnt nach - so, wie er auch die herausragenden Persönlichkeiten jener Ära porträtiert.

    49,90 Euro, 612 Seiten, Verlag: Motorbuch (26. September 2012)


  • Sieg oder Selters

    Mehr als fünf Jahrzehnte Formel 1-Geschichte – dazu gehören 47 deutsche Rennfahrer von Paul Pietsch bis Nico Hülkenberg. Viele dieser Fahrer blieben nahezu unbekannt, andere dagegen traten jahrelang in der Weltmeisterschaft an, allen voran die ultimative Formel-1-Ikone Michael Schumacher. Deutsche Helden in der Formel 1 gab es aber auch schon vor der Ära Schumacher. In die Fußstapfen einstiger Nachkriegs-Granden wie Hermann Lang, Hans Hermann, Hans Stuck oder Paul Pietsch trat Wolfgang Graf Berghe von Trips, jener charmante Adlige, dessen Unfall in Monza zum tragischen Tod von 14 Zuschauern führte. Danach dauerte es über 30 Jahre, bis mit Schumacher wieder ein deutscher Rennfahrer Sieg um Sieg einfuhr. Autor Gregor Messer und Fotograf Ferdi Kräling kennen die Formel 1 und ihre Akteure seit Jahrzehnten. Die meisten der in diesem Buch beschriebenen deutschen Helden haben beide seit ihren Anfängen im Automobilsport aus nächster Nähe beobachtet, grandiose Siege und bittere Niederlagen miterlebt. Anekdoten, Unterhaltsames, auch Unbekanntes stehen in diesem Buch im Wechsel mit einzigartigen Aufnahmen.

    29,90 Euro, 160 Seiten, Verlag: Delius Klasing (16. September 2013)


  • Der Rolf

    In diesen Tagen jährte sich zum 30. Mal der Todestag Rolf Stommelens, der am 24. April 1983 im kalifornischen Riverside in einem Porsche 935 Moby Dick bei einem IMSA-Rennen im Alter von 39 Jahren verunglückte. Der beliebte Kölner Rennfahrer, der für seine große Fan-Gemeinde einfach nur Der Rolf war und ist, zählte zu den profiliertesten und erfolgreichsten europäischen Allround-Piloten seiner Zeit, einem Typus Rennfahrer, den es heute so eigentlich nicht mehr gibt. Auf 304 Seiten blicken die Autoren Michael Behrndt und Erich Kahnt auf sein Leben und seine Karriere als Rennfahrer zurück, abgerundet wird das Werk mit mehr als 400 exzellenten Fotos, größtenteils aus dem Archiv von Ferdi Kräling. In besonderer Weise wurden die Autoren dabei von Rolfs Ehefrau, Marlene Silvester, unterstützt, die auch viele Erinnerungen und unbekannte Anekdoten aus dem Privatleben ihres Mannes beisteuerte.

    49,00 Euro, 304 Seiten, Verlag: Petrolpics (27. Mai 2013)


  • Rivalen der Rennstrecke

    Die Formel 1 lebt von ihren unterschiedlichen Charakteren, und sie lebt erst richtig, wenn diese im Grenzbereich aufeinander los gelassen werden. Die Duelle der besten Rennfahrer der Welt machen diesen Motorsport so interessant, so spannend, aber auch so unberechenbar. Zehn große, charakteristische Duelle der besten Rennfahrer schildern die Formel-1-Insider Elmar Brümmer und Ferdi Kräling in allen Facetten und zehn großen Kapiteln. Sie erlauben einen Blick hinter die Kulissen des Top-Motorsports – und in die Seelen der Rennfahrer. Platz ist aber auch noch für viele weitere „Duelle auf die Schnelle“ und einen Blick auf die erbitterten Gegenspieler hinter der Boxenmauer. Es sind nicht die PS-Zahlen allein, sondern erst die Persönlichkeiten, die den besonderen Zauber der Formel 1 ausmachen.

    29,90 Euro, 160 Seiten, Verlag: Delius Klasing (15. April 2013)


  • Tracks: Nürburgring Nordschleife

    Mythos „Grüne Hölle“ Seit ihrer Erbauung in den 1920er-Jahren ist die Nordschleife des Nürburgrings eine respekteinflößende Rennstrecke voller Überraschungen. Die Fachwelt sprach vom „längsten und schwierigsten Kurs der Welt“. Und „schwierig“ hieß „lebensgefährlich“. Niki Laudas grauenhafter Unfall beendete 1976 die Nutzung der Nordschleife für die Formel 1. Der legendäre Track des Nürburgrings hat dennoch nichts von seiner Faszination verloren. Nun hat der Motorsport-Maniac Stefan Bogner die Nordschleife neu entdeckt und fotografisch verewigt. Trotz ihres dokumentarischen Charakters stecken die ästhetischen Bilder voller Emotionen und spannender Details, wie man sie von Bogner schon aus seinen Bildbänden „Curves“ und „Escapes“ kennt. Daneben bietet dieser Bildband detaillierte Informationen zu den einzelnen Streckenabschnitten, Höhenprofilen, den besten Überholmöglichkeiten und richtigen Anbremspunkten vor.

    29,90 Euro, 224 Seiten, Verlag: Delius Klasing (16. September 2013)


  • Carl Benz – Ein Leben für das Automobil

    Carl Benz – Ein Leben für das Automobil“ heißt der erste Mercedes-Benz Comic, der die faszinierende Geschichte der Erfindung des Automobils und die seines Schöpfers, Carl Benz, in bunten Bildern erzählt. Der Comic illustriert die wichtigsten Meilensteine aus dem Leben von Carl Benz, beginnend mit seiner Geburt am 25. November 1844. In einprägsamen Bildern erzählt der Comic den hürdenreichen, von Schicksalsschlägen begleiteten Weg Carl Benz‘ bis zur Patentanmeldung des dreirädrigen Motorwagens im Jahr 1886. An seiner Seite: Ehefrau Bertha Benz. Thematisiert werden auch die zeitgleichen Erfindungen und Entwicklungen der beiden anderen Automobilpioniere, Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach in Cannstatt.

    19,80 Euro, 52 Seiten, erhältlich im Mercedes-Benz Classic Store (online), verfügbar auf deutsch, englisch, französisch, chinesisch


  • Auto und Karosserie

    Das Werk umfasst den Wagenbau von der Antike bis zu den heutigen Mischformen im Karosseriebau. Es behandelt Fertigungsmethoden von Kutschkästen und Autokarosserien in Europa und USA, Lacktechniken und Karosseriebauwerkstoffe, selbsttragende Karosserien, Design und Aerodynamik. Zusätzlich finden sich 120 Einzelbeschreibungen von Karosseriefirmen sowie ein Glossar und Wagen- und Karosseriebezeichnungen. Ein Buch, das in jede ernsthafte Automobilbibliothek gehört.

    99,99 Euro, 900 Seiten, Verlag: Springer Vieweg (9. April 2013)


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimermuseen

Schöne Oldtimermuseen und Sammlungen hier im Überblick. Mehr

Geschichte & Geschichten

Die Geschichte der Oldtimer und weitere interessante Themen zu historischen Fahrzeugen. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität