DruckenPDF

Ist das Autofahren in High Heels erlaubt?

15.08.2016

Mit hochhackigen Schuhen am Steuer: Erlaubt, aber nicht empfehlenswert.

Mit hochhackigen Schuhen am Steuer: Erlaubt, aber nicht empfehlenswert.

Schuhe mit hohen Absätzen sind bei Frauen besonders beliebt – vor allem im Sommer möchten viele nicht auf ihre High Heels verzichten. Doch ist das Autofahren mit diesem Schuhwerk überhaupt erlaubt?


Ob Flip-Flops, Clogs oder Sandalen: Viele Autofahrer sind im Sommer unsicher, ob solche Schuhe am Steuer prinzipiell erlaubt sind. Gleiches gilt für High Heels – sind die hohen Absätze wirklich fahrtauglich?


Wer fahrlässig handelt, zahlt selbst!

Wir haben bei unseren Verkehrsjuristen nachgefragt: Aus versicherungsrechtlicher Sicht kann das Fahren mit offenen, locker sitzenden oder hohen Schuhen problematisch sein. Kommt es beispielsweise zu einem Unfall, bei dem der Unfallgegner die Vorfahrt missachtet hat, kann sich das versicherungsrechtlich auswirken: Wenn der Geschädigte wegen seiner Schuhe das Bremspedal nicht rechtzeitig oder nicht ausreichend betätigen konnte, bekommt er die Versicherungsleistung nur teilweise erstattet – außer er beweist, dass der Unfall unvermeidbar war. 


Demnach kann eine Vollkaskoversicherung die Leistung für den Schaden des Versicherten wegen grober Fahrlässigkeit verweigern oder kürzen. Die Rechtslage ist hier mit einem Unfall vergleichbar, der auf die Nutzung eines Mobiltelefons am Steuer zurückzuführen ist.  


Sind hohe Absätze verkehrssicher?

Zwar haben High Heels keinen Einfluss auf die Reaktionszeit am Steuer, jedoch besteht unter anderem die Gefahr, sich mit den Absätzen an den Pedalen zu verkeilen. Auch ein sicherer Halt ist nicht immer gewährleistet - beispielsweise ist es möglich, dass bei sehr dünnen Absätzen der Fuß seitlich von der Pedale rutschen kann. 


Im Hinblick auf eine Notbremsung ist festes Schuhwerk mit flacher Sohle deutlich besser. Unsere Empfehlung ist daher, immer ein paar feste Schuhe im Auto zu haben und erst vor dem Aussteigen auf High Heels zu wechseln.


Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
0 von 0 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität