DruckenPDF

Automobile Welt Eisenach – AWE

9.2.2017

2017 - Jubiläum im Doppelpack


Vom Wartburg-Motorwagen zum Opel Vectra
Bereits am 3. Dezember 1896 wurde die Fahrzeugfabrik Eisenach AG gegründet, schon zwei Jahre später, im Jahre 1898, begann die industrielle Fertigung von Wartburg-Motorwagen. Nach den beiden Firmen “Daimler“ und “Benz“ war die “Fahrzeugfabrik Eisenach AG“ das dritte Unternehmen in Deutschland, das Automobile baute. 1928 wurde das Werk von BMW übernommen, nach dem 2. Weltkrieg verstaatlicht und schließlich 1991 von der Treuhand geschlossen. Im gleichen Jahr wurde eine Montagelinie für den Opel Vectra im Werk gestartet und ein Jahr später wurde ein neues Opel-Produktionswerk in Eisenach eröffnet.

50 Jahre Automobilmuseum Eisenach
Schon in den 1960er Jahren wuchs der Wunsch nach einem eigenen Ausstellungsort, um die Fahrzeuge aus der über 70-jährigen Automobilbautradition in Eisenach der Öffentlichkeit zu präsentieren. Im Jahre 1967 konnte das Museum, der "Wartburgpavillon", im Süden der Stadt eröffnet werden. Im Jahre 1994 wechselte die Ausstellung in die Räume der Wartburg-Sparkasse. Am 4. Juni 2005 wurde das „neue“ Museum in dem historischen Gebäude "O2" des früheren Automobilwerkes Eisenach eröffnet und erhielt den Namen „Automobile Welt Eisenach – AWE“

Von Wartburg-Motorwagen zum Dixi
Auf über 2000 qm zeigt das Museum anhand vieler Originalfahrzeuge die über 120-jährige wechselhafte Eisenacher Automobilgeschichte. Für die Anfangsjahre steht ein Wartburg-Motorwagen (1899) in der Ausstellung. 1904 wechselte der Besitzer und bis 1928 wurden unter dem Markennamen Dixi viele Flug- und Schiffsmotoren, Lastkraftwagen und PKW produziert. Im Jahre 1927 erwarb man die Lizenz des englischen Kleinwagens Austin Seven, der schließlich als DIXI 3/15 PS DA 1 gebaut wurde. Viele ausgestellte Serien- und Sonderfahrzeuge der Marke Dixi dokumentieren diese Zeit anschaulich.

BMW in Eisenach
1928 kauften die Bayrischen Motoren Werke die Firma Dixi in Eisennach und stiegen erstmalig in die Automobilproduktion ein. Der BMW 3/15 PS Typ DA 2 war das erste Automobil mit BMW-Logo. In den folgenden Jahren bis zur Beschlagnahmung durch die Sowjetische Militäradministration am 4. Juli 1945, wurden Autos, aber auch das Motorrad R35 und das geländegängige Seitenwagen-Motorrad R75 gebaut. In der Ausstellung sind u. a. der BMW 3/15 PS Typ DA 2 (1928), der BMW 309 (1935) sowie BMW-Motorräder ausgestellt.

Vom volkseigenen Betrieb zu Opel
Ein großer Teil der Ausstellung ist den Fahrzeugen und der Geschichte der Marke Wartburg gewidmet. So sind Serien- und Sonderfahrzeuge sowie Prototypen des VEB AWE (Volkseigener Betrieb Automobilwerke Eisenach) ausgestellt. Aber auch die große Rennsportgeschichte der VEB AWE wird ausführlich beleuchtet. So ist eines von ehemals 8 gebauten Rennsportwagen, der EMW R3/55 (1498 ccm, 138 PS, 235 km/h) ausgestellt. 
Da sich das Museum nicht nur der Tradition verpflichtet fühlt, bietet es auch einen Einblick in die heutige, moderne Pkw-Fertigung von Opel, die seit 1992 in Eisenach produziert.

DIXI-Werkstatt
Im Jubiläumsjahr ist auch die Eröffnung einer historischen DIXI-Werkstatt geplant. Der Besucher erhält so die Möglichkeit, einen zeitgenössischen Einblick in die handwerklich geprägte Automobilherstellung in den 1920-Jahren zu bekommen.

Sonderausstellungen im Jubiläumsjahr
Im Frühjahr starten die Sonderausstellungen „25 Jahre OPEL-Werk Eisenach“, in der die gesamte Fahrzeugpalette in Eisennach gebauten Opelmodelle sowie deren Entwicklungsgeschichte präsentiert wird. Im Oktober wird dann die Sonderausstellung “50 Jahre Automobilmuseum in Eisenach“, in der die wechselvolle Geschichte des Museums gezeigt wird, eröffnet.

Automobile Welt Eisenach - AWE
Friedrich-Naumann-Straße 10
99817 Eisenach

Öffnungszeiten:    
    April bis Oktober: Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    November bis März: Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

www.awe-stiftung.de


Weitere Informationen zu Oldtimermuseen gibt es hier: www.Oldtimermuseen.de  oder www.deutsche-museumsstraße.de 

Text: Dieter Lammersdorf 
Bildquelle:Automobile Welt Eisenach

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
16 von 16 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Übersicht der bisher erschienenen Museumstipps


ADAC Oldtimer-Newsletter

Dieser Beitrag wurde im 14tägig erscheinenden ADAC Oldtimer-Newsletter veröffentlicht. Den elektronischen Newsletter können Sie unter www.adac.de/newsletter kostenlos abonnieren.
Gerne erhalten wir Ihr Feedback zu unseren Beiträgen - senden Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an klassik@adac.de 


ADAC Klassik in Facebook:
Besuchen Sie uns auch auf Facebook und geben Sie uns ein Like oder diskutieren Sie mit uns: www.facebook.com/ADACKlassik



Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 hier als Online Version  Mehr

– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität