DruckenPDF

Rallyelegende Walter Röhrl

Meisterklasse: Mit Walter Röhrl unterwegs auf der Nordschleife des Nürburgrings


Wer könnte einem die Ideallinie auf der Nordschleife des Nürburgrings besser näherbringen als der zweifache Rallyeweltmeister Walter Röhrl, der auf diesen berüchtigten 20 Kilometern mehrere Rundenrekorde aufstellte?

Als die FIVA (Fédération Internationale des Véhicules Anciens - der internationale Oldtimerverband) Röhrl bat, in einem klassischen Porsche 911 mit Bordkameras, die jede seiner Bewegungen aufzeichnen würden, eine Bilderbuchrunde hinzulegen, sagte er bereitwillig zu. Bei dem Wagen handelte es sich um einen Porsche 911-Boliden, der ein exakter Nachbau des 1979er „Heigo“ des Porsche-Ingenieurs und Rallyefahrers Dieter Röscheisen ist, ergänzt um mehrere Kameras und dezentes FIVA-Branding. Natürlich erschien der Oldtimerliebhaber Röhrl – bekanntlich ein Perfektionist – in seinem Original-Overall von damals.

Mit Unterstützung von Pirelli hat die FIVA das Video von Röhrls voller Runde auf der Nordschleife veröffentlicht: eine Meisterklasse in Sachen Perfektion, Geschmeidigkeit und der Ideallinie für eine flotte Runde in einem klassischen 911er.  Hier gibt es das Video zum Ansehen / Herunterladen.

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Nordschleife erklärt Röhrl, was den „Ring“ so einzigartig macht:
„Er ist die einzige perfekte Teststrecke der Welt. Wenn man ein perfektes Auto bauen will, dann muss man hierher kommen, weil man hier alle Bedingungen vorfindet – steile Gefälle und Kompressionen, negative Überhöhungen und Steilkurven, mehr als 20km auf und ab. Im Rallyesport kann man sich keine Fehler erlauben, und das gilt auch für die Nordschleife auf dem Nürburgring. Hier zeigt sich, wer ein guter Fahrer ist: sie ist gefährlich, und nur der Beste gewinnt.“

Wer sich an Röhrls Tempo und Linien hält, vermeidet die bekannten Fallen – wie Adenauer Forst, wo es mehr Anfänger erwischt als in jeder anderen Kurve auf der Strecke. In dieser äußerst scharfen Linkskurve auf einer Blindkuppe unmittelbar nach der aufregenden „Fuchsröhre“ fliegen Neulinge bei hoher Geschwindigkeit oft von der Strecke. Röhrl zeigt, wie man sie richtig anfährt: auf der Ideallinie abbremsen und dann von weit rechts hereinziehen.

Die engste, langsamste Kurve der Nordschleife ist Wehrseifen am Ende eines sehr schnellen Bergabstücks. Röhrl zeigt, wie die knifflige Anfahrt, bei der man nichts sieht, zu meistern ist. Dann gibt es noch Wippermann, eine schnelle Rechtskurve, die relativ spät in der Runde kommt (steil bergauf am Eingang, steil bergab am Ausgang). Ihre trügerische Anfahrt suggeriert einen zu frühen Scheitelpunkt. Wer seinen Instinkten folgt, wird einen heftigen Schock erleben; folgt man der Linie Röhrls, verlässt man die Kurve mit einem Lächeln.

Schließlich befragte die FIVA Röhrl zu dem klassischen Rallye-Porsche, mit dem er auf der Strecke unterwegs war. Worin unterscheidet er sich von einem modernen Porsche? „Der größte Unterschied besteht darin, dass man im Klassiker keinerlei elektronische Unterstützung bekommt; es kommt auf den Fahrer an, ob der Wagen gut auf der Straße liegt oder nicht. Die moderne Elektronik ist beim Fahren wirklich eine große Hilfe: wenn man einen Fehler macht, bringt einen die Elektronik wieder in die Spur. Aber trotz jahrzehntelanger Entwicklung ist das Konzept eines modernen 911 das gleiche.“
 



Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
42 von 43 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

ADAC Oldtimer-Newsletter

Dieser Beitrag wurde im 14tägig erscheinenden ADAC Oldtimer-Newsletter veröffentlicht. Den elektronischen Newsletter können Sie unter www.adac.de/newsletter kostenlos abonnieren.
Gerne erhalten wir Ihr Feedback zu unseren Beiträgen - senden Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an klassik@adac.de 


ADAC Klassik in Facebook:
Besuchen Sie uns auch auf Facebook und geben Sie uns ein Like oder diskutieren Sie mit uns: www.facebook.com/ADACKlassik



Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 hier als Online Version  Mehr

– ANZEIGE –

ADAC-AutoVersicherung

Neues Auto? Neue Kfz-Versicherung! Nutzen Sie Ihre Chance und machen Sie gleich den ADAC-AutoVersicherungs-Check. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität