DruckenPDF

Oldtimer-Beifahrer-Lehrgang

Vom ADAC Nordrhein e.V.


Mit der Zahl der verkauften Old- und Youngtimer wächst auch die Anzahl von tourensportlichen Oldtimerveranstaltungen und viele Neulinge stehen oft etwas ratlos am Start ihrer ersten Oldtimerrallye. Spätestens beim Blick auf Roadbooks und Schnitt-Tabellen sehen viele der Teilnehmer im wahrsten Sinne des Wortes nur noch “Chinesenzeichen“. So mancher Starter fragt sich: „Welche Bedeutung haben wohl die vielen komischen Striche und Zahlen in den Fahrtunterlagen ?“


Das kann lustig sein -  muss es aber nicht. Wer sich diesen Sprung ins kalte Wasser lieber ersparen möchte, ist beim Oldtimer Beifahrerlehrgang des ADAC Nordrhein e.V. gut aufgehoben. Basierend auf der ebenfalls vom ADAC Nordrhein herausgegebenen Oldtimer Beifahrerfibel entwickelten erfahrene Spezialisten des Clubs ein Konzept welches nicht nur Weisheiten wie: „Das Hirn sitzt rechts“ vermittelt sondern auch gleichzeitig für ein kurzweiliges und lehrreiches Seminar sorgt.
Denn: Im besten Fall macht der Lehrgang fast so viel Spaß wie die Oldtimer-Rallye selbst.


Im vergangenen Jahr veranstaltete der ADAC Nordrhein e.V. zum ersten Mal seinen Oldtimerbeifahrerlehrgang. Während der theoretische Teil im Frühjahr in der lokalen ADAC Zentrale Köln absolviert wurde fand der praktische Teil an einem weiteren separaten Termin im Herbst in der Stadt Düren statt. Aufgrund der großen Nachfrage  und positiven Rückmeldungen wird in diesem Jahr der theoretische und praktische Teil an einem Wochenende in 2 getrennten Tagesseminaren zusammengelegt. Am Samstag den 16. März beginnt der Kurs mit dem theoretischen Teil in den Räumlichkeiten der Firma „Neapco“ direkt an der Henry-Ford-Straße  in Düren. 


Der Praxis-Teil folgt dann im direkten Anschluss am Sonntag den 17. März 2019. Er beinhaltet unter anderem die praktische Umsetzung bei Lichtschranken und Schlauchprüfungen und sowie weitere tourensportliche Aufgabenstellungen. Natürlich bereitet die Teilnahme am Steuer des eigenen Oldtimers am meisten Freude – ist aber keine zwingende Voraussetzung zur Teilnahme. Aufgrund der starken Nachfrage ist allerdings die Teilnehmerzahl auf maximal 20 Fahrzeuge und 40 Personen begrenzt – nicht zuletzt um auch einen möglichst reibungslosen Ablauf sicher zu stellen. Es kann wahlweise der Theorie – und Praxisteil getrennt voneinander gebucht oder aber natürlich ebenso in Kombination absolviert werden.
Die Kursgebühr welche für Mitglieder von ADAC Orts- oder Korporativclubs lediglich 20 € pro Tag oder 40 € für beide Veranstaltungstage beträgt (Nichtmitglieder zahlen jeweils 5 € mehr) enthält auch einen Mittagssnack. Gerne benennen die Veranstalter bei Bedarf auch Übernachtungsmöglichkeiten in Nähe des Schulungsgeländes.

Interessierte können die Anmeldeunterlagen direkt bei Jürgen Cüpper vom ADAC Nordrhein unter juergen.cuepper@nrh.adac.de anfordern. 


14.2.2019 UPDATE: Der Oldtimer-Beifahrer-Lehrgang am 16./17. März 2019 ist mittlerweile voll ausgebucht.



Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
17 von 19 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 hier als Online Version  Mehr

– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität