DruckenPDF

Sicher und günstig

Der neue Octavia Combi verbraucht für ein Mittelklasse-Auto sehr wenig Kraftstoff. Der Preis dafür ist ein schwächelnder Motor. Insgesamt aber glänzt das Auto mit einem beachtlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. 


Mit einem angegebenen Verbrauch von 3,2 Litern pro 100 Kilometer ist der Skoda Octavia Combi GreenLine der momentan mit Abstand sparsamste Dieselkombi in der Mittelklasse. Im anspruchsvollen ADAC EcoTest fällt der Verbrauch mit 3,8 l/100 km zwar höher aus, doch mit einer CO2-Bilanz von nur 123 g/km und sauberen Abgasen (es ist ein sogenannter NOx-Speicherkat verbaut) erreicht der Octavia GreenLine dennoch deutlich die vollen fünf Sterne im Umweltranking.


Mit 95 Punkten führt er nun sogar das EcoTest-Ranking unter allen konventionell mit Diesel oder Benzin betriebenen Modellen an. Der 110 PS starke 1.6-Liter-Dieselmotor sorgt für ausreichende Fahrleistungen, auch wenn sich der Motor bei niedrigen Drehzahlen schlapp anfühlt und man entsprechend oft einen Gang zurückschalten muss. Insgesamt liegt die Langstreckentauglichkeit dennoch hoch. Der Fahrkomfort fällt trotz des etwas straffer abgestimmten Fahrwerks mit 15 Millimetern Tieferlegung gut aus, und die Fahreigenschaften sind sicher. 


Einschränkungen muss man bei den verfügbaren Ausstattungen hinnehmen. Einige Komfortextras (zum Beispiel Panorama-Schiebedach oder elektrische Heckklappe) und sogar Sicherheitsausstattungen sind für die Spritsparvariante nicht erhältlich. So muss man auf den Frontradarassistenten (Kollisionswarn- und Notbremssystem) sowie reaktionsschnelle LED-Rückleuchten verzichten. 


Der Grundpreis liegt bei günstigen 24.650 Euro, was in der Summe für niedrige Autokosten und ein respektables Preis-Leistungs-Verhältnis sorgt.


Karosserievarianten: Limousine

Konkurrenten: u.a. Peugeot 508 e-HDi; Ford Mondeo ECOnetic; Opel Insignia EcoFlex


Stärken

  • sehr großer Kofferraum
  • großzügiger Innenraum
  • einfache Bedienung der Grundfunktionen
  • hoher Sicherheitsstandard
  • sehr niedriger Verbrauch
  • günstiger Unterhalt 


Schwächen

  • durchzugsschwacher Motor
  • bei niedrigen Drehzahlen mäßige Laufkultur
  • Außenspiegel ohne zusätzliche asphärische Bereiche
  • geringe Anhängelast
  • für GreenLine nicht alle Ausstattungen erhältlich


Hier können Sie den ausführlichen Test (pdf) mit allen Details herunterladen.


Interessanter Link



– Reise & Freizeit –

ADAC Staukalender

Verbringen Sie Ihre Autofahrt nicht im Stau. Unser Staukalender zeigt Ihnen, wann mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität