DruckenPDFBookmark

Aktueller Rückruf von Yamaha

Yamaha YZF-R3, MT-03


Anlass/Bauteil: Bruch des Ölpumpen-Antriebsrades und des Kupplungs-Drucklagers möglich.


Bau-Zeitraum: Keine Angaben


Fg.-Nr.: 

MH3RH071000001001 bis MH3RH071000006000

MH3RH07K000001001 bis MH3RH07K000004560


Benachrichtigung der Halter über: Anschreiben des Herstellers anhand der Halteradressen.


Ergänzende Informationen: Da das Drucklager der Kupplung nicht ausreichend dimensioniert wurde, kann es vorzeitig brechen. Schalten und Kuppeln ist dann nicht mehr möglich. Weiterhin führt ein falsch ausgelegtes Überdruckventil der Motorölpumpe zu überhöhten Drücken, die dann zum vorzeitigen Bruch des Ölpumpen-Antriebsrades führen. Die Ölpumpe fällt dann aus und der Motor kann im ungünstigsten Fall festgehen, was auch zum Sturz führen kann. Die Händler bauen eine modifizierte Kupplungs-Druckplatte und Ölpumpe ein. Die Aktion startete im Juni 2016, dauert etwa vier Stunden und ist für die Kunden kostenlos.


Kennzeichnung bearbeiteter Fahrzeuge: Im Hersteller-Servicesystem vermerkt.


Weitere Infos zu Rückrufen erhalten Sie hier!


Weitere interessante Themen für Sie

Unfallforschung

An vielen Unfällen sind Motorradfahrer beteiligt. Was die Unfallforschung ergeben hat, lesen Sie hier. Mehr

Initiative Motorradsicherheit

Der ADAC betreibt die Initiative »Motorradsicherheit«. Ihr Ziel: Fahrer sollen lernen, sich richtig einzuschätzen. Mehr

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität