DruckenPDF

ADAC Motorwelt 08/1983

Noträder - eine unnötige Notlösung

 

Am liebsten würden einige Autohersteller das Reserverad ganz aus dem Wagen verbannen. Doch weil die Autofahrer auf das fünfte Rad nicht verzichten wollen, jubelt man ihnen jetzt schmalspurige Noträder unter.

 

Mehr ADAC Motorwelten finden Sie auf www.zwischengas.com

  • Kleine Ursache, große Wirkung

    „Familie Timmermanns aus Grafing bei München ist auf den neuen Audi 100 nicht mehr gut zu sprechen. Kurz vor dem Urlaubsziel im jugoslawischen Pula setzte ein Felgenschaden mit nachfolgendem Plattfuß ihren Wagen außer Gefecht. Normalerweise keine Affäre - wäre der Audi ab Werk mit einem vollwertigen fünften Rad ausgerüstet gewesen. Doch was Winfried Timmermanns statt dessen in der Reserveradmulde fand, war alles andere als Vertrauen einflößend: ein schmalbrüstiges, primitives Notrad, das laut Betriebsanleitung nur für den vorübergehenden, kurzzeitigen Einsatz mit maximal 80 km/h bestimmt ist und so schnell wie möglich durch ein Normalrad ersetzt werden sollte.

    Da eine Ersatzfelge beim VAG-Händler in Pula nicht greifbar war, beschloß ADAC-Mitglied Timmermanns kein Risiko einzugehen und das einseitig schmalspurbereifte Fahrzeug am Urlaubsort stehen zu lassen bis er sich auf den ADAC-Ersatzteildienst besann, der die benötigte Felge umgehend aus der Heimat herbeischaffte.

    Was den Timmermanns im Urlaub passierte, davor sind auch andere Autobesitzer nicht mehr gefeit: Noträder haben sich mittlerweile nicht nur bei Audi, sondern auch bei Mitsubishi, Nissan, Porsche. Renault, Saab und Volvo eingenistet. Und beim neuen VW Golf, der im September kommt, wird man sich bei einer Reifenpanne ebenfalls mit einem solchen Bierdeckelrad behelfen müssen …“


    Lesen Sie hier den gesamten Artikel im Original PDF 435 kB

     

    ADAC Motorwelt 08/1983


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimermuseen

Schöne Oldtimermuseen und Sammlungen hier im Überblick. Mehr

Geschichte & Geschichten

Die Geschichte der Oldtimer und weitere interessante Themen zu historischen Fahrzeugen. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität