DruckenPDFBookmark

Aktueller Rückruf von KTM


KTM 1290 Super Adventure


Anlass/Bauteil: Undichter Federbeindämpfer


Bau-Zeitraum: Modelljahre 2015 bis 2016


Anzahl betroffene Fahrzeuge: 815 (Deutschland), 5.400 (weltweit)


Benachrichtigung der Halter über: Anschreiben des Herstellers über die Händler


Ergänzende Informationen: Die Undichtigkeit am Federbein kann zur nachlassenden Wirkung der Dämpfung und damit zur Beeinträchtigung der Fahrsicherheit führen. Die Händler prüfen die Dämpfer auf Undichtigkeit und führen gleichzeitig einen Softwareupdate des semiaktiven Fahrwerks durch. Die Aktion startete im Mai 2016, dauert etwa eine Stunde ist für die Kunden kostenlos. 


Kennzeichnung der bearbeiteten Fahrzeuge: Die Überprüfung der Fahrgestellnummer kann auf der KTM-Homepage vorgenommen werden, das interne Aktionskürzel lautet - "Federbein 1290 Super Adventure".


Weitere Infos zu Rückrufen erhalten Sie hier!


Weitere interessante Themen für Sie

Unfallforschung

An vielen Unfällen sind Motorradfahrer beteiligt. Was die Unfallforschung ergeben hat, lesen Sie hier. Mehr

Initiative Motorradsicherheit

Der ADAC betreibt die Initiative »Motorradsicherheit«. Ihr Ziel: Fahrer sollen lernen, sich richtig einzuschätzen. Mehr

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität