DruckenPDF

ADAC Motorwelt 03/1982

Ein Maulkorb für den Beifahrer?

 

Die einen nörgeln pausenlos, die anderen zittern stumm. Einige lesen Zeitung oder beten um Selbstbeherrschung. Für manche Paare wird das Autofahren zur Qual. Wie können Sie sich helfen?


  • Autofahren als Keim für Streitereien

    „Mein Mann ist im Allgemeinen ein ausgesprochen netter Mensch, aber sobald er sich in sein Auto setzt, wird er zum unberechenbaren Flegel, zum rücksichtslosen Mitmenschen und pöbelnden Ehemann“.

    Die Frau, die uns dies schrieb, ist verzweifelt. Weil ihr Mann auf Bergstrecken im falschen Automatik-Gang fährt, so daß sie ständig vor- und zurückgeschleudert wird, liest sie ihm „aus schierer Angst“ auch schon mal die Betriebsanleitung für das Auto vor. „Dann schreit er, die Firma hätte keine Ahnung, Ich hätte keine, ich sollte den Mund halten“. Stundenlang sitzt sie nach solchen Krächen stumm und verbittert auf dem Beifahrersitz. „Ich habe immer das Gefühl, daß mein Mann das Auto als seine Domäne behalten will und deshalb so idiotisch reagiert.“

    Wenn Mann und Frau, ob mit oder ohne Ring am Finger, zusammen im Auto fahren, trügt oft das äußere friedliche Bild; Drinnen fliegen verbal die Fetzen, spielen sich Ehedramen ab. Offenbar ist das Autofahren besonders geeignet, den Partner auf dem Fahrer- oder Beifahrersitz zu kränken, zu beleidigen, zu schulmeistern - bewußt, weil man aufgestaute Aggressionen loswerden muß, unbewußt, weil man wirklich Angst hat.

    Kritik am Fahrstil trifft tief. Der ADAC-Verkehrspsychologe Peter Seemann: „Du schwimmst wie eine bleierne Ente“ oder „Du tanzt wie ein nasser Sack“, das läßt man sich schon mal sagen, das gilt als Kavaliersdelikt. Aber der Satz „Du kannst nicht Auto fahren“, der erschüttert bei vielen Menschen das Selbstbewußtsein ...

     

    Lesen Sie hier den gesamten Artikel  PDF 3 MB

     

     

    ADAC Motorwelt 03/1982


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimermuseen

Schöne Oldtimermuseen und Sammlungen hier im Überblick. Mehr

Geschichte & Geschichten

Die Geschichte der Oldtimer und weitere interessante Themen zu historischen Fahrzeugen. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität