DruckenPDF

Hamburg Motor Classics

Vom Vorkriegs-Mercedes bis zum Ferrari 512 BB


Zu einer faszinierenden Reise durch die Welt der automobilen Klassiker lädt die HAMBURG MOTOR CLASSICS vom 13. bis 15. Oktober 2017. Zur Premierenveranstaltung auf dem Hamburger Messegelände sind Old- und Youngtimer aus nahezu allen Kapiteln der Geschichte des Automobils zu finden: Vom hochherrschaftlichen Cabriolet aus den Dreißigerjahren bis hin zum Supersportwagen der Achtziger. Die edlen Fahrzeug-Modelle können nicht nur bewundert werden, die meisten stehen auch zum Verkauf, und jedes einzelne erzählt eine ganz eigene Geschichte.

Eine besondere Rarität stellt der Dresdner Klassiker Handel in Hamburg vor: ein Mercedes Benz 320 Cabriolet D W142 IV. Der Wagen wurde im April 1939 erstmalig gemeinsam mit sechs weiteren Fahrzeugen ausgeliefert, vermutlich an staatliche Dienststellen. Zum Kriegsende gelangte der Wagen in die USA und wurde 1987 zurück nach Deutschland verkauft. Hier wurde mit der Restauration begonnen, die bis 1999 andauerte. 2004 kaufte der heutige Besitzer das Cabriolet, er bewegte den Mercedes regelmäßig zu Veranstaltungen und erhielt mit ihm diverse Preise. Der 320 präsentiert sich nicht als „über-restaurierter“ Oldtimer, sondern mit einer leichten und feinen Patina. Für rund 390.000 Euro wechselt diese Rarität den Besitzer.

51 Jahre alt, aber nur 84.000 Kilometer gelaufen: Das sind Merkmale eines Mercedes 230 SL „Pagode“, den Springbok Sportwagen aus Isernhagen vorstellt. Der edle Oldtimer wurde im Jahr 1966 in Italien zugelassen, und präsentiert sich bis heute in originalem Zustand. Ebenso unberührt zeigt sich ein gelber Porsche 914/6 aus dem Jahr 1970: Dieser Wagen wurde in die USA ausgeliefert, trägt bis heute seine Erstlackierung und ist weniger als 70.000 Kilometer gelaufen. Beide Klassiker stellen wegen ihres originalen Zustandes Ausnahmeerscheinungen dar und sind keine Schnäppchen. Der Mercedes kostet 118.000, der Porsche ist für 150.000 Euro zu haben. Wer es noch etwas ungewöhnlicher liebt, der findet bei dem Aussteller aus Isernhagen einen schneeweißen Ferrari 512 BB von 1980 mit 360 PS für 345.000 Euro.

Dass nicht jeder Klassiker so hochpreisig wie die exklusiven Modelle von Mercedes, Porsche oder Ferrari sein muss, zeigt der Datsun 240Z. Das Erfolgsmodell des japanischen Herstellers kann es seit 1969 mit den europäischen Sportwagen aufnehmen. Der Anbieter Motorkontor aus Bremerhaven hat sich unter anderem auf diese Sechszylindercoupés spezialisiert, die heute oft noch für weniger als 20.000 Euro zu bekommen sind und zeigt auf der HAMBURG MOTOR CLASSICS gleich mehrere Exemplare.

Wer die Formen klassischer Autos liebt, jedoch vor deren historischer und anfälliger Technik zurückschreckt, ist bei dem Aussteller Morgan Park Hamburg an der richtigen Adresse. Morgan Park Hamburg führt Modelle des britische Kleinserienherstellers Morgan: Sportwagen mit klassischen Formen und inzwischen sehr moderner Großserientechnik von BMW. Gezeigt wird unter anderen die neueste Generation des Morgan Aero 8 mit 367 PS starkem Achtzylinder-Motor. Die Preise beginnen bei gut 100.000 Euro.

Über die vorgestellten Old- und Youngtimer hinaus bietet die HAMBURG MOTOR CLASSICS für Kenner ebenso wie für Einsteiger ein breites Programm. Themen wie Bewertung, Kauf, Versicherung, Transport und Pflege von Young- und Oldtimern werden von Experten der Branche in Fachvorträgen aufgegriffen und liefern selbst unerfahrenen Besuchern einen tieferen Einblick in die Szene. Und wer es ganz genau wissen möchte, kann an einer Führung über die Ausstellung teilnehmen und sich die Charakteristika der verschiedenen Modelle vor Ort erläutern lassen.

Die HAMBURG MOTOR CLASSICS findet vom 13. bis 15. Oktober 2017 erstmals auf dem Hamburger Messegelände statt. Geöffnet ist die Oldtimermesse am Freitag von 12 bis 20 Uhr, am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.


Weitere Informationen gibt es auch unter www.hamburg-motor-classics.de und unter https://www.facebook.com/hamburgmotorclassics/


Der ADAC Hansa e.V. ist ideeller Träger der Hamburg Motor Classics

Rabatte für ADAC Mitglieder

ADAC Hansa e.V. ist auf der Hamburg Motor Classics mit einem 300qm großen Messestand vertreten, auf dem die unterschiedlichsten Themenbereichen rund um den Oldtimer und Youngtimer präsentiert werden. Mit der Hamburg Messe und Congress GmbH wurden folgende Rabattierungen für ADAC Mitglieder ausgehandelt:

Online:
o  Ermäßigung von 4,00 € → Entspricht einem Preis von 13,50 €/Tagesticket (sonst 17,50 €/Tagesticket)
o  Erhalt der Ermäßigung durch Eingabe des Promocodes MO17ADAC im Ticketshop

Vor Ort
o    Ermäßigung von 2,50 € → Entspricht einem Preis von 15,00 €/Tagesticket (sonst 17,50 €/Tagesticket)
o    Erhalt der Ermäßigung durch Vorzeigen des ADAC-Mitgliedsausweises an der Kasse


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
31 von 31 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Dieser Beitrag wurde im 14tägig erscheinenden ADAC Oldtimer-Newsletter veröffentlicht. Den elektronischen Newsletter können Sie unter www.adac.de/newsletter kostenlos abonnieren.
Gerne erhalten wir Ihr Feedback zu unseren Beiträgen - senden Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an klassik@adac.de 

Vielen Dank, Ihre ADAC Oldtimer-Newsletter Redaktion!


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber NEU!

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 jetzt erschienen - hier geht's zur Online Version  Mehr

– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität