DruckenPDF

Mini Cooper: Erster Fünftürer

Erstmals gibt es den Mini mit fünf Türen. Durch den deutlich längeren Radstand bietet er mehr Platz, büßt aber an Agilität ein. Insgesamt erzielt der Bestseller ein solides Ergebnis.


Der Radstand des neuen Mini ist nun merklich länger, 72 Millimeter, um genau sein. Auch wenn die fahrdynamischen Qualitäten weiterhin tadellos sind und Fahrspaß garantiert ist, im direkten Vergleich lässt sich der Fünftürer nicht ganz so flink um Kurven zirkeln wie der wendige Dreitürer.

Der Fünftürer bietet dennoch einige Vorteile: Der Kofferraum fällt bei umgeklappten Rücksitzen um bis zu 140 Liter größer aus, die Familientauglichkeit wird durch die zusätzlichen Fondtüren gesteigert, und die Fondpassagiere genießen ein Stück mehr Beinfreiheit. Nicht zuletzt wirkt sich der längere Radstand positiv auf den Geradeauslauf aus. Der Komfort liegt auch durch die nicht ganz so straffe Fahrwerksauslegung insgesamt etwas höher, ohne dass der sportliche Charakter des Mini gänzlich verloren gegangen wäre.

Testverbrauch akzeptabel
 
Dazu passt der Dreizylinder-Turbo-Benziner, der im Cooper 136 PS leistet. Der Motor verfügt über eine erstaunlich hohe Laufkultur, hängt agil am Gas und überzeugt durch seine einwandfreie Durchzugskraft. Der Testverbrauch fällt mit 5,5 l/100 km zwar nicht zu hoch aus, im direkten Vergleich zum Dreitürer liegt er aber 0,3 Liter pro 100 km höher. Nachteile muss man auch bei der Rundumsicht in Kauf nehmen - die fällt aufgrund der zusätzlichen Türen deutlich schlechter aus. Zusammen mit der längeren Karosserie ist die Stadttauglichkeit des Fünftürers etwas eingeschränkter.

Der fünftürige Mini Cooper vereint in der Summe die traditionellen Eigenschaften des Modells mit modernster Technik und bietet gleichzeitig eine gewisse Alltagstauglichkeit. Mit 20.800 Euro liegt der Grundpreis des fünftürigen Mini Cooper aber nochmals 900 Euro höher als beim Dreitürer.

Karosserievarianten: Dreitürer


Konkurrenten: Audi A1 Sportback  

Stärken 

  kultivierter und sehr durchzugsstarker Dreizylinder-Motor   

  agile und sichere Fahreigenschaften  
  vorn sehr gute Beinfreiheit
  viele Assistenzsysteme erhältlich   
  helle LED-Scheinwerfer (gegen Aufpreis)  
 

Schwächen 

  kleiner Kofferraum   

  großer Wendekreis 
  hoher Anschaffungspreis 


Zum ausführlichen Test (pdf) mit allen Details


Interessanter Link



– Reise & Freizeit –

ADAC Staukalender

Verbringen Sie Ihre Autofahrt nicht im Stau. Unser Staukalender zeigt Ihnen, wann mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität