DruckenPDF

Richtiges Verhalten nach Verkehrsunfall

23.01.2017

Nach aktuellen Zahlen der ADAC Unfallforschung passieren pro Jahr etwa 2,4 Millionen Unfälle auf deutschen Straßen. Wenn Sie einen Verkehrsunfall haben, müssen Sie zuerst an Ihre eigene Sicherheit denken. Wir geben Tipps, worauf Sie sonst noch achten sollten. 



Schalten Sie zuerst die Warnblinkanlage ein, ziehen Sie die Warnweste an, und stellen Sie anschließend das Warndreieck auf. Detaillierte Infos dazu finden Sie in unserem How To Unfallstelle absichern. Werden bei einem Unfall Personen verletzt, müssen Sie Erste Hilfe leisten. Was es dabei zu beachten gibt, sehen Sie hier


Verständigen Sie außerdem die Polizei unter der Rufnummer 110 oder Feuerwehr und Rettungsdienst unter der 112. Rufen Sie die Polizei auch, wenn ein Unfallbeteiligter augenscheinlich Alkohol oder Drogen konsumiert hat. Wohnt ein Unfallgegner im Ausland oder ist sein Fahrzeug dort zugelassen, rufen Sie ebenfalls die Polizei. Notieren Sie sich den Namen und die Dienststelle des Polizisten, damit Sie einen Ansprechpartner bei Rückfragen haben. 


Wenn möglich, Unfallstelle räumen


Bei Bagatellschäden notieren Sie Namen, Adresse und Telefonnummer der Unfallbeteiligten und Zeugen. Vom ADAC gibt es ein Unfallaufnahmeprotokoll, das Sie hier downloaden und ins Auto legen können. Es empfiehlt sich, mit dem Smartphone oder einer Kamera Fotos vom Unfallort aus unterschiedlichen Perspektiven zu machen. Wichtig: Unterschreiben Sie kein Schuldanerkenntnis. Halten Sie zuerst Rücksprache mit Ihrer Versicherung.


Um den Verkehr nicht zu behindern, sollten Sie die Unfallstelle so schnell wie möglich räumen. Vergewissern Sie sich vor dem Weiterfahren, ob Ihr Auto noch verkehrstüchtig ist. Informieren Sie Ihre Versicherung innerhalb einer Woche.


Interessanter Link


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
15 von 15 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität