DruckenPDF

Winterreifenpflicht im Ausland

Reifen_Ausland

Wer im Ausland trotz winterlicher Straßenverhältnisse mit Sommerreifen unterwegs ist, hat teils drastische Strafen zu befürchten. Unsere Experten haben die wichtigsten Fakten zur Winterreifenpflicht im Ausland zusammengestellt.


Spätestens, wenn der erste Schnee gefallen ist, sind Winterreifen auf dem Auto in Deutschland Pflicht. Wer dann dennoch mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert ein Bußgeld von bis zu 80 Euro und einen Punkt in Flensburg. Damit kommen Winterreifenmuffel hierzulande relativ günstig weg, denn im Ausland werden Verstöße teils strenger geahndet.


In Österreich müssen Autofahrer bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Winter- oder Ganzjahresreifen unterwegs sein. Keine generelle Winterreifenpflicht gibt es hingegen in der Schweiz. Autofahrern drohen aber Bußgelder, wenn sie auf verschneiten Straßen wegen ungeeigneter Bereifung den Verkehr behindern. In Tschechien gilt bis 31. März eine allgemeine Winterreifenpflicht.


In Frankreich werden Winterreifen situationsbedingt durch Schilder vorgeschrieben. Auch in Italien gibt es keine einheitliche Regelung: Hier entscheiden die lokalen Behörden, häufig situativ. Eine Ausnahme ist Südtirol: Hier besteht bis zum 15. April eine generelle Winterreifenpflicht auf der Brennerautobahn (A22) und im Stadtgebiet Bozen. Bei winterlicher Witterung ist in ganz Südtirol die entsprechende Bereifung vorgeschrieben.


Vorgeschriebene Profiltiefe der Reifen


In Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz können die Behörden auch die Verwendung von Schneeketten anordnen. Die Ketten müssen in der Regel mindestens an den Antriebsrädern montiert werden. 


Österreich und Tschechien schreiben bei Reifen eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimetern vor, was auch unserer Empfehlung entspricht. Hierzulande fordert der Gesetzgeber lediglich 1,6 Millimeter Profil.


Autofahrern, die trotz der Winterreifenpflichten mit Sommerpneus unterwegs sind, drohen teils drastische Bußgelder: In Tschechien werden bis zu 92 Euro, in Frankreich 135 Euro und in Italien bis zu 338 Euro fällig. In Österreich kann das Bußgeld in Einzelfällen sogar bis zu 5000 Euro betragen.


Zur Winterreifenpflicht im Ausland finden Sie hier eine detaillierte Auflistung nach Ländern. Für die Regelungen in Deutschland haben unsere Juristen die häufigsten Fragen hier zusammengetragen und beantwortet.


(Stand 14.12.2015)



– Reise & Freizeit –

ADAC Staukalender

Verbringen Sie Ihre Autofahrt nicht im Stau. Unser Staukalender zeigt Ihnen, wann mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität