DruckenPDF

Glasurit auf der Techno Classica 2018

Lackreparaturen im Einklang mit der FIVA Charta von Turin


Zum 130-jährigen Jubiläum der Marke Glasurit stand der Messeauftritt der Premium-Lackmarke der BASF auf der diesjährigen Techno-Classica ganz im Zeichen der Lackierung klassischer Fahrzeuge seit Erfindung des Automobils. Mehr als 188.000 Besucher haben vom 21. bis 25. März 2018 dafür gesorgt, dass die Messe auch in ihrem Jubiläumsjahr publikumsstärkster Klassiker-Salon weltweit geblieben ist. Bereits zum siebten Mal in Folge präsentierte Glasurit seine Lackkompetenz im Bereich historischer Automobilfarben und stellte als exklusiver Partner der Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA), dem Weltverband der Oldtimer-Clubs, anschaulich dar, was Besitzer von Young- und Oldtimern beachten müssen, um ihre Fahrzeuge im Einklang mit der von der FIVA verabschiedeten „Charta von Turin“ zu restaurieren.


Im kürzlich erschienenen Handbuch zur Charta von Turin widmet sich ein eigenes Kapitel der fachmännischen Reparatur historischer Lacke. „Das Thema wird aktuell in der Klassiker-Szene stark diskutiert – was wir auch im Rahmen der Techno-Classica gemerkt haben. Bislang haben vorwiegend die Restauratoren nach den Richtlinien der Charta gearbeitet, doch jetzt halten sie auch Einzug bei den Handwerksbetrieben und Klassiker-Besitzern“, erläutert Jürgen Book, verantwortlich für den Bereich Classic Cars bei Glasurit. Am Messestand von Glasurit wurden dem Fachpublikum und Oldtimer-Liebhabern Lackierverfahren vorgestellt, die auf den Vorgaben der Charta von Turin beruhen – darunter die Einschicht-Metallic-Reparatur, die minimalst-mögliche Reparatur von Kratzern oder die künstliche Alterung von neuen Lackierungen. „Viele Besucher waren erstaunt, wie der Grundsatz ‚Erhalt vor neu‘ bei der handwerklichen Fahrzeuglackierung angewendet werden kann“, so Jürgen Book. Absoluter Hingucker am Glasurit-Stand war ein Jaguar MK IX von 1960, an dem die Angleichung von Alterungsspuren am Originalobjekt demonstriert wurde.


Die gesamte Kompetenz im Bereich historischer Automobillacke ist auch über den Classic Car Colors-Service im Internet verfügbar. Unter www.classiccarcolors.de finden Interessierte neben vielen nützlichen Informationen zum Thema Lack auch den Zugang zur Glasurit-Farbtondatenbank, dem weltweit größten Farbtonarchiv mit über 250.000 Farbtönen und über 600.000 Lackmischformeln, sowie zum Glasurit-Netzwerk spezialisierter Fachbetriebe.


Informationen zur Charta von Turin und zum Handbuch auf der Website der FIVA: www.fiva.org
 

Hier findet Ihr den Beitrag in unserem ADAC Klassik Facebook Auftritt. Wir freuen uns auf Eure Likes.


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
7 von 10 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 hier als Online Version  Mehr

– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität