DruckenPDFBookmark

Oldtimer-Fahrzeuge beim ADAC

Die ADAC-Zentrale und die ADAC-Gaue/Regionalclubs haben zahlreiche Oldtimer- und Youngtimerfahrzeuge bewahrt. So manches kostbare Exponat dient heute als reines Ausstellungsstück, doch einige Oldies sind auch noch voll fahrbereit und können bei 
ADAC-Oldtimerveranstaltungen bewundert werden.
Eine kleine Auswahl haben wir nachfolgend zusammen gestellt.
  • Benz Patent Motorwagen

    Der Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 war das erste von Carl Benz erbaute Automobil mit Verbrennungsmotor. Das Patent für dieses Fahrzeug wurde Benz am 29. Januar 1886 zugeteilt (ADAC e.V.).



    Technische Daten
    Baujahr: 2006 (Replik)
    Hubraum: 954 ccm
    Leistung: 0,9 PS


  • Hildebrand & Wolfmüller

    Dieses Exponat ist eines der ältesten Motorräder der Welt und hat den Begriff 'Motorrad' überhaupt erst entstehen lassen. Es wurde 1894 in München gebaut und verfügt über Wasserkühlung, einen Vierfach-Rohrrahmen sowie eine Glührohrzündanlage. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 40-60 Km/h (ADAC e.V.).

    Technische Daten
    Baujahr: 1894
    Hubraum: 1488 ccm
    Leistung: 2,5 PS
    Motor: 2-Zylinder, Viertakt
    Gewicht: 55 kg
    V-Max: 40 km/h
    mehr Infos...


  • Laurin & Klement Type L 80
    1903, im Gründungsjahr des ADAC, ist dieses Motorrad der Marke Laurin & Klement hergestellt worden. Dem ADAC e.V. wurde diese Maschine im Mai 2003 zu seinem 100. Geburtstag von der ADAC-Rechtschutz Versicherung-AG, die selbst 25-jähriges Jubiläum feierte, gestiftet. Heute, über 100 Jahre nach seiner Gründung durch 25 begeisterte Motorradfahrer, vertritt der ADAC mehr als 1,6 Millionen Motorrad fahrende Mitglieder.
    Laurin & Klement Motorräder zeichneten sich durch gute Verarbeitung und starke Motoren aus und wurden zu damaliger Zeit in recht beträchtlichen Stückzahlen verkauft und bekamen so den Ruf eines Qualitätsproduktes. Nach einer sehr aufwendigen und handwerklich sehr gut durchgeführten Restaurierung inkl. Lackierung und Nickelarbeiten befindet sich das Motorrad im völlig originalgetreuen, sehr guten Zustand. Das Motorrad hat einige Besonderheiten aufzuweisen, die damals als Extras ab Werk bezogen werden konnten: ein Renntank auf dem oberen Rahmenrohr sowie eine Federgabel fürs Vorderrad (ADAC e.V.).

    Technische Daten
    Baujahr: 1903
    Hubraum: 502 ccm
    Leistung: 2 PS
    Motor: 1-Zylinder, Viertakt
    Gewicht: 65 kg
    V-Max: 60 km/h

  • Royal Ruby 8 h.p. TWIN
    Der englische Hersteller produzierte in den Jahren 1909 bis 1922 die wegen seiner Robustheit geschätzten Motorräder und warb mit dem Slogan ‚Symbol für Schnelligkeit und Kraft’. Das für seine Zeit sensationell gefederte Fahrwerk ermöglichte auch auf den schlechtesten Straßenbelägen eine sehr zügige Fahrweise. Zahlreiche Modelle wurden während des ersten Weltkriegs für den russischen Zaren produziert, aber die wenigsten konnten aufgrund der Revolution noch ausgeliefert werden und verblieben zum Verkauf in Europa.
    Im Jahr 1993 wurde diese Royal Ruby restauriert. Heute sind neben diesem Motorrad nur noch zwei weitere weltweit bekannt. Eines steht im Industriemuseum der Herstellungsstadt der Royal Ruby Cycle Co. in Manchester/England, ein weiteres wurde in Russland entdeckt und steht nach aufwendiger Restauration in einer Privatsammlung in Syke bei Bremen (ADAC e.V.).

    Technische Daten
    Baujahr: 1913
    Hubraum: 976 ccm
    Leistung: 8 PS
    Motor: 2-Zylinder Viertakt von JAP
  • Wanderer 1,5 PS
    Die Firma Wanderer war ein Unternehmen mit Hauptsitz in Chemnitz, das ursprünglich Fahrräder und später Autos entwickelte. Im Jahr 1932 ging Wanderer in der Auto Union auf. Die Wurzeln von Wanderer gehen bis in das Jahr 1885 zurück. In diesem Jahr wurde seitens der Mechaniker Johann Baptist Winklhofer und Richard Adolf Jaenicke eine Fahrradreparatur in Chemnitz aufgenommen, wenig später wurden eigene gebaut. Das erste Motorrad wurde 1902 produziert, bereits 1905 kam der erste Auto-Prototyp "Wanderermobil".
    Als dieses Modell im Jahr 1913 gefertigt wurde, konnte der ADAC gerade sein 10jähriges Bestehen feiern. Heute erinnert uns die Maschine daran, dass der Allgemeine Deutsche Automobil Club seinerzeit von begeisterten Motorrad-Fahrern gegründet wurde (ADAC e.V.).

    Technische Daten
    Baujahr: 1913
    Hubraum: 200 ccm
    Leistung: 1,5 PS
    Motor: 1-Zylinder, stehend
    V-Max: 50 km/h
  • Hanomag Kommissbrot 2/10

    Umrüstung zum Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V.).

     




    Technische Daten
    Baujahr: 1926
    Hubraum: 499 ccm
    Leistung: 10 PS


  • Hanomag Kommissbrot 2/10

    Original Straßenwacht-Fahrzeug mit der historischen Wagen-Nummer '1' (ADAC Nordrhein e.V.).

     




    Technische Daten
    Baujahr: 1927
    Hubraum: 500 ccm
    Leistung: 10 PS


  • BMW Dixi DA 2

    Umbau zu einem der ersten Straßenhilfsdienst-Wagen des ADAC, die von 1928 bis 1930 in Thüringen eingesetzt waren (ADAC e.V.).




    Technische Daten
    Baujahr: 1928
    Hubraum: 743 ccm
    Leistung: 15 PS


  • D-RAD R 09

    Dieses Fahrzeug wurde 1995 zum Straßenwacht-Fahrzeug umgerüstet (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V.).

     




    Technische Daten
    Baujahr: 1929
    Hubraum: 496 ccm
    Leistung: 12 PS


  • Ariel Red Hunter

    Diese Ariel wurde von einem deutschen Diplomaten in Pakistan gefahren. Am Motorrad befindet sich noch das originale Diplomaten-Kennzeichen. Seit 1995 befindet sich die Maschine im Besitz des ADAC (ADAC e.V.).

    Technische Daten
    Baujahr: 1941
    Hubraum: 350 ccm
    Leistung: 17 PS
    Gewicht: 145 kg
    V-Max: 129 km/h


  • NSU 501 OS-T Konsul II

    Original Straßenwacht-Gespann (ADAC Württemberg e.V.).

     

     



    Technische Daten
    Baujahr: 1953
    Hubraum: 494 ccm
    Leistung: 21,5 PS
    mehr Infos...


  • Zündapp KS 601

    Original Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC Nordbaden e.V.).

     

     



    Technische Daten
    Baujahr: 1954
    Hubraum: 600 ccm
    Leistung: 32 PS


  • VW Käfer 1200

    Umbau nach Originalvorlagen zum Straßenwacht-Fahrzeug. Dieser Wagen ist ein Prototyp der späteren Käfer-Flotte (ADAC ClassicCar-Versicherung).

     



    Technische Daten
    Baujahr: 1960
    Hubraum: 1184 ccm
    Leistung: 30 PS


  • BMW R60/2

    Original Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC e.V.).

     

     



    Technische Daten
    Baujahr: 1961
    Hubraum: 590 ccm
    Leistung: 25 PS


  • BMW R 60/2

    Original Fahrzeug der ADAC-Straßenwacht mit vollständiger Ausrüstung im Beiwagen. Einsatzgebiet von 1962-1967 war die A8 Ulm-München. Heute wird das Gespann zu Oldtimer-Veranstaltungen und Präsentationen eingesetzt (ADAC e.V.).

    Technische Daten
    Baujahr: 1962
    Hubraum: 590 ccm
    Leistung: 30 PS


  • BMW R60/2

    Original Straßenwacht-Gespann mit umfangreicher historischer Ausstattung (ADAC e.V.).

     




    Technische Daten
    Baujahr: 1962
    Hubraum: 590 ccm
    Leistung: 25 PS


  • Volkswagen Transporter 1500 (Typ 23 Kombi)
    Bereits im Frühjahr 1951 (einige Monate nach Produktionsbeginn) ist der erste VW Bus beim ADAC in Dienst gestellt worden. Viele weitere folgten und aus dem Jahr 1966 ist ein Bestand von 12 Transportern im ADAC dokumentiert. Die Busse wurden in verschiedenen Ausführungen und unterschiedlichem Ausrüstungszustand eingesetzt, beispielsweise als mobile Werkstatt mit eingebautem Schweißgerät, als Tonwagen oder als Versorgungswagen für die noch mit Motorrad-Gespannen eingesetzten Straßenwachtfahrer.

     Bei diesem Wagen handelt es sich um ein im Herbst 1964 vom Band gelaufenes Fahrzeug aus dem Modelljahr 1965, welches ursprünglich an einen Privatmann ausgeliefert wurde und äußerlich einem Straßenwacht-Fahrzeug von damals entspricht. Der Bus wurde Ende 2009 auf Anregung von ADAC Präsident Peter Meyer angeschafft und 2010 erstmals eingesetzt.


    Technische Daten
    Baujahr: 1964
    Hubraum: 1493 ccm
    Leistung: 42 PS
    Motor: luftgekühlter 4-Zylinder-Viertakt-Boxermotor


  • BMW R50

    Umrüstung zum Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V.).

     




    Technische Daten
    Baujahr: 1967
    Hubraum: 590 ccm
    Leistung: 30 PS


  • VW Käfer 1200
    Dieser original ADAC Straßenwacht-Käfer wurde von 1969 bis 1977 bei mehr als 15.000 Pannenhilfen vom ADAC in Hamburg mit der ADAC-Fahrzeugnummer 880 eingesetzt und hat dabei über 145.000 km zurückgelegt. Vorne im Kofferraum und im Fond des Fahrzeugs befinden sich die original Straßenwacht-Pannenhilfs-Werkzeuge. Eine 25 kg schwere UKW-Sprech­funk­anlage neben dem Straßenwacht-Fahrer sowie ein Spezial-Werkzeug­schrank im Fußraum wurden ausgebaut, damit ein Beifahrersitz montiert werden konnte und das Fahrzeug somit an Oldtimer-Ver­an­stal­tungen teilnehmen kann (ADAC e.V.).

    Technische Daten
    Baujahr: 1969
    Hubraum: 1194 ccm
    Leistung: 34 PS

  • VW Käfer 1200

    Umrüstung nach Originalvorlagen zum Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC Südbayern e.V.).

     




    Technische Daten
    Baujahr: 1972
    Hubraum: 1184 ccm
    Leistung: 34 PS


  • VW Käfer 1300

    Original Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V.).

     

     



    Technische Daten
    Baujahr: 1973
    Hubraum: 1276 ccm
    Leistung: 44 PS


  • VW Käfer 1300

    Original Straßenwacht-Fahrzeug mit Komplettausstattung (Leihgabe an das Volkswagen Automuseum Wolfsburg).

     




    Technische Daten
    Baujahr: 1973
    Hubraum: 1285 ccm
    Leistung: 44 PS


  • VW Golf I

    Original Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V.).

     

     



    Technische Daten
    Baujahr: 1982
    Hubraum: 1510 ccm
    Leistung: 55 PS


  • VW Passat 35 i

    Original Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V.).

     

     



    Technische Daten
    Baujahr: 1990
    Hubraum: 1896 ccm
    Leistung: 68 PS


  • VW Golf II

    Original Straßenwacht-Fahrzeug (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V.).

     

     



    Technische Daten
    Baujahr: 1990
    Hubraum: 1589 ccm
    Leistung: 60 PS


Weitere interessante Themen für Sie

Oldtimer-Veranstaltungstermine

Finden Sie in unserer Datenbank alle Termine der anstehenden Oldtimer-Veranstaltungen. Mehr

Veranstaltungen im In- & Ausland

In Deutschland oder über der Grenze - hier finden Sie alle wichtigen Informationen. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität