DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

- Kaufberatung -

Familienfreundliche Autos

Nachwuchs kündigt sich an. Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines familienfreundlichen Autos achten? Welche Fahrzeugkategorie kommt in Frage? Wo lassen sich Kindersitze gut befestigen? Welches Auto bietet wie viel Kofferraum?
  • Das macht ein Fahrzeug familienfreundlich
    • viele Ablagen in den Türen, an den Sitzen, in der Mittelkonsole und ggf. im Fahrzeugboden 
    • variable Sitzanlage und Platzaufteilung 
    • genügend Raum für Kinderwagen 
    • niedrige Ladekante 
    • wenn Sitze ausgebaut werden können, sollte dies keinen großen Kraftaufwand erfordern 
    • große, weit öffnende Türausschnitte 
    • Halter für große Flaschen 
    • strapazierfähige Materialien, die leicht abgewischt werden können 
    • abschaltbarer Beifahrer-Airbag, wenn ein betreuungsintensives Kleinkind entgegen der Fahrtrichtung auf dem Beifahrersitz gesichert werden soll 
    • klare Aussagen in der Bedienungsanleitung, ob auch ein vorwärts gerichteter Kindersitz auf dem Beifahrersitz platziert werden darf (nur bei Platzmangel zu empfehlen; am sichersten aufgehoben sind Kinder auf der Rücksitzbank) 
    • klare Aussagen in der Fahrzeug-Bedienungsanleitung, auf welchen Sitzplätzen universelle Kindersitze verwendet werden dürfen
    • sensibler Einklemmschutz bei elektrischen Fensterhebern und Schiebedächern (siehe ADAC Autotest)
    • hintere Fensterheber und andere Bedienelemente von der Fahrertür aus deaktivierbar (z.B. Audi A6, Q7) 
    • Kindersicherung an den hinteren Türen (in manchen Fahrzeugen links/rechts getrennt von der Fahrertür aus schaltbar) 
    • integrierte Sonnenrollos 
    • Bordsteckdose zur Stromversorgung von elektronischem Zubehör wie DVD-Playern, die aber während der Fahrt gut gesichert sein müssen, damit sie bei einem Aufprall nicht zu Wurfgeschossen werden 
    • zusätzlicher Spiegel zur Beobachtung des Rücksitzraumes  
    • abklappbare Kopfstützen-Hörnchen zum seitlichen Schutz von Kinderköpfen und zum Anlehnen (z.B. Renault, Volkswagen) 
    • Parkwarner können verhindern, dass man beim Rangieren Kinder übersieht

  • Das sollten Sie vor dem Kauf beachten
    • Alle lieferbaren Fahrzeugmodelle finden Sie in der ADAC Autodatenbank (als App sowie unter www.adac.de). Dort können Sie eine Vorauswahl nach Fahrzeugklasse, Zahl der Türen und anderen Kriterien treffen.
    • Wenn schon Kindersitze vorhanden sind, nehmen Sie diese zur Fahrzeugauswahl mit. Nicht jeder Kindersitz lässt sich in allen Fahrzeugen gleich gut unterbringen. Ob die Gurtlänge reicht, ob das Schloss erreichbar ist, wie viele Kindersitze auf die Rückbank passen (für drei Kindersitze ist der Platz häufig zu knapp). Mehr zum Thema Kindersicherung finden Sie in den ADAC Autotests (www.adac.de/autotest). 
    • Klären Sie mit dem Verkäufer anhand der Fahrzeug-Bedienungsanleitung ab, welche Sitzplätze für die Verwendung von universellen Kindersitzen freigegeben sind.
    • Multimedia-Systeme (DVD-Player, LCD-Bildschirm) sollten fest mit dem Auto verbunden sein. Nachrüstlösungen können im Fahrgastraum herumfliegen und gefährliche Verletzungen auslösen. Besondere Vorsicht ist bei Aktiv-Kopfstützen angebracht, die sich im Crashfall selbsttätig in optimale Position bringen: Diese dürfen nicht mit Zusatzgewichten (etwa angebaute oder übergezogene Monitore) versehen werden, sonst wird die Schutzwirkung beeinträchtigt oder ganz aufgehoben. Bordbuch des Autos beachten!
    • Ist ein integrierter Kindersitz genauso sicher wie ein hochwertiger aus dem Zubehörhandel? Was taugen Billig-Kindersitze? Diese Fragen werden von den regelmäßig veröffentlichten ADAC-Kindersitztests beantwortet (www.adac.de/test) 
    • Tipps zur Probefahrt und zum Neuwagenkauf finden Sie unter www.adac.de im Bereich „Fahrzeugkauf & Verkauf“

    ADAC Autotest

    ADAC Kindersitztest



Weitere interessante Themen für Sie

Rechtsanwältin

Rechtsberatung

Für ADAC Mitglieder kostenfrei: kompetente juristische Beratung. Ob Knöllchen, Unfall, verpatzter Urlaub - Wir helfen gerne! Mehr
Paragraph

ADAC Urteilsdatenbank

Sie haben ein rechtliches Problem und möchten wissen, wie es von den Gerichten gelöst wird? Hier können Sie recherchieren. Mehr

Rund um den Reifen

Rund und schwarz sind sie, womit aber beileibe nicht alles gesagt ist, denn die Bandbreite der Fragen rund um die Bereifung ist enorm. Mehr

Reparatur, Pflege & Wartung

All zu viel Zuwendungen brauchen unsere Autos, dank moderner Technik, eigentlich nicht. Manchmal ist aber doch Eigeninitiative gefragt. Mehr

– ANZEIGE –

Der ADAC AutoKredit

So flexibel wie Ihr Antrieb. Egal ob Diesel, Benzin, Erdgas oder Elektro. Der ADAC AutoKredit bietet Ihnen günstige Zinsen und hohe Sicherheit. Exklusiv für Mitglieder. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität