DruckenPDF

19. Bad Königer Klassikerfestival

Vom 7. bis 9. Juli 2017


Bad Königer Klassikerfestival startet ins Wirtschaftswunder!

Das EICHERRAD war 2015 der absolute Hingucker zum 25-jährigen Jubiläum des Festivals. Rund 20.000 Zuschauer sahen 2.200 Oldtimer und Klassiker, sowie 400 Traktoren.

Vom 7. bis 9. Juli 2017 wird das Traditions-Event nun nostalgisch in die 50er und frühen 60er Jahre starten. Das Organisations-Team hat sich nach einer Internet-Abstimmung entschieden "Rollermobile, Kleinwagen & Zweiräder der Wirtschaftswunder Jahre" in den Mittelpunkt zu stellen. Maicomobil, Messerschmitt Kabinenroller, BMW Isetta und Fiat Topolino sind nur einige Kandidaten, die auf zwei, drei und vier Rädern vorfahren werden. Eine Sonderausstellung mit vielen weiteren Exoten der Motorrad-, Kleinwagen- und Roller-Ära wird das Highlight abrunden.

Die Traktor-Freunde stellen die Hannoversche Maschinenbau AG "HANOMAG, eine deutsche Traditionsmarke" in den Mittelpunkt ihres Wirkens und werden gleichzeitig auch über den Bau von Automobilen, LKW`s, Omnibussen und Raupen berichten.

Oldtimerfreunde und Clubs sind eingeladen sich aktiv an beiden Highlights zu beteiligen, oder gar ihr Jahrestreffen in das Kurparkgelände zu integrieren.

Trotz der beiden Highlights wird das Festivalgelände natürlich für alle Besucher mit Oldtimern, Klassikern und Sportwagen offen sein. "Wir freuen uns immer über eine große Vielfalt an Fahrzeugen. Von Käfer bis Ferrari und von Vespa bis Horex sind alle Oldies und Youngtimer herzlich willkommen, so Veranstalter Alexander Hahn."

An dem zweigeteilten Konzept, mit Ausfahrten durch die Fachwerkregion Odenwald und der freien Zufahrt für nicht angemeldete Oldtimer-Teams in das Kurparkgelände, hält das Veranstaltungsteam weiter fest. Zusätzlich wird eine fachkundige Präsentation den Zuschauern die Fahrzeuge näher bringen. Im Kurpark an den Seen steht ausreichend Fläche zum Picknicken und zum Ausstellen der Oldtimer und Sportwagen zur Verfügung. Jeder Oldtimer-Enthusiast ist herzlich willkommen!

Es werden rund 120 Fahrzeugteams an beiden Tagen auf die Strecken der „Nibelungen Klassik“ (samstags) und „Britisch-Italienischen Klassikerausfahrt“ (sonntags) gehen. Vorkriegsfahrzeuge starten an beiden Tagen, teils auf individuell angepassten Strecken, zusätzlich zur „Nibelungen Historic“. Beide Ausfahrten führen durch die Fachwerk-Region Odenwald und sind jeweils 70 Kilometer lang. Die Nibelungen Klassik und Historic zählt zusätzlich zum Odenwald-Oldtimer-Pokal.

Die Tradition mit vielen Vorkriegsfahrzeugen zu starten, soll auch 2017 erneut gelebt werden. Ziel ist es rund 30 Schnauferl auf die Ausfahrt zu schicken. Oldtimer der 60er und 70er Jahre, sowie die Sportwagen-Sonderklassen runden das Starterfeld ab.

Auch der musikalische Rahmen wird die Wirtschaftswunder-Jahre spiegeln. So können Teilnehmer und Besucher auf Rock`n Roll und Beat abtanzen. Die Verlosung eines "Oldtimer" soll jedem Besucher die Möglichkeit eröffnen auf eigener Achse nach Hause zu fahren.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.klassikerfestival.de  oder www.facebook.com/Klassikerfestival

Kommunikationspartner: Carsten Walther - Stadtmarketing,
Tel. 06063/5009-35, Mail: WaltherC@stadt.badkoenig.de

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
32 von 35 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Dieser Beitrag wurde im 14tägig erscheinenden ADAC Oldtimer-Newsletter veröffentlicht. Den elektronischen Newsletter können Sie unter www.adac.de/newsletter kostenlos abonnieren.
Gerne erhalten wir Ihr Feedback zu unseren Beiträgen - senden Sie uns hierzu bitte eine E-Mail an klassik@adac.de 

Vielen Dank, Ihre ADAC Oldtimer-Newsletter Redaktion!


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

ADAC Oldtimer-Ratgeber NEU!

Aktualisierte Neuauflage 2017/2018 jetzt erschienen - hier geht's zur Online Version  Mehr

– ANZEIGE –

ADAC-AutoVersicherung

Neues Auto? Neue Kfz-Versicherung! Nutzen Sie Ihre Chance und machen Sie gleich den ADAC-AutoVersicherungs-Check. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität