DruckenPDF

Messe: Inter-Classics Maastricht

Oldtimer-Messejahr beginnt mit Maastricht.


Die Maastrichter bestechen Jahr für Jahr immer mit einer kompletten Ausstellung, die ein oder zwei Hauptthemen präsentiert. Vom 12. bis 15. Januar 2017 (Donnerstag bis Sonntag) geht es zum einen um „70 Jahre Ferrari“. Außerdem wird das französische Automobilthema „Facel Vega“ thematisiert.


InterClassics in Maastricht – eine Institution mit Format

Bereits zum 24. Mal öffnet das MECC kurz nach dem Jahreswechsel die Tore für eine etablierte Messe. Sie hat vor zwei Jahren eine Schwester bekommen: die InterClassics Brüssel, auf der im November über 20.000 Besucher kamen und Fahrzeuge auf fast 40.000qm bewunderten. 

Beide Messen haben eines gemeinsam – sie sind nicht hektisch. Sie sind nicht überlaufen und sie haben immer ein Sonderthema, das in mühevoller Arbeit recherchiert, thematisiert und präsentiert wird. 

Die InterClassics ist keine reine Verkaufsmesse, sondern ein Treffen zum Austausch und zum Bewundern. Viele Clubs aus der Szene veranstalten in Maastricht ihren Neujahrsempfang. Sie bekommen vom Veranstalter eine eigene Halle, um sich gebührend zu präsentieren.

Teile, Bücher, Kleidung etc. runden das Programm in Maastricht ab, das Ergebnis bei jedem Besucher lautet Jahr für Jahr: „Ich komme wieder!“

In 2017 geht es um zwei Haupt-Themen: 

Thema 1: Ferrari 70 Jahre Perfektion in jedem Fahrzeug


Bereits seit siebzig Jahren gibt Ferrari Spitzendesign für zeitlose Eleganz und eine enorme Kraft unter der stilvollen Motorhaube seinen erfolgreichen Fahrzeugen mit. Es geht um Rennwagen, die seit Beginn der Formel 1 im Jahr 1950 untrennbar mit Siegen und hohen Geschwindigkeiten verbunden sind, und auch den betörenden Boliden für den tagtäglichen Einsatz. 

Beim 250 GT SWB Berlinetta Competitione aus dem Jahr 1960 kommen diese Kraft und diese Eleganz gut zum Ausdruck. Dieser Sprössling aus Maranello ist auf der nächsten InterClassics Maastricht zu bewundern – ebenso wie der 166 MM, der F40 und der Testarossa. Mit etwa 25 Fahrzeugen blicken alle Besucher auf sieben Jahrzehnte glorreiche Ferrari-Geschichte zurück. 70 Jahre Perfektion in jedem Fahrzeug. 


Thema 2: Facel Vega: grande routières der Spitzenklasse

Für Jean Daninos, den Gründer und Geschäftsführer der Firma Facel, war der Facel Vega HK 500 der beste jemals gebaute Facel. Der beeindruckende Bolide erreichte mühelos 240 km/h und war damit lange Zeit das schnellste Serienauto (für vier Personen) der Welt. Günstig waren die Fahrzeuge zwar nicht, aber die Inneneinrichtung war fürstlich und die glänzenden Karosserie-Elemente bestanden durchweg aus Edelstahl. Und ebenso wie der erste Facel, der FV1 aus dem Jahr 1954, wurde auch dieses Auto vom zuverlässigen Chrysler-V8-Motor angetrieben. Die französische Luxus-Automarke musste 1964 Insolvenz anmelden, lässt das Herz von Liebhabern aber immer noch höherschlagen.

Zehn einzigartige Exemplare werden in Maastricht zu sehen sein – sie werden bei den Besuchern einen tiefen Eindruck hinterlassen.

ADAC-Online-Tickets mit Rabatt gibt es hier: www.interclassicsmaastricht.nl/adac

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
21 von 23 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 hier als Online Version  Mehr

– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität