DruckenPDFBookmark

Interessenvertretung im ADAC

Satzungsgemäß nimmt der ADAC die Interessen des deutschen Kraftfahrwesens wahr. Der ADAC bezieht zu Gesetzentwürfen Stellung, arbeitet Vorschläge aus und diskutiert aktiv mit Vertretern der Politik und Verbänden um die vielschichtigen Interessen rund um die Mobilität abzudecken.

Mit seinen mehr als 17 Mio. Mitgliedern wird der ADAC auf Bundesebene sowie in der Europäischen Union ernst genommen und gehört. Seit vielen Jahren ist der ADAC beim Deutschen Bundestag als offizielle Interessenvertretung anerkannt. Er unterhält in der Bundeshauptstadt ein Präsidialbüro, mit dessen Hilfe die Präsenz in Berlin wahrgenommen wird sowie Kontakte zur Politik und wichtigen Organisationen gepflegt und weiter ausgebaut werden. Aus der über 100 jährigen Geschichte des größten Deutschen Automobilclubs heraus, fühlt sich der ADAC nicht nur der mobilen Zukunft verpflichtet sondern selbstverständlich auch mit der Tradition verbunden.

Wie vertritt der ADAC die Interessen der Oldtimerszene? Grundsätzlich begrüßt der ADAC die Entwicklung der Oldtimer- und Youngtimer-Szene, umso mehr natürlich, da in Deutschland die meisten Fahrer historischer Fz. auch Mitglied im ADAC sind. Viele der ADAC-Positionen berücksichtigen automatisch die Erfordernisse der Besitzer von Oldtimer-Fahrzeugen, so dass der ADAC nur in wenigen Fällen spezifisch auf die gesonderten Ansprüche von Oldtimer-Fahrern eingehen muss. Auf dieser Seite informieren wir immer über Aktuelles aus Gesetzgebung und Politik und rund um die Oldtimer-Interessenvertretung.


Parlamentskreis "Automobiles Kulturgut"

2009 eröffnete der fraktionsübergreifende Parlamentskreis „Automobiles Kulturgut“ mit einer Auftaktveranstaltung die regelmäßig zusammenkommende Expertenrunde. Hier informieren wir Sie über den Parlamentskreis "Automobiles Kulturgut". Mehr

ADAC Standpunkte

Verschiedene Themen im Verkehr betreffen auch die Oldtimer. Hier finden Sie die Standpunkte der Oldtimer-Interessenvertretung des ADAC. Mehr

Fehlender Bindestrich?

Wir geben Antwort auf die Fragen besorgter Oldtimerfahrer, welche von hohen Bußgeldern in Österreich und Italien gehört haben, wenn in den Zulassungsbescheinigungen vereinzelt ein Bindestrich eingetragen ist, obwohl die Kennzeichen ohne Bindestrich geprägt wurden. Mehr

Kleine Kennzeichen

Die 2007 in Kraft getretene Zulassungsverordnung ist für die meisten Besitzer historischer Krafträder eine ärgerliche Hürde, die es zu meistern gilt. Motorrad-Kennzeichen werden in einer Standardgröße zugeteilt und einige Zulassungsstellen bestehen darauf, dass auch alte, kleinere Motorräder dieses Kfz-Kennzeichen anbringen. Mehr

Oldtimer-Urteile

Was sagt die Rechtsprechung?
Hier stellen wir eine Auswahl von interessanten Gerichtsurteilen vor. Mehr

Interesse an Oldtimern wächst weiter

Die Zahl der Oldtimer mit H-Kennzeichen in Deutschland ist auch 2014 wieder gestiegen. Zum Jahreswechsel waren 310.694 Pkw mit H-Kennzeichen gemeldet. Mehr

VDA Statistik Lkw mit H-Kennzeichen

Oldtimer-Nutzfahrzeuge werden immer beliebter. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat die Entwicklung der Zulassungszahlen von Lkw mit H-Kennzeichen erfasst. Mehr

Oldtimer-Studie der FIVA

Der Oldtimer-Weltverband FIVA hat 2014 eine soziodemografische Studie in Europa durchgeführt. Anlässlich der Techno Classica 2015 wurden die Ergebnisse präsentiert. Mehr

Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimerclubs

Informieren Sie sich über die Oldtimerclubs im ADAC Mehr

Oldtimer-Ratgeber

Das beliebteste Nachschlagewerk für Oldtimer-Fans ist jetzt auch online erhältlich. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität