– ADAC Gebrauchtwagentest –

VW Polo (2009-2017) Diesel

Kleiner Golf

Die fünfte Version des VW Polo ist beinahe so groß wie ein Golf III. Damit ist der Kleinwagen absolut alltagstauglich. Während seiner langen Bauzeit konnte der Polo zahllose Vergleichstests gewinnen. Überzeugen kann er vor allem durch das gute Raumangebot, die tadellose Verarbeitung und die problemlose Bedienung. Es gibt drei verschiedene Ausstattungslinien. Trendline bildet die Basis mit einer eher einfachen Ausstattung. Comfortline ist mit allem Notwendigen, wie Klima, Radio und Regensensor ausgestattet. Highline bietet einen Hauch von Luxus mit Lederlenkrad, Sitzheizung und weiteren Extras. Für das Fahrzeug stehen zahlreiche Motorisierungen von 75 bis 105 PS mit Schalt- und Automatikgetrieben (DSG) zur Verfügung. Bei den DSG sollte bei der Probefahrt vor allem auf ein ruckfreies Anfahren geachtet werden. Alle Dieselmotoren haben einen wartungsarmen Zahnriemen. Bis 2014 wurden Motoren der Generation EA189 (1,2 und 1,6 l) verbaut, welche vom Abgasskandal betroffen waren und umgerüstet werden mussten. Im TÜV-Mängelreport schneidet der Polo V überdurchschnittlich oft mängelfrei ab. Lediglich Ölverlust und die Bremsen bereiten hin und wieder Probleme. Auch in der ADAC Pannenstatistik schneidet der Polo V überdurchschnittlich gut ab.

Empfehlung: Für den Polo gibt es eine breite Auswahl an verschiedenen Dieselmotoren von 75 PS bis 105 PS mit 1,2, 1,4 (Dreizylinder) oder 1,6 l Hubraum (Vierzylinder). Die jeweils schwächeren Versionen mit 75 PS sind sehr sparsam, bringen den Kleinwagen zwar ausreichend, aber nicht druckvoll voran. Besonders sparsam gehen die Bluemotion-Varianten mit Sprit um. Die kräftigeren Varianten mit 90 und 105 PS treiben den Polo deutlich souveräner an, brauchen jedoch kaum mehr Sprit. Außerdem gibt es die 90 PS-Variante auch mit einem 7-Gang-DSG. Die Varianten mit 105 PS sind relativ selten am Markt zu finden und daher auch etwas teurer. Die Dreizylinder laufen relativ ruhig und vibrationsfrei und stehen den Vierzylindern in der Laufkultur kaum nach. Goldene Mitte ist eine 90 PS-Version in der Comfortline-Ausstattung. Diese Kombination ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt sehr häufig zu finden.

Karosserievarianten: Dreitürer

Stärken

  • einfache Bedienung~ gute Verarbeitung~ großzügiges Raumangebot~ zuverlässige Technik~ wertstabil~ niedriger Verbrauch

Schwächen

  • Ruckartiges Anfahren mit DSG~ Motoren mit Schummelsoftware (EA189)~ teilweise Ölverlust

Weitere interessante Themen für Sie

Rechtsanwältin

Rechtsberatung

Für ADAC Mitglieder kostenfrei: kompetente juristische Beratung. Ob Knöllchen, Unfall, verpatzter Urlaub - Wir helfen gerne! Mehr
Paragraph

ADAC Urteilsdatenbank

Sie haben ein rechtliches Problem und möchten wissen, wie es von den Gerichten gelöst wird? Hier können Sie recherchieren. Mehr

Rund um den Reifen

Rund und schwarz sind sie, womit aber beileibe nicht alles gesagt ist, denn die Bandbreite der Fragen rund um die Bereifung ist enorm. Mehr

Reparatur, Pflege & Wartung

All zu viel Zuwendungen brauchen unsere Autos, dank moderner Technik, eigentlich nicht. Manchmal ist aber doch Eigeninitiative gefragt. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität