DruckenPDF

Verspätung wegen Maus im Flieger

Kleines Tier mit großer Wirkung: Weil sich eine Maus an Bord eines Flugzeugs geschlichen hatte, musste die Maschine am Boden bleiben. Ein Gericht entschied nun, ob den Fluggästen eine Entschädigung zusteht.


Im vorliegenden Fall hatte eine Frau einen Flug aus der Dominikanischen Republik nach Düsseldorf gebucht. Sie landete am Zielflughafen mit einer Verspätung von mehr als sechs Stunden. Deswegen wandte sie sich an die Fluggesellschaft und verlangte die pauschale Ausgleichszahlung nach der Fluggastrechteverordnung.


Normalerweise gilt: Hat ein Flug mehr als drei Stunden Verspätung, muss die Fluggesellschaft den Reisenden eine pauschale Entschädigung zahlen. Die Fluggesellschaft kann das allerdings verweigern, wenn ein sogenannter außergewöhnlicher Umstand zu der Verspätung geführt hat.


Im vorliegenden Fall weigerte die Fluggesellschaft sich zu zahlen und wies darauf hin, dass die Verspätung deswegen zustande gekommen war, weil sich am Startflughafen in Punta Cana eine Maus in den Flieger geschlichen hatte. Die Maus sei vermutlich bei der Gepäckverladung mit an Bord geraten und später entdeckt worden, so die Gesellschaft. Da man nicht ausschließen habe können, dass der kleine Nager Schäden angerichtet hatte, musste die Maschine am Boden bleiben. Das sei ein außergewöhnlicher Umstand, den die Gesellschaft nicht zu vertreten habe.


Das sah die Passagierin anders und klagte. Sie war der Meinung, dass die Fluggesellschaft das Eindringen von Tieren verhindern müsse und außerdem für eine Ersatzmaschine hätte sorgen müssen.


Das Amtsgericht Düsseldorf jedoch gab der Fluggesellschaft Recht (Urteil vom 9.10.2014, Az.: 47 C 17099/13). Sie müsse keine Entschädigung bezahlen, weil das Eindringen einer Maus ein „nicht vorhersehbares und nicht beherrschbares Ereignis“ darstelle. Außerdem habe die Fluggesellschaft nachgewiesen, dass sie erfolglos alles Erdenkliche getan habe, um eine Ersatzmaschine zu beschaffen.


Wichtiger Link


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität