DruckenPDF

Sonderausstellung im August Horch Museum Zwickau

„Röhr – Die Sicherheit selbst!“

 

Gleich im Anschluss an die Sonderausstellung, mit der der Chemnitzer Marke PRESTO gedacht wurde, ehrt das Zwickauer August Horch Museum noch bis Ende März 2013 eine weitere vergessene Fahrzeugmarke, nämlich die hessische Marke Röhr.

Die Sonderschau kam aufgrund einer Zusammenarbeit speziell mit Werner Schollenberger von der Automobilhistorischen Gesellschaft zustande. Sein privates Archiv dient der Ausstellung als roter Faden.


  • Alles rund um Röhr

    Die Ausstellung, die so viele Röhr-Wagen wie nirgendwo anders in der jüngeren Vergangenheit präsentiert, räumt der Geschichte der Röhr-Automobile breiten Raum ein. Zu sehen sind unter anderem eine Röhr 8 Typ RA Cabrio-Limousine, Baujahr 1932, aus dem Besitz der Familie Röhr, die Stromlinienlimousine Röhr 8 Typ F, ein Röhr Junior Sportroadster, Baujahr 1934, ein Junior Limousinen-Cabriolet sowie ein Junior-Scheunenfund.

    Über die Biografie von Hans Gustav Röhr sowie den Weg seines Teams um Joseph Dauben kann sich der Besucher ebenso informieren wie über Technik und Modellentwicklung. Werner Schollenberger, maßgeblich beteiligt an Auswahl und Zusammenstellung der Exponate, erstellte zudem eine Broschüre über die Geschichte, die über das August Horch Museum zum Preis von 9,- Euro vertrieben wird.


  • Langjährige Verbindung zwischen Hessen und Sachsen

    Durch den Automobilbau existieren historische Bande von Hessen nach Zwickau – belegbar suchte Röhr in den späten 1920er und Anfang der 1930er Jahre den Schulterschluss mit Wanderer und Audi sowie später mit der Auto Union. Es gab Verhandlungen zur Zusammenarbeit, ja gar zur Fusion.

    Der im hessischen Ober-Ramstadt gebaute Röhr 8 war in der gleichen Automobilklasse angesiedelt wie der Horch 830 aus Sachsen. Deshalb überlegten die Verantwortlichen bei Horch das Chassis des Röhr 8 Typ F für den Horch 830 zu übernehmen.

    So mancher Röhr 8 erhielt eine Karosserie des sächsischen Karosserieherstellers Gläser. Beispielhaft für diese hessisch-sächsische Verbindung ist der schöne Röhr 8 Typ F des Verkehrsmuseums in Dresden.

    Zudem sind der Landkreis Zwickau und der Landkreis Darmstadt-Dieburg seit der Wendezeit Partnerschaftskreise. Die aktuellen und historischen Verbindungen werden in der Ausstellung aufgezeigt.

     

    Mehr Infos unter www.horch-museum.de


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimermuseen

Schöne Oldtimermuseen und Sammlungen hier im Überblick. Mehr

Geschichte & Geschichten

Die Geschichte der Oldtimer und weitere interessante Themen zu historischen Fahrzeugen. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität