– ADAC Gebrauchtwagentest –

Mazda 3 (ab 2013)

Schöner Japaner

Der Mazda 3 kam 2013 als Fünftürer auf den Markt und ist ein typischer Vertreter der Kompaktklasse. Ein Jahr später folgte die Stufenhecklimousine. Besonders viel Wert wurde bei dem Auto auf das Design gelegt. Selten sind fernöstliche Fahrzeuge so gelungen gestaltet und treffen den europäischen Geschmack so gut. Die gestreckte Form wirkt elegant und trotzdem sportlich. Leider ist das Platzangebot in der stattlichen Karosserie kleiner als es zunächst den Anschein macht und nur in der ersten Sitzreihe wirklich gut. Auf den Fondsitzen wird es schnell eng und die Größe des Kofferraums ist nur Klassendurchschnitt. Typisch japanisch ist wiederum die gute Grundausstattung. Selbst die Basisausstattung Prime-Line bringt das Allerwichtigste mit. Sonderausstattungen gibt es in dieser Linie allerdings kaum. Die nächsthöhere Linie Center-Line wäre fast so etwas wie die goldene Mitte, müsste man damit nicht auf wichtige Assistenzsysteme wie einen Notbremsassistenten verzichten. Wer darauf Wert legt, muss also zu einem Modell mit Exclusive-Line oder Sports-Line greifen. Die sportlichere Ausstattunge hat unter anderem 18-Zoll-Räder und eine Bose-Soundanlage mit tollem Klang an Bord. Beim Fahren bereitet die knackige Schaltung und das ausgewogene Fahrwerk durchaus Freude. Die unübersichtliche Karosserie und der große Wendekreis sind innerorts jedoch etwas störend. In der TÜV-Statistik gibt es noch keine Zahlen, der erste Eindruck sieht aber ganz gut aus. In der ADAC Pannenstatistik landet der Mazda 3 im hinteren Drittel. Häufige Batterieprobleme verhindern eine bessere Platzierung.

Empfehlung: Für den Mazda 3 ist die Auswahl der Motoren recht beschränkt. Es gibt drei Benziner und zwei Diesel. Die Benziner leisten 100, 120 und 165 PS. Alle Benziner sind entgegen des aktuellen Trends Saugmotoren ohne Turbolader. Der schwächere Motor hat etwas seine Mühe mit dem stattlichen Fahrzeug. Deutlich flotter geht es mit dem stärkeren Triebwerk voran. Zudem braucht der größere Motor kaum mehr Sprit. Die stärkste Variante bringt durchaus flotte Fahrleistungen mit sich, verlangt aber nach etwas mehr Kraftstoff. Die Motoren laufen bis in mittlere Drehzahlbereiche sehr angenehm und ruhig, werden bei höherer Last und Drehzahl aber laut und laufen dann relativ rau. Die beiden Diesel leisten 105 und 150 PS. Hier reicht der kleinere Diesel zwar grundsätzlich aus, besser passt aber der stärkere in das Auto. Der stärkere Diesel mit Registeraufladung ist durchzugstark und laufruhig, bleibt dabei aber angenehm sparsam. So passt dieser Motor sehr gut in den dynamisch gezeichneten 3 und ist nebenbei häufig am Gebrauchtwagenmarkt zu finden. Die Diesel und den mittleren Benziner gibt es auch mit Automatik, jedoch wurden die meisten Fahrzeuge mit Schaltgetriebe verkauft und das Angebot ist daher relativ gering.

Karosserievarianten: Schrägheck, Stufenheck

Stärken

  • Geringer Wertverlust, knackige Schaltgetriebe, großzügiges Raumangebot vorne, gelungenes Design, gute Basisausstattung

Schwächen

  • schlechte Rundumsicht, teils schwache Motoren, großer Wendekreis, Diesel mit hohem Schadstoffausstoß, wenig Platz im Fond

Weitere interessante Themen für Sie

Rechtsanwältin

Rechtsberatung

Für ADAC Mitglieder kostenfrei: kompetente juristische Beratung. Ob Knöllchen, Unfall, verpatzter Urlaub - Wir helfen gerne! Mehr
Paragraph

ADAC Urteilsdatenbank

Sie haben ein rechtliches Problem und möchten wissen, wie es von den Gerichten gelöst wird? Hier können Sie recherchieren. Mehr

Rund um den Reifen

Rund und schwarz sind sie, womit aber beileibe nicht alles gesagt ist, denn die Bandbreite der Fragen rund um die Bereifung ist enorm. Mehr

Reparatur, Pflege & Wartung

All zu viel Zuwendungen brauchen unsere Autos, dank moderner Technik, eigentlich nicht. Manchmal ist aber doch Eigeninitiative gefragt. Mehr



– Mein ADAC –

Bankeinzugs-Service

Stellen Sie die Zahlung Ihrer Mitgliedsbeiträge auf Bankeinzug um. Als Dankeschön wartet eine 10,– € Tankkarte. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität