DruckenPDFBookmark

7. Treffen der 340iger BMW/EMW Auto-mobilfreunde in Dessau 26.-28.08.2016

Der BMW/EMW 340 - Das Auto der 1. Stunde der gesamtdeutschen Nachkriegsentwicklung


Elegant und gediegen fährt sich auch heute noch der Wagen, der als 1. deutsche Nachkriegsentwicklung gilt. Das Auto, der 340iger, hat seinen Ursprung in Eisenach am Fuß der geschichtsträchtigen Wartburg in Thüringen. Die schwere Reiselimousine ist 1947 bis 1949 auf der Basis des BMW Vorkriegsmodells 326 hervorgegangen und schmückt sich mit seiner unverwechselbaren wuchtigen Frontseite, der Motorhaube, lässt sich über ein Scharnier an der Wagenspitze weg vom Fahrerhaus öffnen. Die Türen für die Vordersitze öffnen nicht nach vorn, sondern nach hinten. Neben dem horizontal gegliederten Grill und einem von außen bedienbaren Kofferraum weist er noch viele andere Änderungen gegenüber seinem Vorkriegsvorbild auf. Auffällig sind weiterhin der ausreichende Platz für die Insassen und die weiche Federung des 55/57 PS-Wagens, was jede Ausfahrt zum besonderen Erlebnis werden lässt. 

Es ist einem Glücksumstand zu verdanken, dass das Eisenacher BMW-Werk nicht das gleiche Schicksal, wie so viele andere Wirtschaftsbetriebe in der sowjetischen Besatzungszone nach Kriegsende wiederfuhr. Das Werk war teilzerstört. Viele Werksangehörige waren im Krieg geblieben oder sind mit den Patenten in Richtung Westen verzogen. Jedoch verblieben viele Leistungsträger, die Konstruktionszeichnungen und viele Teile vor Ort. Aktivisten der 1. Stunde konnten die Sowjets davon überzeugen, dass das Werk in Eisenach Bestand haben sollte. Dafür baute man BMW-321 und BMW-326 aus Teilen zusammen, welche die Kriegszerstörungen überdauert hatten. In Eisenach liegt die Wiege der BMW-Autoproduktion.

Heute existieren nach vorsichtigen Schätzungen ca. noch 120 bis 150 Fahrzeuge, wovon etwa für den öffentlichen Straßenverkehr noch ca. 80 fahrbereit sind oder mit mehr oder weniger Aufwand fahrbereit gemacht werden können. Es gibt eine eingeschworene Fan-Gemeinde, die sich in der Vergangenheit bereits 6 mal an verschiedenen Orten zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und zum geselligen Beisammensein zusammengefunden haben. Das letzte Treffen fand in Dresden 2014 unter dem Motto „über 7 Brücken“ statt. Dabei waren vierzig 340iger.
 
Auszug aus der Pressemitteilung zum 7. Treffen in Dessau
Quelle: Prof. Dr. Ing. Gerd Förster


Das 7. BMW/EMW 340iger Treffen wird in Dessau/Wörlitz vom 26. bis zum 28. August 2016 stattfinden. Für die Organisatoren der Veranstaltung wurde ein Staffelstab in Form eines typischen „Schrauberpokals“ geschaffen, der nach der Veranstaltung weiter gegeben wird. Ein Logo zu der Veranstaltung in Dessau bildet den Wiedererkennungsrahmen für alle Aktivitäten. Am Freitagabend treffen sich alle 340iger-Freunde in Wörlitz zum Wiedersehen und zum Erfahrungsaustausch. Am nächsten Tag, am Samstag, wird Technik und Natur durch die gemeinsame Ausfahrt verbunden. So führt die geplante Route durch den Hohen Flämig sowie am Bauhaus und am Technikmuseum Hugo Junkers“ vorbei. Im Museum wird über die F 13 und JU 52 sowie über weitere Erfindungen von Prof. Junkers informiert. Ein weiteres Highlight soll die Aufstellung zum Gruppenbild in der Baggerstadt Ferropolis bei Gräfenhainichen sein. 

Wir freuen uns auf ein schönes 340iger Treffen in Dessau mit vielen Autofreunden. Interessierte sind eingeladen, um sich die schönen Fahrzeuge mittags vor dem Technikmuseum anzusehen.

Logo des 7. BMW/EMW Treffens 2016 in Dessau
10 Jahre BMW /EMW 340-Treffen - Gruppenbild Dresden
Automuseum Automobile Welt
Werkstor - Ansicht von 1951
Werkstor - gegenwärtige Ansicht
Zeichnung mit geplanten Karosserievarianten des BMW 340

Weitere interessante Themen für Sie

Kauf & Verkauf

Informationen rund um Kauf & Verkauf, Zulassungsmöglichkeiten & Co. Mehr

Oldtimer-Urteile

Interessante Rechtsurteile zum Thema Oldtimer und Youngtimer. Mehr

– ADAC Produkte –

ADAC-AutoVersicherung

Jetzt bares Geld sparen mit dem Original! Sichern Sie sich mit der Auto-FamilienVersicherung, der ersten Kfz-Versicherung für Familienflotten, bis zu 12% Rabatt auf den Jahresbeitrag! Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität