DruckenPDF

AdBlue richtig verwenden

30.01.2017

AdBlue wird zur Abgasreinigung bei Dieselfahrzeugen genutzt. Bei Lkw gibt es das schon länger. Seit einiger Zeit kommt diese Technik auch bei Diesel-Pkw zum Einsatz. Folgendes sollten Sie bei der Verwendung beachten. 



AdBlue ist ein Reduktionsmittel und wird  zur Reduzierung der Stickoxidemissionen in den Abgastrakt gespritzt, reagiert dort mit den Schadstoffen und wandelt sie in ungiftige Abgase um. Umweltschädliche Stickoxide werden fast vollständig in Wasserdampf und atmosphärischen Stickstoff umgewandelt. 


Die geruchslose Flüssigkeit besteht zu zwei Dritteln aus hochreinem Wasser und zu einem Drittel aus synthetischem Harnstoff. Sie ist nicht giftig, Sie sollten sie aber zügig nach dem Auffüllen von Ihren Händen oder dem Autolack abwaschen. 


Richtige Verwendung


AdBlue wird bei allen Diesel-Pkw mit SCR-System verwendet. Darunter versteht man eine Abgasreinigungstechnik, die auf das Reduktionsmittel setzt. Der Verbrauch von AdBlue liegt bei etwa 3 bis 5 Prozent vom Kraftstoffverbrauch – also bei etwa 1,5 bis 3 Litern AdBlue pro 1000 Kilometer.


Die Pkw mit SCR-System sind nur dann leicht zu erkennen, wenn der Einfüllstutzen für AdBlue außen am Auto liegt, beispielsweise neben dem Dieseltankstutzen. Viele Pkw haben den Einfüllstutzen allerdings auch unter dem Kofferraumboden oder der Motorhaube. In diesem Fall sollten Sie in der Bedienungsanleitung nachlesen. 


Tipps zum Kauf 


Der Zehn-Liter-Kanister AdBlue ist mit 1,30 Euro pro Liter am günstigsten. Die 1,89- oder Ein-Liter-Flaschen sind dagegen unverhältnismäßig teuer. 


Ab 2400 Kilometer Restreichweite werden Sie in der Regel von Ihrem Fahrzeug zum Nachfüllen aufgefordert. Daher sollten Sie das Reduktionsmittel auf Vorrat haben. Wer die Aufforderung ignoriert, kann am Ende den Motor nicht mehr starten – so verlangt es der Gesetzgeber. Also: Füllen Sie AdBlue rechtzeitig nach!


Interessanter Link


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
261 von 295 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– ANZEIGE –

ADAC Fahrsicherheits-Profi gesucht!

Testen Sie Ihre Fahrkünste & werden Sie unser Profi mit dem ADAC Fahrsicherheits-Training, Continental Reifen & BMW. Mitmachen lohnt sich, denn auf den Sieger wartet ein Jahr kostenfreies Fahren eines BMW i8. Mehr Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität