DruckenPDF

ADAC DEUTSCHLAND KLASSIK 2012

„Oldtimerwandern steht für eine Kultur“

 

Seit zwei Jahren lädt der ADAC zum Oldtimer-Wandern in Deutschland ein. Essen, Europas Kulturhauptstadt 2010, war Ausgangspunkt im ersten Jahr für die Oldtimer-Touren. 2011 erkundeten die Teilnehmer auf den Spuren von Carl und Bertha Benz die Region Nordbaden von Karlsruhe aus. Das ADAC Odtimer-Wandern findet jedes Jahr in einer anderen Region Deutschlands statt.

Stralsund, UNESCO-Weltkulturerbe, wird mit seiner historischen Kulisse am Alten Markt, wunderbar restaurierten Kaufmanns-und Kontorhäusern, Hafenensemble und der modernen Architektur des Ozeaneums Ausgangspunkt dreier herrlicher Touren sein. Die Tagesetappen führen auf die Insel Rügen, den Darß im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, ins Fischland und entlang der Recknitz-Niederung durch Heide- und Moorlandschaften.

Schirmherren der Veranstaltung sind Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtplanung sowie ADAC Präsident Peter Meyer, mit dem wir folgendes Gespräch führten:


  • ADAC Präsident Peter Meyer im Interview

    Was kann man sich unter Oldtimerwandern vorstellen?

    Peter Meyer: Das Oldtimer-Wandern wurde als Autowandern in den dreißiger Jahren des vorherigen Jahrhunderts gepflegt. Damals gab es sogar Fabrikate, die den Namen Wanderer trugen. Oldtimerwandern steht heute für eine Kultur.

     

    Was zeichnet diese Kultur aus?
    Peter Meyer: Oldtimer-Wandern fasziniert durch die Art des Reisens: Unser Grundtenor lautet immer: „Genuss braucht Zeit.“ Beim Oldtimerwandern bestimmen deshalb nicht Zeitmesser oder Hektik das Geschehen. Den Ablauf bestimmen vielmehr, gemächlich und gut gelaunt mit historischen und klassischen Automobilen stressfrei beeindruckende Landschaft zu erkunden. WP steht bei uns nicht als Kürzel für Wertungsprüfung, sondern für Wanderpause. Dabei kommen die kulturellen und gastronomischen Höhepunkte der jeweiligen Region nicht zu kurz.

     

    Seit wann und wo betreibt Europas größter Automobilclub das Oldtimer-Wandern?
    Peter Meyer: Der ADAC hat anlässlich seines 100. Geburtstages im Jahr 2003 diese genüssliche Form der automobilen Fortbewegung wieder entdeckt und pflegt sie seitdem erfolgreich bei der ADAC TRENTINO CLASSIC in Oberitalien zwischen Dolomiten und Gardasee. Es ist eine Wiederentdeckung der Langsamkeit und diese findet ganz enormen Anklang. Wir sind ständig überbucht. Deshalb haben wir die ADAC DEUTSCHLAND KLASSIK ins Leben gerufen.

     

    Wird die ADAC DEUTSCHLAND KLASSIK jedes Jahr in einer anderen Region durchgeführt?
    Peter Meyer: Der Titel weist ja auf eine deutschlandweite Veranstaltung hin. Die ADAC DEUTSCHLAND KLASSIK wird jedes Jahr in einer anderen Region ausgetragen und in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen ADAC Regionalclub veranstaltet. 2012 ist der ADAC Hansa der Ausrichter.

     

    Was bewegte den ADAC, dass die Wahl 2012 auf die Region Mecklenburg-Vorpommern fiel?
    Peter Meyer: Das Bundesland mit den meisten Seen (mehr als 2.000), der längsten Küstenlinie (2.000 Kilometer) und den meisten Sonnenstunden in Deutschland (rund 2.100) – mit diesen Superlativen punktet Mecklenburg-Vorpommern jedes Jahr bei Millionen von Urlaubern. Eine von vielen Attraktionen ist die Hansestadt Stralsund, UNESCO-Weltkulturerbe und „Tor“ zu einer der faszinierendsten Inseln Deutschlands: Rügen. Das alles erwartet die Teilnehmer der nun schon dritten ADAC DEUTSCHLAND KLASSIK um den Großen Preis der Deutschen Post in einer der schönsten Gegenden Deutschlands.


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimermuseen

Schöne Oldtimermuseen und Sammlungen hier im Überblick. Mehr

Geschichte & Geschichten

Die Geschichte der Oldtimer und weitere interessante Themen zu historischen Fahrzeugen. Mehr

– Mein ADAC –

Oldtimer-Newsletter

Alles, was Ihr Liebhaberherz begehrt: Informationen rund um Technik, Toureninfos, Veranstaltungen usw. Kostenlos und aktuell! Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität