Mobile Lifestyles 2040

Mobile Innovators: Besser unterwegs sein

Einer der prägendsten Mobilitätstypen im Jahr 2040 wird die Gruppe der Mobile Innovators sein. Als mobile Avantgarde übernehmen sie eine Vorreiterrolle auf den Mobilitätsmärkten. Sie setzen auf smarte und nachhaltige Mobilitätskonzepte, um ihr Bedürfnis nach innovativen Nachhaltigkeitslösungen zu befriedigen, die zugleich intelligent auf einen hohen Mobilitätsbedarf und Flexibilisierungsanforderungen reagieren. Als pragmatische Idealisten haben sie hohe Ansprüche im Hinblick auf Design, digitale Vernetzung und Umweltverträglichkeit. Hohes ökologisches Bewusstsein wird zum Markenzeichen ihres Mobilitätsstils: Die supersaubere Nachhaltigkeitsbilanz ihres mobilen Lebensstils bekommen sie durch ein ausgeklügeltes Monitoringsystem monatlich ausgewiesen. Mobile Innovators sind ein Zeichen dafür, dass bestimmte Formen der Mobilität auch 2040 noch hohe Prestigewirkung haben können – allerdings einen deutlich anderen Wert als Distinktionsmerkmal besitzen, verglichen mit früheren Zeiten.

Was ihren Lebensstil auszeichnet, ist die Einstellung des „Sowohl-als-auch“: Am liebsten leben sie im Grünen, ohne auf die Vorteile der Stadt zu verzichten. Sie sind in allen Altersgruppen vertreten und eher einkommensstark. Ökologisches Bewusstsein und Innovationsfreude sind für sie kein Gegensatz.

Ihr Mobilitätsmix verschiebt sich deutlich zu intelligenten Verkehrsmitteln in Form eines individualisierten ÖPNV, einer verstärkten Nutzung von Fahrrädern und Carsharing.

Ein steigender Bevölkerungsanteil wird diesem Mobilitätstyp zuzuordnen sein. Für Produkte mit einer sauberen Ökobilanz sind die Mobile Innovators bereit mehr zu zahlen. Mobile Innovators wollen ganzheitliche ökologische Mobilitätskonzepte, die auf das eigene Wohlbefinden und das der Gesellschaft ausgerichtet sind. Sie präferieren autonome, elektrische bzw. emissionsfreie Autos, sind offen für Sharing-Angebote und fragen nachhaltige und ressourcenverträgliche Mobilitätsdienstleistungen nach.