DruckenPDFBookmark

BMW R 24

ADAC Motorwelt vor 60 Jahren
Anfang 1949 präsentierte BMW nach langer Zeit ein neues Motorrad: die R 24. Umso gespannter erwartete man das durch schier unüberwindliche Schwierigkeiten hinausgezögerte Erscheinen der neuen Maschine.

Sie war keine grundlegende Neuentwicklung, sondern die Weiterentwicklung der R 23, war ihrer Vorgängerin absolut ebenbürtig und erntete bei ihrem Erscheinen großes Lob.
  • Keine grundlegende Neuschöpfung

    Man behielt das bewährte Fahrgestell mit der typischen Teleskop-Vorderradgabel bei, während der Motor mit einem auffallend groß verrippten Zylinderkopf mit günstiger Ventilanordnung in V-Form neu war. Seine Leistung wurde von 10 auf 12 PS bei gleichem Zylinderinhalt erhöht, wobei bei der Gestaltung des Kopfes alle Konstruktionserfahrungen der vorangegangenen Typen Pate standen.

    Auch das Getriebe war neu. Es verfügte gegenüber dem früheren Modell über vier Gänge, hatte eine sehr günstige Abstufung und gab der Maschine ein damals überraschendes Beschleunigungsvermögen.

    Wenn es überhaupt etwas Negatives zu bemängeln gab, so war es der Preis von DM 1.750,-, den die Motorwelt ob der Höhe genau so wie bei allen anderen Fabrikaten solange bemängelte, bis er wieder auf ein normales Maß zurückgeschraubt werden konnte, um eben auch dem „Normalverdiener" den Erwerb eines Kraftfahrzeuges zu ermöglichen. „Kann“ deswegen, weil an diesem Preis ja nicht die Werke selbst, sondern die allgemeinen Verhältnisse schuld waren.

    Damals konnte das Werk den Testern keine Maschine zu Testfahrten zur Verfügung stellen, was heute eine absolute Selbstverständlichkeit ist. Ein Testbericht war also nicht möglich, die Kunden mussten sich auf den Namen BMW verlassen.


  • Technische Daten

    Motor: Einzylinder, stehend, Viertakt, Leistung: 12 PS bei 5600 U/min,
    Zylinderinhalt: 247 ccm, Verdichtung: 6,75:1,
    Ventilanordnung: hängend, V-förmig, Kette; Doppelte Schraubenfedern, Bing-Vergaser, Kraftstoffverbrauch bei 55 km/h
    Reisedurchschnitt: 3 l/100 km;
    Höchstgeschwindigkeit: etwa 95 km/h
    4-Gang Getriebe, Kardanantrieb mit Gummi-Stoßdämpfer
    Fahrgestell: geschlossener Doppelrohrrahmen, Vorderradgabel: Teleskop-Vorderradfederung, Betriebsfertiges Gewicht (voll getankt): 137 kg.

     

    ADAC Motorwelt 02/1949


Weitere interessante Themen für Sie

Kauf & Verkauf

Informationen rund um Kauf & Verkauf, Zulassungsmöglichkeiten & Co. Mehr

Oldtimer-Urteile

Interessante Rechtsurteile zum Thema Oldtimer und Youngtimer. Mehr

– ANZEIGE –

ADAC-AutoVersicherung

Jetzt bares Geld sparen mit dem Original! Sichern Sie sich mit der Auto-FamilienVersicherung, der ersten Kfz-Versicherung für Familienflotten, bis zu 12% Rabatt auf den Jahresbeitrag! Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität