Die Entdeckung der Langsamkeit in Prag

Das neue ADAC Reisemagazin „Prag“ zeigt neue Facetten der Moldaustadt, bietet Informationen und Tipps rund um touristische Highlights, Hotels und Restaurants. In zahlreichen Reportagen wird hinter die Fassade der vielen Sehenswürdigkeiten geblickt.


48 verschiedene Biersorten in einer Kneipe? Das ist typisch für Prag, denn nirgends spielt Bier so eine zentrale Rolle wie in Tschechien. Allein seit dem Jahr 2000 sind dort insgesamt 190 neue Brauereien gegründet worden, 30 davon im vergangenen Jahr. 


Auf einer Kutschfahrt können Reisende die Details, die den Glanz und das Leben der Metropole an der Moldau in der Vergangenheit ausmachten, für sich entdecken. Als Kontrast dazu ist ein gänzlich anderes Prager Lebensgefühl beim Bummel durch das Szeneviertel Žižkov spürbar. Es spiegelt sich in vielen kleinen Dingen und Plätzen wie etwa den Entwürfen junger Designer wider.


Für Gourmetfans hält das neue Reisemagazin zahlreiche Restauranttipps bereit, wo Böhmische Knödel oder Prager Schinken neu entdeckt werden können. Bekannt ist Prag auch als Künstlerzentrum mit mehr als 100 Bühnen: darunter viele Schwarzlichttheater, bei denen Schauspieler ganz ohne Computeranimation fantastische Illusionen aus Licht und Farben kreieren.


Das Reisemagazin Prag ist zum Preis von 8,10 Euro im Buchhandel, in den ADAC Geschäftsstellen, unter www.adac.de/reisemagazin und unter der Hotline 0 52 41.94 77 95 erhältlich. Einige Geschichten aus dem Heft sind im Online-Tagebuch „"Sie haben Ihr Ziel erreicht“" unter www.adac.de/reiseblog nachzulesen.


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität