DruckenPDF

„Corvette & Friends“

Corvette und US Car Treffen


Unter dem Motto „Corvette & Friends“ findet am Sonntag, 16. Juli 2017 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr das 4. Corvette Treffen des TECHNIK MUSEUM SPEYER statt. Das Treffen auf dem Museumsgelände bietet um 12.00 Uhr eine Fahrzeugpräsentation ausgewählter Fahrzeuge sowie eine Prämierungen in verschiedenen Kategorien durch Corvette- und US-Car-Enthusiasten.

Es sind alle Corvette Modelle und US Cars willkommen. Wer gerne mit seinem Fahrzeug teilnehmen möchte findet alle wichtigen Informationen zur Anmeldung unter www.technik-museum.de/corvette 

Für das Treffen fällt eine Gebühr von 15,00 € an. Diese beinhaltet die Teilnahme am Treffen und den Eintritt in das TECHNIK MUSEUM SPEYER für den Fahrer und einen Beifahrer (jeder weitere Beifahrer zahlt 14,00 €). Pro Teilnehmer gibt es einen Teilnehmerausweis, ein Datenblatt für das Fahrzeug, einen Gutschein für ein Freigetränk sowie ein Give-Away des Museums. Die Voranmeldung endet am 7. Juli 2017. Spontanteilnehmer sind ebenfalls herzlich willkommen. Für Museumsbesucher ist das Treffen im Eintrittspreis enthalten.

Im Jahr 1953 wurde auf der „General Motors Motorama Show“ in New York City die erste Chevrolet Corvette vorgestellt. Als Ikone wurde das Kultfahrzeug nicht geboren. Diese Entwicklung gelang über Jahrzehnte hinweg durch immer neue, richtungsweisende Evolutionsschritte und kontinuierlichen Feinschliff im Detail.

Jede Generation wartete mit markanten Neuerungen und signifikanten Verbesserungen in Fahrzeugarchitektur, Design und Technik auf und sorgte dafür, dass die Corvette ihre Marktposition als meistverkaufter Premium-Sportwagen der USA halten konnte. Bei allem Fortschritt in den letzten 60 Jahren blieben die Charakter prägenden Merkmale der Corvette immer erhalten. Das Fahrzeug war immer als zweisitziger Sportwagen mit Frontmotor, Heckantrieb und unverwechselbar kraftvollen, gestreckten Proportionen konzipiert. In allen Generationen zählten Karosseriekomponenten aus innovativen Kompositwerkstoffen zum Standard – von Fiberglas bei den ersten Fahrzeugen von 1953 bis zu heutigen Hightech-Verbundmaterialien wie Karbon bei der C7. Auch abseits von Straße und Rennstrecke spiegelt sich der Kultstatus der Corvette wider. So spielte sie auch in der Kultur zahlreiche Rollen wie z.B. in der US-TV-Serie „Route 66“ (1960-64) oder als Leinwandstar in „Corvette Summer“ (1978). Die Corvette inspirierte Musiker, Künstler oder Entwickler von Videospielen wie dem Spiel „Gran Turismo“, in dem die siebte Modellgeneration in einer getarnten Vorserienversion erscheint.

Das „Corvette & Friends“ Treffen findet am Sonntag, 16. Juli 2017 von 9.00 Uhr bis 17.00 im TECHNIK MUSEUM SPEYER statt. Informationen gibt es unter www.technik-museum.de/corvette . Da das Treffen innerhalb des Museumsgeländes stattfindet sind Hunde nicht gestattet.

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
24 von 24 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Dieser Beitrag wurde im 14tägig erscheinenden ADAC Oldtimer-Newsletter veröffentlicht. Den elektronischen Newsletter können Sie unter www.adac.de/newsletter kostenlos abonnieren.
Gerne erhalten wir Ihr Feedback zu unseren Beiträgen - senden Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an klassik@adac.de 

Vielen Dank, Ihre ADAC Oldtimer-Newsletter Redaktion!


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber NEU!

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 jetzt erschienen - hier geht's zur Online Version  Mehr

– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität