DruckenPDF

4. und 5. Mai 2013

Technorama Ulm

 

Am ersten Maiwochenende, 4. und 5. Mai 2013, treffen sich die Oldtimerfreunde aus ganz Europa in Ulm. Das Messegelände mit rund 40.000 Quadratmeter bietet Platz für über 850 Aussteller und rund 25.000 Besucher.

Zum 35. Mal trifft sich die Oldtimerszene Europas auf dem renommierte Oldtimer- und Teilemarkt und fragt sich:

Finde ich mein Ersatzteil?

Wer ist vom Oldtimerclub alles da?

Hoffentlich treffe ich Franz wieder?

Welche schönen Old- und Youngtimer finde ich in der Donauhalle vor?

Ist der Harley-Händler aus England auch wieder da?

Wo sind die Traktoren?


  • Erwartungen werden sicherlich erfüllt

    Ganz bestimmt hat jeder Besucher seine eigenen Fragen und Vorstellungen und ist ganz gespannt, was ihn auf der Technorama in Ulm erwartet. Sie genießen die authentische Atmosphäre und den Charme der Klassiker und sind froh, dass die Traditionen sich fortführen. Auf der anderen Seite geben neue Ausstellungsstücke und Aussteller wie z.B. der Vespa-Truck aus Italien dem Markt eine neue Würze.

    Sowohl auf Hochglanz polierte Raritäten als auch patinierte Ersatzteile erregen die Aufmerksamkeit der Fachleute. Aber man muss nicht unbedingt leidenschaftlicher Oldtimerliebhaber sein, um der Faszination dieser Fahrzeuge zu erliegen. Es macht einfach Freude, sich die Autos, Motorräder und Traktoren anzuschauen, die zu unseren historischen Kulturgütern zählen. Die Technorama ist ein großer Szene-Treff mit zahlreichen Clubs und Oldtimer-Vereinen.

    In der Donauhalle werden beim Sammlerfahrzeugverkauf ca. 150 Oldtimer ausgestellt. Sie warten auf ihren neuen Besitzer und vielleicht ist ihr Wunschgefährt auch dabei? Vor allem für Motorräder und Youngtimer zeigte das Publikum letztes Jahr starkes Interesse.

    Selbstverständlich kann man sein Traumauto auch im Messefoyer entdecken, allerdings im Miniaturformat. Mehr als 50 Aussteller verkaufen die Modellautos in allen nur denkbaren Varianten und Ausführungen. Auch die Motorrad-Freaks kommen voll auf ihre Kosten. Hier und dort findet man Motorradclubs, blitzende Chromteile oder ganze Maschinen.


  • Zwischen Benzingespräch und Teilesuche

    Für ihren Teilemarkt mit geschätzten 500.000 Teilen für historische Autos und Motorräder ist die Technorama Ulm im In- und Ausland legendär. Diese enorme Bedeutung in der Szene wird von dem umfangreichen Angebot an restaurierten und unrestaurierten Auto- und Motorrad-Oldtimern, Ersatzteilen, Restaurationsmaterial, Literatur, Modellen, Werkzeugen sowie zahlreichen Infoständen der Oldtimerclubs geprägt. Die fachkundigen Aussteller haben mit Engagement und Wissen gesuchte Oldtimer-Teile zusammengetragen und hoffen auf gute Gespräche und Geschäfte.

    Eine Oldtimerschau mit unverkäuflichen Automobilen, Motorrädern und Traktoren aus der Zeit vor 1965 finden die Besucher hinter der Halle 7. Auf dem Oldtimertreffen wird gestaunt, geplaudert und Erfahrungen ausgetauscht. In der Halle 7 trifft man auf historische Schlepper und Traktoren und 2012 auch auf einen 3.500 PS-starken Renntraktor. Dort versammeln sich Freunde der Oldtimer-Traktoren und -Schlepper zum großen Schlepper- und Traktortreffen.


    Die Technorama Ulm ist wie folgt geöffnet:

    Samstag, 4. Mai, 9 bis 18 Uhr

    Sonntag, 5. Mai, 9 bis 16 Uhr

    Tagesticket: 10 Euro


    Weitere Infos unter www.technorama.de


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimermuseen

Schöne Oldtimermuseen und Sammlungen hier im Überblick. Mehr

Geschichte & Geschichten

Die Geschichte der Oldtimer und weitere interessante Themen zu historischen Fahrzeugen. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität