DruckenPDF

ADAC Salzburgring Classic am 26.8.2017

Heuer sind erstmals auch Youngtimer dabei


Toller Motorensound, historische Rennwagen und jede Menge Action wartet auf die Teilnehmer und Zuschauer der 15. ADAC Salzburgring Classic am Samstag, 26. August (8:30 bis 18 Uhr). Ganz nach ihrem Motto „Sounds of Speed“ donnern wieder rund 150 Oldtimer mit Motorsportvergangenheit über die rund 4,2 Kilometer lange Hochgeschwindigkeitspiste und lassen die Rennen aus längst vergangenen Tagen wieder aufleben. 


Am Start stehen Vorkriegs-, Formel- und Rennsportwagen bis Baujahr 1976 sowie Grand Tourisme- und Tourenwagen bis Baujahr 1971. Neu ist die Youngtimer-Klasse für Autos, die mindestens 20 Jahre alt sind. Zugelassen sind dafür Tourenwagen und GTs mit Erstzulassung 1997 oder früher. Für den Gewinn der „Sounds of Speed Trophy 2017“ sind nicht Rundenzeiten entscheidend, sondern die Kriterien Sound, Seltenheit und Erhaltungszustand, die von einer Fach-Jury bewertet werden. 


Wer bei der 15. ADAC Salzburgring Classic „Sounds of Speed“ aktiv als Fahrer dabei sein möchte, sollte schnell sein: Das Nenngeld pro Fahrzeug beträgt 325 € bei Anmeldung bis 3. August 2017, Nachnennungen sind – solange Starterplätze vorhanden – gegen eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 50 € möglich. Der Eintritt für Erwachsene kostet zwölf Euro inklusive Parkplatz, Programmheft, Tribünenzugang und Zutritt zum Fahrerlager. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren sind frei. 


Schnell sein lohnt sich: Wer mit seinem Oldtimer bis Baujahr 1987 anreist, darf für sechs Euro auf den Sonderparkplatz im Fahrerlager und zahlt keinen Eintritt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt! Der Salzburgring ist erreichbar über die Autobahn A8 München – Salzburg, ab dem Grenzübergang Walserberg weiter der A1 in Fahrtrichtung Wien bis zur Ausfahrt Thalgau folgen, von dort ist die Zufahrt ausgeschildert. Alle Infos mit einem ausführlichen Zeitplan sowie die Nennunterlagen zum Herunterladen finden Sie unter https://salzburgringclassic.de/


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
25 von 27 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Dieser Beitrag wurde im 14tägig erscheinenden ADAC Oldtimer-Newsletter veröffentlicht. Den elektronischen Newsletter können Sie unter www.adac.de/newsletter kostenlos abonnieren.
Gerne erhalten wir Ihr Feedback zu unseren Beiträgen - senden Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an klassik@adac.de 

Vielen Dank, Ihre ADAC Oldtimer-Newsletter Redaktion!


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber NEU!

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 jetzt erschienen - hier geht's zur Online Version  Mehr


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität