DruckenPDF

Peugeot 108 Top!: Kleiner Franzose mit Faltdach



Peugeots neuer Kleinstwagen 108 wird serienmäßig als Dreitürer und in vier Ausstattungsvarianten angeboten. Für die zwei besser ausgestatteten Varianten sind optional Fondtüren erhältlich. Insgesamt ist der 108 relativ gelungen. Doch Details wie Kofferraumvolumen, Wendekreis und das Innengeräusch fallen unangenehm auf.


Den 108 Active/Allure gibt es gegen Aufpreis in der Ausstattungsvariante "Top!". Diese Version besitzt ein Stoff-Faltdach. Bei den Antrieben kann zwischen zwei Ottomotoren gewählt werden. Zur Verfügung stehen ein 1.0-l-Aggregat mit 50 kW/68 PS (auch mit Start-Stopp-System) oder der im Testwagen verbaute 1.2-l-Motor mit 60 kW/82 PS. 


Der Dreizylinder ist akustisch dauerhaft im Innenraum präsent. Er macht zwar durch ausgeprägte Vibrationen auf sich aufmerksam, kann aber bei den Fahrleistungen im Klassenvergleich ein gutes Ergebnis einfahren. Der im EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch liegt mit 5,3 l/100 km für einen Kleinstwagen noch im akzeptablen Bereich, könnte aber besonders innerorts geringer ausfallen. 


Gut für die Stadt, kleiner Kofferraum


Ein Start-Stopp-System, das den Verbrauch senken würde, ist für das getestete Aggregat nicht erhältlich. Vorn bietet der kleine Peugeot viel Platz. Der Kofferraum besitzt ein im Klassenvergleich durchschnittliches Volumen. Mit den kompakten und übersichtlichen Außenmaßen sowie der optional erhältlichen Rückfahrkamera eignet sich der Kleine gut für die Stadt. 


Allerdings ist der 108 Top! PureTech 82 Allure mit einem Grundpreis von 14.400 Euro im Klassenvergleich nicht besonders günstig, zumal einige Ausstattungsdetails wie Lichtsensor, Klimaautomatik oder sogar Kofferraumbeleuchtung extra bezahlt werden müssen. Ein für den Stadtverkehr empfehlenswertes City-Notbremssystem ist für den 108 leider nicht erhältlich.


Karosserievarianten: Fünftürer

Konkurrenten: u. a. Citroen C1, Fiat 500, Ford Ka, Renault Twingo, SEAT Mii, Skoda Citigo, Toyota Aygo, VW up!


Stärken


     übersichtliche Karosserie

     gutes Raumangebot vorn

     recht agiler Motor


Schwächen


     unbequemer Zustieg nach hinten (Dreitürer) 

     wenig Platz im Fond

     hohes Innengeräusch

     geringe Zuladung

     großer Wendekreis (im Klassenvergleich)


Zum ausführlichen Test (pdf) mit allen Details


Interessanter Link



– Reise & Freizeit –

ADAC Staukalender

Verbringen Sie Ihre Autofahrt nicht im Stau. Unser Staukalender zeigt Ihnen, wann mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität