DruckenPDF

Sonnenschein aus Rüsselsheim


Der Cascada, das neue Cabrio von Opel, ist solide verarbeitet. Es sieht gut aus, alles ist am richtigen Platz und funktioniert. Die Fahrt unter freiem Himmel kann starten - wäre da nicht der unzeitgemäße Verbrauch.

Das neue viersitzige Cabrio aus dem Hause Opel ist ein eigenständiges Modell und hört auf den Namen Cascada. Das knapp 4,70 Meter lange Cabrio punktet mit guter Verarbeitung und ansprechender Optik. Auch der Innenraum präsentiert sich sorgfältig gefertigt und wird durch Dekorelemente und die optionale Lederausstattung optisch aufgewertet. 


Das Platzangebot ist vorn großzügig, hinten allerdings mager. Auch das Ladeabteil ist mit einer kleinen Ladeluke und einem mäßigen Volumen eher unpraktisch, vor allem bei offenem Verdeck. Letzteres lässt sich voll automatisch auch während der Fahrt (bis 50 km/h) öffnen und sorgt nach 16 Sekunden für Fahrvergnügen unter freiem Himmel. 


Üppige Ausstattung


Angetrieben wird der Testwagen vom neuen 1.6-SIDI-Direkteinspritzer-Turbomotor. Dessen Fahrleistungen gehen in Ordnung, übermotorisiert ist der Cascada damit aber nicht. Der Kraftstoffverbrauch liegt mit durchschnittlich sieben Liter auf 100 Kilometer im ADAC EcoTest im hinteren Klassenmittelfeld. Punkten kann der Opel mit dem sehr guten optionalen Lichtsystem AFL+ mit Bi-Xenonlicht und variabler Lichtverteilung. 


Gegen weiteren Aufpreis sind auch eine Kollisionswarnung, ein Spurverlassenswarner und ein Toter-Winkel-Assistent erhältlich. Der Grundpreis ist mit 28.245 Euro für die getestete Variante akzeptabel, allerdings fällt die Serienausstattung im Klassenvergleich eher schwach aus.


Karosserievarianten: keine 

Konkurrenten: u. a. Audi A5 Cabriolet, BMW 3er Cabriolet

 
Stärken: 

     guter Sitzkomfort auf den optionalen AGR-Sitzen

     geringer Luftzug bei offenem Verdeck


Schwächen: 

     unübersichtliche Karosserie
     unpraktischer Kofferraum
   

Hier finden Sie den ausführlichen Test des Opel Cascada (pdf) mit allen Details.

Interessanter Link


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität