DruckenPDF

14. bis 18. September

ADAC Trentino Classic 2011

 

Vom 14. bis zum 18. September 2011 werden bei der 8. Ausgabe der ADAC Trentino Classic über 100 schöne Oldtimer an den Start gehen. Die Teilnehmer werden - getreu dem Motto zum automobilen Wandern aus den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts - eine Verbindung zwischen Autofahren, Kultur, Natur und Technik finden. Es erwartet sie eine einzigartige Landschaft mit automobilen und kulinarischen Genüssen.

Start- und Zielort der abwechslungsreichen Tagestouren ist Riva del Garda, der berühmte Kurort am nördlichen Gardasee. Insgesamt werden in diesem Jahr rund 550 Kilometer voller Höhepunkte zurückgelegt.


  • Vier Tage Genuss und Muße

    WP steht bei den ADAC Oldtimer-Wander-Veranstaltungen nicht für Wertungsprüfung, sondern für Wanderpause. Das besondere Erlebnis dieser Veranstaltungen hat Dr. Andreas Scheuer, MdB und parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, schon einige Male erleben können: „In der heutigen Zeit ist es ja ein besonderes Privileg, sich für ein paar Stunden Muße zu nehmen. Das Motto „Genuss braucht Zeit“ trifft beim ADAC Oldtimer-Wandern vollkommen zu.“ Bei der ADAC Trentino Classic 2011 startet Dr. Scheuer mit einem Vorkriegs-Bentley der AUTOSTADT Wolfsburg.

    Der Prolog um den DEKRA-Pokal, die Einführungsetappe, startet am  Mittwoch, 14. September. Nachdem alle Teilnehmerfahrzeuge ihre technische Tauglichkeit bei der DEKRA-Fahrzeugabnahme bewiesen haben, führt die Route von Riva del Garda - mit 60 Höhenmetern fast auf Meeresniveau - über 75 höchst abwechslungsreiche Kilometer. Ein erster Pass steht auch schon auf dem Programm: der Passo Durone mit seinen 1.000 Höhenmetern und bis zu 16 Prozent Steigung will erklommen werden.

    Am zweiten Veranstaltungstag rollen die Oldtimer, einem fahrenden Museum gleichend, von Torbole in Richtung Süden. Die 150 Kilometer lange Etappe um den AUTOZUG-Pokal führt am Ostufer des Gardasees entlang. Ein Katzensprung für einige Teilnehmer, kommt doch so mancher aus Brasilien oder den USA. Interessante Wanderpausen finden unter anderem in Torri del Benaco statt, der wohl ältesten Stadt am Gardasee.


  • Preise und Pokale

    Der nächste Tag wird eine Wanderung über 140 Kilometer um den AUTOSTADT-Pokal. Die Route führt zunächst in Richtung Norden, nach Trento. Dort werden die über 100 Teilnehmer mit ihren blitzenden Prachtstücken beim Concorso d´Eleganza um die CHRONOSWISS-Trophäe konkurrieren. Zahlreiche Favoriten gibt es dort zu bewundern, ein Horch 853 Sport Cabriolet von 1935, ein Bugatti T 49 Roadster von 1930 oder ein Alfa Romeo 6C 2500 S Cabriolet von 1947. Weitere interessante und seltene Fahrzeuge wie ein DKW F 93 Monza (Baujahr 1957), ein Humber 20/55 Tourer aus dem Jahr 1927 oder ein Cisitalia 202 Gran Sport von 1950 des Teams Autostadt sind dort ebenso zu bestaunen. Nachmittags geht die Oldtimer-Wanderung weiter über die sehenswerte Viote Hochebene in 1.500 Metern Höhe und zahlreiche Serpentinen bis zum Westufer des Gardasees an das Etappenziel in Limone sul Garda.

    Der letzte automobile Wandertag um den AMERICAN EXPRESS-Pokal wird die Teilnehmer über 175 anspruchsvolle und abwechslungsreiche Kilometer von Riva del Garda aus in das östliche Umland des Gardasees und das Etschtal führen. Die historischen Automobile, der älteste davon ein Ford Modell T aus dem Jahr 1911, fahren über Rovereto in Richtung Süden und passieren den in 1.163 Metern Höhe gelegenen Passo Pian delle Fugazze. Von dort geht es wieder gen Norden. Dort stehen Spezialitäten der Region Garda Trentino auf dem Programm. Eine davon - Carne Salada - stammt aus der Zeit, als es noch keine Kühlschränke gab: Rindfleisch in dünnen Scheiben wird, nach spezieller Haltbarmachung mittels Kräutern und Gewürzen, gedünstet und mit dicken Bohnen serviert. Den Schlusspunkt bildet wieder Riva del Garda mit Ziel auf dem wunderschönen Hafenplatz.

    Bei der Siegerehrung erhalten die drei Gewinner der Gesamtwertung der ADAC Trentino Classic 2011 sowie die drei Klassensieger des Concorso d´Eleganza als Preis den „Grande Farfalla d´Oro“ - den großen goldenen Schmetterling. Als Hauptpreis des Concorso d´Eleganza werden für die Fahrer der schönsten Fahrzeuge in ihrer jeweiligen Altersklasse wertvolle Chronographen der ADAC Trentino Classic-Spezialedition aus der Uhrenmanufaktur CHRONOSWISS ausgelobt. Neben diesen edlen Uhren im Wert von je 4.700 Euro werden weitere Pokale und Trophäen der Kooperationspartner den drei Erstplatzierten der Tageswertungen überreicht.


  • Termine für kommendes Jahr

    Die diesjährige ADAC Trentino Classic wird von der AUTOSTADT Wolfsburg, AMERICAN EXPRESS, CHRONOSWISS, DEKRA, Autozug der DEUTSCHEN BAHN, FERRARI Spumante, LuK, INGARDA, Trentino Marketing sowie der ADAC-ClassicCarVersicherung unterstützt.

    Schirmherr der Veranstaltung ist ADAC Präsident Peter Meyer. 2012 findet die ADAC Trentino Classic vom 7. bis 11. September statt. Die täglichen Wanderetappen starten in Levico Terme. Der ADAC bietet den Oldtimer-Freunden weitere Highlights: Vom 28. Juni bis 1. Juli 2012 geht die ADAC Deutschland Klassik um den Großen Preis der Deutschen Post an der Mecklenburgischen Ostseeküste mit Start und Ziel in Stralsund über die Bühne.

    Der ADAC, zweitgrößter Automobilclub der Welt, griff 2003 eine Idee wieder auf, die vor mehr als 80 Jahren in Deutschland als Auto-Wandern ihren Anfang nahm und höchst populär war. Selbst Fahrzeuge mit dem Namen Wanderer gab es damals. Sie sind heute als hoch geschätzte Oldtimer unterwegs. Beim ADAC Oldtimer-Wandern müssen einige spielerische und interessante Aufgaben und Fragen von den Teilnehmern bewältigt werden, um bei den Tageswertungen erfolgreich zu sein.


Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Oldtimer-Wandern

Oldtimer-Wandern in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Eifel. 
Mehr

Oldtimer-Pokalserien

Oldtimersportliche Veranstaltungen in Ihrer Nähe - unsere ADAC Pokalserien. 
Mehr

– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität